PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 901787 (Söring GmbH, Medizintechnik)
  • Söring GmbH, Medizintechnik
  • Justus-von-Liebig-Ring 2
  • 25451 Quickborn
  • http://www.soering.com
  • Ansprechpartner
  • Anita Urban
  • +49 (4106) 6100-212

Söring lädt zum UAW-Symposium auf Deutschem Wundkongress

(PresseBox) (Quickborn, ) Die Söring GmbH lädt am 17. Mai 2018 um 11:45 Uhr zum Symposium „Die Rolle des UAW-Debridements im Behandlungsablauf bei chronischen Wunden“ im Salon London auf dem DEWU Deutschen Wundkongress in Bremen ein.

Die Söring GmbH, einer der führenden Hersteller von Produkten für das Ultraschall-Assistierte Wunddebridement, lädt am 17. Mai 2018 um 11:45 Uhr während des DEWU Deutschen Wundkongresses in Bremen zum Sattelitensymposium „Die Rolle des UAW-Debridements im Behandlungsablauf bei chronischen Wunden“ in den Salon London ein.

Namhafte Referenten berichten von ihren Erfahrungen mit UAW

Zu Beginn des Symposiums erzählt Anke Bültemann, Pflegeexpertin Chronischer Wunden am Asklepios Klinikum Hamburg-Harburg, von ihren Praxiserfahrungen aus der Hamburger Wundambulanz und informiert über den Behandlungsablauf beim Ultraschall-Assistierten Wunddebridement (UAW). Als Wundexpertin führt sie das sequentielle Debridement etwa zwei bis dreimal wöchentlich durch.

Anschließend berichtet Mario Gießler, Pflegetherapeut Wunde I.C.W. am Südharz Klinikum Nordhausen, von der Kombination des UAW mit der Vakuumtherapie (Negative pressure wound therapy (NPWT)). Bei dieser Behandlungsform werden Biofilme zunächst mittels UAW aufgebrochen1 und avitales Gewebe entfernt. Im Anschluss wird die Wunde mittels Unterdrucktherapie luftdicht abgedeckt und dort ein kontrollierter, örtlich begrenzter Unterdruck erzeugt, um so ebenfalls die Wundheilung anzuregen.

Zum Schluss gibt Dr. Peter Lübke, Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie am Helios Klinikum Leisnig, einen Überblick über die Wirtschaftlichkeit des Ultraschall-Assistierten Wunddebridements. So lässt sich das UAW z.B. in wischdesinfizierbaren Räumen, statt im Operationsraum, anwenden und kann von spezialisierten Pflegekräften durchgeführt werden.

Söring stellt das UAW auf dem Messestand R7 in Halle 4 vor

Wer mehr über das Debridement mit Ultraschall erfahren möchte oder nicht am Symposium teilnehmen kann, sollte Söring vom 16. - 18. Mai 2018 auf dem Messestand R7 in Halle 4 besuchen und die Methode im praktischen Einsatz kennenlernen. Die Söring Produkt-Manager informieren über Indikationen, Studienergebnisse und das UAW-Produktportfolio. Weitere Informationen finden Interessierte auch unter www.soering.de.

Referenzen

1 Geisler Crone, S., Garde, C., Bjarnsholt, T., Alhede, M.: A novel in vitro wound biofilm model used to evaluate low-frequency ultrasonic-assisted wound debridement. Journal of Wound Care 2015; 24:2, 64-72.

Söring GmbH, Medizintechnik

Die 1985 von Holger Söring mit Hauptsitz in Quickborn gegründete Söring GmbH stellt seit über drei Jahrzehnten qualitativ hochwertige Produkte für die Ultraschall-Chirurgie her. Heute steht der Mittelständler mit seinen zahlreichen patentierten Anwendungen für die Leber-, Neuro- und Wirbelsäulenchirurgie sowie für die Wundbehandlung an der Weltspitze der Ultraschall-Technologie. Bei Söring kommt alles aus einer Hand: von der Entwicklung, über die Produktion bis hin zum Vertrieb. Die breite Produktpalette mit dem Qualitätssiegel "Made in Germany" wird stets in enger Zusammenarbeit mit führenden Chirurgen optimiert und erweitert. Sämtliche Ultraschall-Instrumente ermöglichen ein besonders präzises und ergonomisches Arbeiten. Zudem trägt Söring den hohen Anforderungen seiner Kunden mit einem umfassenden Instandhaltungs- und Serviceprogramm Rechnung.

Söring verfügt über Niederlassungen in den USA, Kolumbien und Russland sowie über ein globales Distributionsnetzwerk in mehr als 90 Ländern.

www.soering.de