PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 590454 (Cross-Business-Architecture Lab e. V.)
  • Cross-Business-Architecture Lab e. V.
  • Emil-Nolde-Straße 7
  • 53113 Bonn
  • https://www.cba-lab.de
  • Ansprechpartner
  • Christoph Witte
  • +49 (89) 1432555-2

SOA Innovation Lab schließt Arbeit am Cloud Computing Guide ab

Schritt-für-Schritt-Anleitung für eine Private Cloud

(PresseBox) (Bonn, ) Mit dem Cloud Computing Guide hat die Anwendervereinigung SOA Innovation Lab den Stand der aktuellen Cloud Diskussion aus der Perspektive des Enterprise Architecture Management zusammengefasst. Der Leitfaden gibt Anwendern nicht nur eine sehr detaillierte Anleitung zum Aufbau von Private Clouds, sondern diskutiert auch die Themen Cloud Governance und die Aufgaben des Enterprise Architecture Managements. Außerdem gibt er einen Überblick über wichtige Cloud Patterns.

Die Kontroverse um Cloud Computing hat stark an Vehemenz verloren. Wurden in den vergangenen Jahren die Themen Sicherheit, Integrationsfähigkeit, Compliance oder die zu große Abhängigkeit von einzelnen Anbietern als "Showstopper" betrachtet, kümmern sich Anwender, Anbieter und Integratoren heute darum, diese Hürden zu überwinden. Mit diesem Anspruch ist auch der Workstream "Cloud Computing" des SOA Innovation Lab angetreten, der jetzt mit einem ausführlichen Cloud Computing Guide die Resultate seiner einjährigen Tätigkeit vorgelegt hat.

Schritt-für-Schritt Ansatz in fünf Dimensionen

Ein Kernstück dieses Ratgbers ist ein Schritt-für-Schritt-Ansatz zum Aufbau einer Private Cloud. Er ist unterteilt in fünf Bereiche und 13 Einzelschritte. Vor allem mit der Beschreibung der Schritte bekommen Anwender eine detaillierte Beschreibung der Fragen, auf die sie achten sollten. Unterteilt ist der Aufbauplan in folgende Dimensionen:

- Strategy
- Business
- Process
- Technology
- Security/Compliance

Im Bereich Strategy werden Fragen nach den strategischen Zielen und den mit Cloud erreichbaren Businesszielen beantwortet sowie Use Cases identifiziert , die in einem Private Cloud Szenario besser bewältigt werden können. Außerdem gilt es zu prüfen, welche Teile der IT-Landschaft für eine Cloud-Transition benutzt werden und last, but not least sollte in dieser Dimension eine Roadmap entwickelt werden.

Im Feld Business wird der ökonomische Wert analysiert und eine Sourcing-Strategie festgelegt.

Die Dimension Process beinhaltet die Entwicklung eines Modells für die Verrechnung von Services - zum Beispiel auf Basis von Zeit, Nutzerzahl oder Transaktionsmenge. Außerdem müssen Servicekatalog und Service Levels so bearbeitet werden, das sie je nach Bedarf konfiguriert und dynamisch abgerechnet werden können. Ebenfalls angepasst werden müssen Operating Model und IT-Prozesse, damit sie weitgehend automatisch ablaufen und Selfservices für qualifizierte Nutzer erlauben.

Der vierte adressierte Bereich, Technology, befasst sich mit dem Aufbau der Infrastruktur. Hier müssen Verfahren entwickelt werden um festzustellen, welche Anwendungen letztlich Cloud fähig sind und wie sie in die Wolke überführt werden können.

In der fünften Dimension, Security/Compliance, sollten Fragen nach dem zusätzlichen Risiko beantwortet werden, das eine Private Cloud-Umgebung gegenüber einer herkömmlichen IT-Landschaft birgt. Außerdem rät hier der Cloud Guide zu einer Analyse der legalen Aspekte, die auftauchen, wenn der Betrieb einer Private Cloud an einen externen Provider übertragen wird.

Keynote zum Cloud Guide auf den SOA Days 2013

Doch mit der Strukturierung der Arbeitsschritte für den Aufbau einer Private Cloud macht der Cloud Computing Guide des SOA Labs noch lange nicht Schluss. Cloud Governance und Enterprise Architecture Management werden ebenfalls intensiv erörtert und diskutiert. Den Abschluss des sehr ausführlichen und fast alle Cloud-Fragen berührenden Ratgebers bildet die Vorstellung verschiedener Cloud Pattern: musterhafter Private-Cloud-Landschaften, die an verschiedenen strategischen Zielen ausgerichtet sind.

"Anwender, die unseren Cloud Guide beherzigen, minimieren ihre Transitions- und Integrationsrisiken beim Aufbau einer Private Cloud", betont Björn Oestrich, Leiter des Workstreams und Enterprise Technical Architect der Deutschen Telekom. Karsten Schweichhart, Vorstand des SOA Innovation Lab, ist ebenfalls zufrieden mit den Ergebnissen des Workstreams Cloud Computing. "Der Guide berücksichtigt unsere aktuellen Erkenntnisse, die aus Enterprise Architecture Sicht in einer Private Cloud relevant sind. Er bereitet sie verständlich auf. Er ermöglicht nicht nur die schnelle Identifikation von Einsatzmöglichkeiten, sondern hilft Anwendern ganz praktisch, das Thema Private Cloud Schritt für Schritt zu strukturieren. Damit trägt der Cloud Guide wesentlich zum dringend notwendigen Cloud-Skillaufbau in unseren Unternehmen bei."

Schweichhart freut sich darüber, dass dem Cloud Computing Guide neben anderen spannenden Vorträgen auf den SOA Days 2013, vom 23. und 24 April in Bonn eine Keynote gewidmet ist. "Damit können wir dieses wichtige Stück Arbeit des SOA Innovation Lab auch einer breiteren Öffentlichkeit vorstellen."

Cross-Business-Architecture Lab e. V.

Über das Cross-Business-Architecture Lab:

Das Cross-Business-Architecture Lab ist ein Verband von Anwendern für Anwender. Erprobte Best Practices werden geteilt und zu belastbaren, direkt nutzbaren Ergebnissen weiterentwickelt. Das CBA Lab erarbeitet mit und für seine Mitglieder innovative „Bausteine“ für die Digitale Transformation, die die Architektur prägen und organisieren. Heutige Mitglieder des CBA Lab sind: BSH Hausgeräte GmbH, Bundesministerium des Innern, Daimler AG, Deutsche Bahn AG, Deutsche Telekom AG, ERGO Versicherungsgruppe AG, KUKA AG, Robert Bosch GmbH, SBB AG, Volkswagen AG, Wacker Chemie AG, Carl Zeiss AG.
Das Cross-Business-Architecture Lab ist offen für die Aufnahme weiterer Anwenderunternehmen. Weitere Informationen unter www.cba-lab.de