SNP AG schließt OEM-Vertrag mit SAP

(PresseBox) ( Heidelberg, )
Die SNP AG und SAP schließen einen Original Equipment Manufacturer (OEM)-Vertrag. Inhalt der Vereinbarung ist die Integration der SAP Data Services Software in die Standardsoftware SNP Transformation Backbone. Kunden der SNP stehen damit Standardwerkzeuge aus dem Portfolio der SAP-Lösungen für das Informationsmanagement zur Verfügung, mit denen sich Non-SAP-Daten in ihre SAP-Systemlandschaft integrieren lassen. Mit der SAP Information Steward Software bietet SNP zudem ein Standardwerkzeug für die Analyse und Sicherung der Datenqualität in Transformationsprojekten an.

Im heutigen volatilen Geschäftsumfeld müssen Unternehmen in der Lage sein, ihre IT-Landschaft schnell und wirtschaftlich an neue Rahmenbedingungen anzupassen. Nur so können sie wettbewerbsfähig bleiben. SNP Transformation Backbone ist die weltweit erste Standardsoftware, die Änderungen in IT-Systemen automatisiert analysiert und standardisiert umsetzt. Durch die Integration der SAP Data Services Software in SNP Transformation Backbone haben Kunden Zugriff auf intuitive Tools und Funktionalitäten für Datenintegration, Qualitätssicherung, Datenprofilierung und Textanalyse. Damit können sie auch Daten, die aus Nicht-SAP-Systemen stammen, in ihre SAP-Systemlandschaft überführen. Datenfehler lassen sich einfach finden und beseitigen, Datenbewegungen können genau verfolgt und auch unstrukturierte Daten eingebunden werden. Anwender können so auf der Basis verlässlicher Daten ihre Geschäftsprozesse unterstützen und fundierte Entscheidungen treffen.

Bessere Datenqualität für erfolgreiche Transformationsprojekte

Um die Datenqualität in Transformationsprojekten sicherzustellen, bietet SNP zudem die Software SAP Information Steward an. Dank dieser einheitlichen Lösung für Datenprofilierung und Metadatenmanagement erhalten Kunden der SNP umfassenden Einblick in ihre Daten. Sie können nun auf Basis zuverlässiger Informationen ihre operativen und analytischen Maßnahmen entscheidend verbessern. Weil Geschäfts- und IT-Anwender mit der Lösung in einer einzigen Umgebung effektiv zusammenarbeiten können, werden Datenhaltungskosten gesenkt und die Effizienz insgesamt gesteigert.

"Die Herausforderungen, mit denen sich Unternehmen konfrontiert sehen, wachsen immer weiter. Sie müssen sich nicht nur ständig an geänderte Geschäftsbedingungen anpassen, sondern gleichzeitig auch immer größere Datenvolumen bestmöglich nutzen", so Dr. Andreas Schneider-Neureither, Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer der SNP AG. "Durch die Integration von SAP-Software für das Informationsmanagement in unsere Standardsoftware SNP Transformation Backbone profitieren unsere Kunden von einer gesteigerten Datenqualität und können so ihre Transformationsprojekte noch besser umsetzen."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.