PWS erhält Großauftrag

Neue Spiralrohranlage für Shengli spart 30 Prozent Energie

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Die Shandong Shengli Steel Pipe Co., Ltd., China, erteilte der zur SMS Meer gehörenden PWS, den Auftrag zur Lieferung einer kompletten zweistufigen Spiralrohranlage.

PWS liefert eine integrierte Anlagenlösung bestehend aus Spiralrohrform- und Heftschweißmaschine zum Verformen und Vorschweißen des warmgewalzten Stahlbandes sowie die anschließenden Fertigschweißstände. Shengli ist damit künftig in der Lage, qualitativ hochwertige Rohre von 24 bis 64 Zoll Durchmesser aus hochlegierten Stählen zu produzieren. Die Rohre werden hauptsächlich für Erdgas- und Ölpipelines eingesetzt. Das in der Provinz Shandong ansässige Unternehmen kann auf der Anlage jährlich 240.000 t Spiralrohre herstellen. Die Inbetriebnahme ist für September 2011 geplant.

Zu den Highlights der Anlage zählt die innovative, energiesparende Schweißtechnik von PWS. PWS-Geschäftsführer Michael Stark: "Bei unserer Schweißtechnik setzen wir auf Schweißstromquellen ohne Transformatoren. Die für einen stabilen Schweißprozess wichtigen Kenngrößen, welche normalerweise über elektrische Bauteile in der Schweißstromquelle erzeugt werden, werden nun über Leistungselektronik flexibel moduliert. Durch das Entfallen des Schweißtransformators und anderer elektrischen Bauteile in unserer Schweißtechnik, erzielen wir Wirkungsgrade von über 90 Prozent. Das Resultat ist eine Energieeinsparung von über 30 Prozent im Vergleich zur älteren Technologie."

Die Technik ermöglicht auch eine deutliche Steigerung der Schweißgeschwindigkeit bei gleicher Stabilität des Schweißprozesses. Dieses Ergebnis wird durch moderne Stromquellentechnologie und Prozessregelung erzielt werden.

Die Shandong Shengli Steel Pipe Co., Ltd. ist ein Unternehmen der Shengli Oil and Gas Pipe Holdings Limited und liefert hauptsächlich Rohre für das nahe gelegene Shengli-Ölfeld. Dabei handelt es sich um die zweitgrößte Petroleumbasis Chinas - das Feld liegt nahe der Stadt Dongying in der ostchinesischen Provinz Shandong. Die Petroleumreserven des Shengli-Ölfeldes betragen etwa 4,8 Mrd. t und die Erdgasreserven belaufen sich auf rund 230 Mrd. Kubikmeter.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.