Nach 45 Jahren Betrieb der RH-Anlage wird das Dampfstrahl- Vakuumpumpen-System durch die SMS Mevac erneuert

ArcelorMittal Ruhrort: RH-Anlage erhält neue Vakuumpumpe

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
ArcelorMittal Ruhrort, Duisburg, hat die SMS Mevac GmbH mit einer Modernisierung des Dampfstrahl-Vakuumpumpen-Systems (DVP) der bestehenden RH-Anlage (Ruhrstahl-Heraeus-Verfahren) beauftragt.

Die Wandstärken des Strahlersystems haben nach 45 Jahren Betrieb kritische Werte erreicht. Die vorhandenen Dampfstrahler und Kondensatoren werden von der SMS Mevac durch neue, leistungsstärkere Komponenten ersetzt.

Durch die neue Regelung der DVP lässt sich u.a. der Dampfverbrauch und somit der Energieverbrauch reduzieren, Stahlspritzer kontrollieren und die Abpumpgeschwindigkeit erhöhen.

Der Lieferumfang der SMS Mevac beinhaltet die mechanischen Bauteile der DVP (inklusive Engineering und Regelung) die Überwachungsleistungen während der Montage sowie der Inbetriebnahme.

Die bestehende RH-Anlage wurde Ende der 60er Jahre von SMS Mevac (damals Messo) geliefert.

Die Inbetriebnahme ist für das 4. Quartal 2013 vorgesehen.

SMS Mevac GmbH ist ein Unternehmen der SMS group, die unter dem Dach der SMS Holding GmbH aus einer Gruppe von international tätigen Unternehmen des Anlagen- und Maschinenbaus für die Stahl- und NE-Metallindustrie besteht, die mit über 13.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Umsatz von rund 3,5 Mrd. EUR erwirtschaften.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.