Tongling bestellt CONTIROD®-Anlage bei SMS Meer

Ausbau der Kapazität

(PresseBox) ( Mönchengladbach, )
SMS Meer hat von der chinesischen Tongling Nonferrous Metals Group aus der Provinz Anhui, den Auftrag zur Lieferung einer kompletten Gieß- und Walzanlage vom Typ CONTIROD® erhalten. Das Unternehmen wird damit Kupferwalzdraht herstellen. Mit dem Drahtwalzwerk wird Tongling seine Position im Kupfergeschäft weiter ausbauen. Die Hochleistungs-Drahtlinie wird jährlich 225.000 t Qualitätskupferdraht aus Kathoden herstellen.

Die CONTIROD®-Line ist für eine Leistung von 35 t pro Stunde ausgelegt. Sie gehört damit zu den größten integrierten Kupfer-Gießund Walzanlagen in China. Das Werk wird in Tongling, Provinz Anhui, gebaut.

Die Anlage umfasst ein innovatives Gasregelsystem am Schachtofen zum Schmelzen von Kupferkathoden und eine Hazelett-Doppelbandgießmaschine in Modulbauweise. Der Gießquerschnitt beträgt 90 mm x 70 mm.

Daran schließt sich die Linie mit einem zwölf-gerüstigen Walzwerk an. Durch die enorme Reduktion der Querschnittsfläche vom Gießbarren zum Walzdraht wird eine sehr feinkörnige Gefügestruktur erzeugt. Dies ist eine wesentliche Voraussetzung für die gute Qualität der Endprodukte.

Projektleiter Thomas Schatz von SMS Meer: "Die moderne und energieeffiziente Technik, wie beispielsweise das Gasregelsystem und die frequenzgeregelten Antriebe, machen die Anlage zu einer der wirtschaftlichsten ihrer Art."

Die Inbetriebnahme der Anlage erfolgt im Herbst 2013.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.