Sixt Leasing bekräftigt nach starkem Wachstum im ersten Quartal die Prognose für das Geschäftsjahr 2017

Pullach, (PresseBox) - .


Positiver Ausblick: Vorstand erwartet für Geschäftsjahr 2017 weiterhin Fortsetzung des dynamischen Wachstums in Umsatz und Ertrag
Wachstumstreiber Online Retail: Geschäftsfeld für Neuwagenvertrieb im Internet sorgt im ersten Geschäftsquartal 2017 mit Wachstum von rund 58 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert für weitere Erhöhung des Vertragsbestands
Meilenstein in der Konzernfinanzierung: Erfolgreiche Anleiheplatzierung im Volumen von 250 Millionen Euro mit Kupon von 1,125 Prozent


Die Sixt Leasing SE, Marktführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten, bekräftigt dank eines anhaltenden starken Wachstums des Geschäftsfelds Online Retail im ersten Quartal ihre Prognose für das Geschäftsjahr 2017. Demnach erwartet der Vorstand weiterhin eine Steigerung des Ergebnisses vor Steuern (EBT) im hohen einstelligen Prozentbereich sowie einen leichten Zuwachs des operativen Umsatzes. Zudem rechnet der Vorstand weiterhin damit, dass die Eigenkapitalquote erneut einen Wert über der Mindestzielgröße von 14 Prozent erreicht.

Rudolf Rizzolli, Vorstandsvorsitzender der Sixt Leasing SE: „Unser Geschäftsfeld Online Retail entwickelt sich wie geplant Schritt für Schritt zum wichtigsten Geschäftsfeld im Konzern. Mit einem Wachstum von fast 60 Prozent gegenüber dem Vorjahr sind wir sehr gut in das neue Geschäftsjahr gestartet und haben einmal mehr untermauert, dass die Zukunft des Neuwagenhandels digital ist.“

Im Geschäftsfeld Online Retail stieg der Vertragsbestand im Zeitraum von Ende Dezember 2016 bis Ende März 2017 um 32,3 Prozent auf 36.300 Verträge. Grund dafür war insbesondere die gelungene Einführung der „Flatrate für die Straße“, eine Gemeinschaftsaktion von 1&1, Peugeot und Sixt Leasing, in der die Nutzung eines umfangreich ausgestatteten Peugeot 208 inklusive Überführung, Zulassung, Steuern und Versicherung ab 99,99 Euro (inkl. MwSt.) pro Monat angeboten wurde. Die hohe Nachfrage nach dem innovativen Leasing-Angebot veranlasste den Vorstand, die Prognose für den Vertragsbestand im Online Retail von 36.000 Verträgen auf deutlich mehr als 40.000 Verträge bis zum Jahresende 2017 anzuheben.

In den anderen beiden Geschäftsfeldern blieb der Vertragsbestand weitestgehend stabil. So betrug der Vertragsbestand im Flottenleasing zum Ende des ersten Quartals 47.300 Verträge, im Flottenmanagement 38.900 Verträge. Insgesamt legte der Vertragsbestand auf Konzernebene im In- und Ausland (ohne Franchise- und Kooperationspartner) deutlich um 7,8 Prozent auf 122.500 Verträge zu.

Auch der Konzernumsatz stieg im ersten Quartal 2017 um 7,6 Prozent auf 187,7 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr. Zugleich erhöhte sich der operative Konzernumsatz (ohne Verkaufserlöse) überproportional um 8,9 Prozent auf 112,5 Millionen Euro. Die Verkaufserlöse durch Leasingrückläufer und vermarktete Kundenfahrzeuge kletterten um 5,9 Prozent auf 75,1 Millionen Euro.

Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) legte um 5,1 Prozent auf 8,5 Millionen Euro zu. Die operative Umsatzrendite erreichte mit 7,5 Prozent annähernd den Vorjahreswert von 7,8 Prozent und lag damit weiterhin deutlich über der Zielgröße von 6,0 Prozent. Die Eigenkapitalquote ging im Vergleich zum vierten Quartal 2016 bedingt durch die Anleiheplatzierung zwar leicht um 0,9 Prozentpunkte auf 15,7 Prozent zurück, übertraf damit das angestrebte Mindestziel von 14,0 Prozent aber immer noch deutlich.

Zu den Highlights des ersten Quartals gehörte ebenso die erfolgreiche Platzierung der ersten Unternehmensanleihe der Sixt Leasing SE mit einem Volumen von 250 Millionen Euro und einem Kupon von 1,125 Prozent. Die Anleiheemission erfreute sich großer Nachfrage bei inländischen und internationalen Investoren und war mehrfach überzeichnet.

Björn Waldow, Finanzvorstand der Sixt Leasing SE: „Mit unserem erfolgreichen Anleihe-Debüt haben wir einen weiteren wichtigen Meilenstein beim Aufbau einer eigenständigen und diversifizierten Finanzierungsstruktur erreicht. Wir sind nun gut ausgestattet, um weitere Teilbeträge des von der Sixt SE zur Verfügung gestellten Darlehens zurückzuführen und damit unsere Zinskosten weiter zu senken.“

Über Sixt Leasing:

Die Sixt Leasing SE (WKN: A0DPRE / ISIN: DE000A0DPRE6) mit Sitz in Pullach bei München ist Marktführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten. Mit maßgeschneiderten Lösungen unterstützt das Unternehmen die längerfristige Mobilität seiner Privat- und Firmenkunden.

Private und gewerbliche Kunden nutzen die Online-Plattform sixt-neuwagen.de, um günstig Neufahrzeuge zu leasen. Firmenkunden profitieren von dem kostensparenden Leasing ihrer Fahrzeugflotte und einem leistungsstarken Fuhrparkmanagement.

Die Sixt Leasing SE ist seit dem 7. Mai 2015 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Der Konzernumsatz belief sich im Geschäftsjahr 2016 auf 714 Mio. Euro.

www.sixt-leasing.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.