PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 853081 (SITA)
  • SITA
  • 26 Chemin de Joinville, B.P. 31
  • 1216 Cointrin
  • http://www.sita.aero
  • Ansprechpartner

Smart Borders

(PresseBox) (Cointrin , ) Die besten IT-Lösungen für das Grenzmanagement benötigen eine Reihe von Werkzeugen – nicht zuletzt solche, die eine erweiterte Risikobewertung bieten und effizientere Grenzkontrollen ermöglichen. Die Kapazitäten an den Grenzen können sich so gezielt auf den Personenkreis konzentrieren, der als hoch riskant eingestuft wird, während sich der Abfertigungsprozess für den Großteil der als wenig riskant bewerteten Passagiere beschleunigt. Mit Verabschiedung der Passenger-Name-Record- (PNR-) Richtlinie sind die EU-Mitgliedsstaaten dazu verpflichtet, bis Ende Mai 2018 einen systematischen Ansatz für die Erhebung und Nutzung von PNR-Daten umzusetzen. Neue Technologien erleichtern die Integration von intelligenten Infrastrukturen an den Grenzen.

Matthias Knetsch, Sales Director SITA, sagt dazu:

„Die Einführung eines PNR-Systems (Passenger-Name-Record-Systems) ist mehr als nur IT, da die Behörden und ihre Agenturen ihre Geschäftsprozesse maßgeblich verändern müssen. Unabdingbar ist die Etablierung eines automatisierten Systems zur Risikobewertung, was sowohl Good Governance als auch Projektmanagement erfordert. Vorab ist aber eine detaillierte Ausgestaltung des Systems selbst und der Arbeitsabläufe notwendig, um diese in neue Arbeitsprozesse übersetzen zu können und Verantwortlichkeiten abzustecken.“

“Nach unserer Erfahrung wird eine Einheitslösung nicht ausreichend sein, da sich die systemischen Ablaufprozesse bei den einzelnen Airlines völlig unterschiedlich gestalten. Daher ist es sehr wichtig, die IT-Landschaft der Fluggesellschaften – mit all ihren Herausforderungen und Prozessen – sehr gut zu kennen.“

Single Token Travel

Reisende werden bald mithilfe eines sogenannten Single Token an jedem Abschnitt ihrer Reise identifizierbar sein und sich entsprechend ausweisen können. In diesem digitalen Datensatz, der lediglich zu Beginn jeder Reise angelegt werden muss, sind sowohl die biometrischen Daten als auch die Reiseinformationen der Passagiere erfasst. Da mehrere Formalia in einem Schritt erledigt werden können, reduziert sich der Zeitaufwand für den Abfertigungsprozess immens. Die Vorteile des Single Travel Token für Passagiere sind folglich enorm: Zeitersparnis, mehr Sicherheit, höherer Komfort, nahtloseres Ineinandergreifen von Prozessen.

Identity-Management

Je weiter das digitale Zeitalter voranschreitet, desto mehr Transaktionen werden in unserem Leben digital verwaltet und verifiziert – sei es auf mobilen Geräten oder am PC. Die Luftfahrtindustrie nutzt diese Entwicklung, um den Identifizierungsprozess der Passagiere zu beschleunigen und weiterzuentwickeln. Daraus resultieren Vorteile sowohl für die Reisenden als auch für die Behörden, die danach streben, ihre Grenzen zu schützen. Blockchain-Technology, Privacy by Design und Smart Path (SITA Smart Path Video) sind dabei die wesentlichen Zukunftstrends.