SIRS-Lab schließt Patientenaufnahme für klinische Studie zur Prüfung des Erregertests VYOO® für Patienten mit Verdacht auf Sepsis ab

Jena, (PresseBox) - Die SIRS-Lab GmbH, ein Molekulardiagnostik-Unternehmen spezialisiert auf Sepsis, gab heute den erfolgreichen Abschluss der Rekrutierung in einer 1000-Patienten Studie bekannt. Die prospektive, geblindete Multicenterstudie wurde in 13 klinischen Zentren Deutschlands durchgeführt und konzentrierte sich auf Intensivpatienten. Die Ergebnisse werden Anfang 2013 erwartet. Der zu prüfende Test "VYOO®" identifiziert DNA eines breiten Spektrums an Erregern in Blutproben - schneller als bisherige Methoden. Der Test deckt Bakterien, Pilze und Antibiotikaresistenzen ab. Parallel zur Studie wurde die Entwicklung der neuen Version von VYOO® abgeschlossen.

Professor Tobias Welte vom Universitätsklinikum Hannover und Leiter der Studie: "Die Identifizierung der Keime, die eine Sepsis auslösen, ist eine wichtige Voraussetzung für die Wahl der richtigen antibiotischen oder antimykotischen Therapie. Das ist ein entscheidender Schritt für das Überleben des Patienten. Die Studie ist die erste Ihrer Art und von beeindruckendem Umfang im Bereich der molekularen Diagnostik der Sepsis. Sie wird Daten liefern über den Nutzen des Tests imVergleich zu konventionellen Methoden der Keimidentifizierung bei Intensivpatienten mit Verdacht auf Sepsis."

Barbara Staehelin, Geschäftsführerin der SIRS-Lab, über die Studie: "Mit dem Abschluss der Patientenaufnahme haben wir einen der wichtigsten Meilensteine in der Zusammenstellung der Daten für die Markteinführung unseres Tests erreicht. Die Studienzentren haben eine herausragende Motivation gezeigt und wir sind sehr dankbar für die Unterstützung aus der Sepsis-Community. Gemeinsam streben wir danach, die Bürde dieser schrecklichen Krankheit zu mindern."

Derzeit können konventionelleMethoden die Mikroben, die eine Infektion auslösen, oft nicht identifizieren oder brauchen einige Tage, um Ergebnisse zu liefern. Molekulare Diagnostika wie VYOO® bieten die Möglichkeit, auf ein breites Spektrum an Keimen in viel kürzerer Zeit zu testen. Die Ergebnisse liefern am selben Tag verlässliche und wertvolle Zusatzinformationen für den Arzt, die es ermöglichen, die Therapie für den Patienten gezielt zu wählen.

Während der Studie hat SIRS-Lab beständig in die weitere Automatisierung des Tests investiert. Die Arbeitszeit im Labor wurde auf 70 Minuten reduziert - bei einer Gesamtzeit von 7 Stunden. Der Anwender bekommt die Ergebnisse anhand einer Software, die in den Microarray-Reader voll integriert ist. Positiv- und Negativkontrollen sichern die Korrektheit des Resultates. Im Mai 2012 kennzeichnete SIRS-Lab die aktuelle Version von VYOO® mit dem CE-Label für die Vermarktung in Europa.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.