SGIs InfiniteStorage-Produkte entsprechen den neuen Industrie-Standards der SNIA

´Storage Networking Industry Association´ (SNIA) zielt gemeinsam mit Herstellern auf standardisiertes Storage-Management

(PresseBox) ( München, )
Anlässlich der ´Storage Networking World´ (vom 5.-8. April in Phoenix, Arizona) gab SGI die Verträglichkeit seiner Produkt­linie InfiniteStorage mit neuen Standards der Storagebranche bekannt. Als einer der ersten Hersteller hat SGI das Conformance-Testing-Program (SNIA-CTP) der ´Storage Networking Industry Association´ durchlaufen. Damit können Kunden Vorteile eines standardisierten Speicher­mana­ge­­ments wahrnehmen, wozu in erster Linie eine zuverlässige Schnitt­stelle zur Identifizierung, Klassifizierung, Überwachung und Steuerung ihrer physikalischen und logischen Storage-Ressourcen gehört.

Die SNIA verfolgt im Rahmen ihrer ´Storage Management Initiative´ (SMI) die Entwicklung und breite Akzeptanz einer äußerst funktionalen und interoperablen Schnittstelle, über die sich Storage-Networking-Produkte unterschiedlicher Hersteller managen lassen. Mit ihren Bemühungen, Möglichkeiten zur Integra­tion großer viel­gestaltiger Speichernetzwerke zu schaffen und diese konsequent voran­zutreiben, wird die Initiative in herausragender Weise zum Wachstum des gesamten Marktes für netzwerk-basierte Massenspeicher-Technik beitragen. SMI-S steht für SMI-Spezifikation; SMI-S-konforme Produkte entprechen ihr. (Näheres unter http://www.snia.org/tech_activities/smi)

Effizienz für Innovationen, weniger Risiken beim Einsatz
"Das Erscheinen erster SMI-S-konformer Produkte zeigt, wie dynamisch sich der Storage-Markt entwickelt und zu welcher Reife viele Entwicklungen geführt haben", unterstreicht Gabriel Broner, der bei SGI als Senior VP and General Manager verantwortlich für die Storage & Software Group zeichnet. "SGI ist stolz, als einer der ersten Hersteller mit der SNIA zusammenzuarbeiten und die Verträglichkeit mit der SMI-S getestet zu haben. Wir werden die technologische Innovation gemeinsam mit der SNIA vorantreiben und den Kunden eine letztlich weithin adaptierte Lösung liefern, mit der sie ihr Storage-Management schneller implementieren und auch tag-täglich betreiben."

Durch Lieferung SMI-S-konformer Produkte wird es SGI möglich, von der Entwicklung der Produkte bis zu deren Installation und Inbetrieb­nahme eine höhere Effi­zienz zu erzielen - so dass sich die Teams der strategischen und funktionellen Innovation noch konzentrierter widmen können. Kunden, welche SMI-S-konforme Produkte wie die SGI®InfiniteStorage-Linie implementieren, werden in den Genuss einer höheren Produktivität und Effizienz beim tag-täglichen Umgang mit ihren Datenmengen kommen. Zudem bieten Produkte, die die Conformance-Test-Suite durchlaufen haben, erhöhtes Vertrauen in die Technologie, bei gleichzeitig reduziertem Einsatz- und Integrations-Risiko.

Bessere Integration von SANs mit Komponenten und Applikationen
Ray Dunn, Vorsitzender des SNIA-Storage-Management-Forums: "Zum ersten Mal wird der Kunde Speichermanagement-Produkte mit SMI-S-konformen Schnitt­stellen wählen können. Speicherprodukte einzurichten und zu verwalten wird für ihn einfacher. Dass branchenführende Unternehmen wie SGI die Spezi­fikation SMI-S unterstützen, hilft, die Akzeptanz von Standards auszudehnen und dem Kunden die Vorteile neuer technologischer Möglichkeiten zu bringen."

Der neue Branchenstandard - SMI-S, auf Basis des Common Information Model (CIM) - erschließt zudem effizientere Wege, um SANs (Storage-Area-Networks) und Massenspeichergeräte mit Storage-Management-Anwendungen zu integrie­ren, wie etwa SGI® InfiniteStorage Resource Manager und StorageAuthority™ von AppIQ. Die Benutzerschnittstelle liefert bei kompletter Plattform-Unab­häng­ig­­keit einen intuitiven direkten Zugang, um sämtliche Speicherkomponenten zu verwalten - von der Applikation bis zur Spindel.

SGI-Produkte, die das Tesprogramm SNIA-CTP zur Feststellung der Konfor­mität mit der SMI-Spezifiaktion (SMI-S) durchliefen, sind: SGI® InfiniteStorage TP9300, SGI® InfiniteStorage TP9300S, SGI® InfiniteStorage TP9400, SGI® InfiniteStorage TP9500, SGI® InfiniteStorage TP9500S, SGI® InfiniteStorage NAS 2000, SGI® InfiniteStorage NAS 3000, SGI® InfiniteStorage SAN 2000 und SGI® InfiniteStorage SAN 3000.

Das Testverfahren SNIA-CTP
validiert, ob Implementierungen von Spezi­fikationen dem Standard der SNIA ent­sprechen. Es ist ein wichtiger Baustein, damit Multihersteller-Storage-Umge­bungen einfacher einricht- und verwaltbar werden. Das Testprogramm wird ständig weiter entwickelt, um den Testbedarf der reifenden SMI-Spezifikation und anderer sich herausbildender Spezifikationen abdecken zu können. Wer sich als Kunde vergewissern möchte, ob die SMI-S-Implementierung eines Herstellers den SNIA-Standards entspricht, sollte auf entprechend offiziell gelabelte und getestete Produkte achten, oder sich auf der Site www.SNIA.org nach Details umsehen.

Die ´Storage Networking Industry Association´ (SNIA)
ist eine Non-Profit-Organisation, gebildet aus mehr als 300 Unternehmen und Personen aus praktisch der gesamten Storage-Branche. Die Mitglieder verfol­gen das gemeinsame Ziel, die breitere Akzeptanz von Speichernetzwerken als vollständige und vertrauenswürdige Lösungen zu fördern. In Verfolgung dieses Ziels engagiert sich die SNIA in einzigartiger Weise mit der Schaffung von Standards, dem Vermitteln von Wissen und einem Angebot von Dienstleis­tungen. Sie werden den Offenen Speichernetzwerk-Lösungen einen breiteren Markt erschließen. Näheres unter www.SNIA.org.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.