Plastimo und Sigfox digitalisieren Schwimm- und Rettungswesten

Bootssport sicherer machen, Schiffsbrüchige überall finden und Überlebenschancen auf hoher See steigern Ortung wird dank Sigfox 0G-Satellitentechnik auf allen Weltmeeren verfügbar

(PresseBox) ( München/Paris, )
Plastimo – ein bedeutender internationaler Player der Boots- und Wassersportbranche – und Sigfox – der weltweit führende IoT-Dienstleister und erste globale 0G-Netzbetreiber – kooperieren. Das Ziel ist, ab 2020 über alle Meere und Ozeane hinweg einen kosteneffizienten Geolokalisierungsservice verfügbar zu machen, der sogar die Ortung von Schwimm- und Rettungswesten ermöglicht. Die Übermittlung der Daten wird von den Nanosatelliten der ELO Konstellation unterstützt, die vom Sigfox-Partner Eutelsat betrieben wird.

Plastimo hat sich für das 0G-Netzwerk von Sigfox entschieden, um die Anwendungsmöglichkeiten der in seinem Sicherheitsequipment integrierten digitalen Technologien zu optimieren und zu erweitern. Insbesondere sollen Menschen in Seenot schneller und zuverlässiger geortet werden können.

"Wir wollen die Sicherheit auf See steigern, indem wir das Potenzial vernetzter Lösungen nutzen und unsere Produkte so vielen Wassersportlern und Bootsreisenden wie möglich zugänglich machen", erklärt Frédéric Blaudeau, Marketing Director bei Plastimo. "Durch die Zusammenführung der Expertise beider Unternehmen können wir der Bootsbranche eine innovative und umfassend integrierte Lösung anbieten."

"Sigfox deckt die Nachfrage nach sowohl innovativen als auch bezahlbaren Konnektivitätslösungen ab. Durch den Einsatz unserer 0G-Technologie kann Plastimo einerseits Differenzierungsmerkmale für den privaten Endanwender herausarbeiten und andererseits High-End-Equipment für den zunehmend anspruchsvolleren professionellen Markt entwickeln. Für Plastimo ist es wichtig, in innovative Technologien zu investieren, um exklusive Spitzenprodukte auf den Markt bringen zu können, die das Bedürfnis der Seefahrer nach Sicherheit befriedigen", erklärt Patrick Cason, Managing Director von Sigfox France.

Durch die Partnerschaft mit Sigfox wird Plastimo auch von der ELO-Nanosatellitenkonstellation profitieren, die Eutelsat in Kürze in Betrieb nehmen wird. Ab dem Jahr 2020 wird diese Satellitenkonstellation die Konnektivitätsdienste von Sigfox unterstützen und so eine globale Netzabdeckung über alle Meere und Ozeane hinweg ermöglichen. Bislang verfügbare Konstellationen bieten eine Geolokalisierungs-Funktion nicht zu Preisen an, die für Anwender im Bootsmarkt erschwinglich wären. Sigfox-0G basierte Ortung via ELO wird nun jedoch die Lokalisierung von Personen in jeder Art von Seenot zu erschwinglichen Preisen ermöglichen – ganz gleich ob über Bord gegangen oder schiffbrüchig in einer Plastimo Rettungsweste oder in einer Plastimo Rettungsinsel.

Ein wesentlicher Vorteil der ELO-Konstellation besteht darin, dass sie die Übertragung des gleichen Sigfox-Protokolls unterstützt, das schon in über 65 Ländern und damit auch an all ihren Küsten verfügbar ist. Die von Plastimo hergestellten Schwimm- und Rettungswesten werden deshalb sowohl das terrestrische 0G-Netz von Sigfox als auch das kommende 0G-Satellitennetz nutzen können. Bis die ELO-Konstellation verfügbar sein wird, können Schwimm- und Rettungswesten schon jetzt weit über die Zwölf-Meilen-Zonen hinaus entlang weltweiter Küsten lokalisiert werden, weil sie bereits über terrestrische 0G-Netzabdeckung verfügen. Die ersten beiden Nanosatelliten werden 2020 in Betrieb genommen.

Die neuen Plastimo Schwimm- und Rettungswesten mit Sigfox 0G-Satellitennetz-Konnektivität werden über alle Meere und Ozeane hinweg lokalisierbar. Sie runden die sehr erfolgreiche Plastimo-Produktpalette um Rettungswesten mit Geolokalisierung ab, die sehr einfach zu handhaben sind und die weder die Bewegungsfreiheit einschränken noch sperrige und schwere Akkus benötigen, um die Stromversorgung sicherzustellen.

Über Plastimo

Die Plastimo Group SAS, 1963 in Lorient gegründet, ist auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von Equipment für die Freizeitschifffahrt und Seefahrt spezialisiert. Auf einem Betriebsgelände von fast 1000 m², einschließlich der nach ISO 9001 zertifizierten Fabrik, erwirtschaftet das Team von 95 Mitarbeitern einen Umsatz von 25 Mio. €, wobei 40% davon der Export ausmacht.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.