Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1095489

SIG Combibloc Rurstraße 58 52441 Linnich, Deutschland http://www.sig.biz
Ansprechpartner:in Frau Heike Thevis +49 2462 792608
Logo der Firma SIG Combibloc
SIG Combibloc

SIG kündigt SIGNATURE EVO an, die weltweit ersten aluminiumfreien aseptischen Kartonpackungslösungen mit vollem Barriereschutz für ein breites Produktspektrum

Innovation der nächsten Generation: Erweiterung der aluminiumfreien Lösung für noch mehr Lebensmittel und Getränke

(PresseBox) (Linnich, )
SIG kündigt heute die Markteinführung von SIGNATURE EVO an, dem weltweit ersten aluminiumfreien Vollbarriere-Packungsmaterial für aseptische Kartonpackungen. SIGNATURE EVO erweitert damit das Spektrum der bereits für Milch erhältlichen, CO2-ärmeren aluminiumfreien Verpackungsmaterialien von SIG für eine breitgefächerte Verwendung auch im Bereich der sauerstoffempfindlichen Produkte wie Fruchtsäfte, Nektare, aromatisierte Milch oder Getränke auf pflanzlicher Basis.

„Durch die Erweiterung unseres SIGNATURE-Portfolios um SIGNATURE EVO – dem weltweit ersten aluminiumfreien Verpackungsmaterial für aseptische Kartonpackungen mit vollem Barriereschutz – gehen wir den nächsten Schritt auf unserem Weg zu aluminiumfreien Verpackungen und unterstreichen unsere Position als Branchenführer im Bereich der nachhaltigen Innovationen“, sagt Ali Kaylan, SVP Innovation bei SIG. „Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden zusätzliche Möglichkeiten geben können, um Verbrauchern auf der ganzen Welt in noch mehr Produktsegmenten umweltverträgliche Verpackungslösungen anzubieten. Nachhaltige Innovationen wie diese stehen im Mittelpunkt des Way Beyond Good von SIG, auf dem wir uns gemeinsam mit unseren Kunden für die Menschen und den Planeten engagieren.“

Branchenführende nachhaltige Innovation

SIGNATURE EVO ist die jüngste Entwicklung im SIGNATURE-Portfolio von SIG – den innovativen und nachhaltigsten Verpackungsmaterialien, die es im Bereich der aseptischen Kartonpackungen gibt.

SIG war führend in der Branche mit den ersten aluminiumfreien Lösungen für aseptische Kartonpackungen. Durch den Verzicht auf eine Barriereschicht aus Aluminiumfolie konnte mit der Markteinführung von combibloc ECOPLUS im Jahr 2010 der CO2-Fußabdruck im Vergleich zu einem Standard-Verpackungsmaterial von SIG um 27 % reduziert werden. SIGNATURE 100, 2017 auf den Markt gebracht, verringerte diesen Wert mit einem um 58 % geringeren CO2-Fußabdruck verglichen mit einem Standard-Verpackungsmaterial von SIG noch weiter1. Die verwendeten Polymere stehen dabei über ein zertifiziertes Massenbilanzsystem zu 100 % in Verbindung zu erneuerbaren, forstbasierten Materialien.

Mehr als 1,9 Milliarden Packungen für haltbare, flüssige Milchprodukte wurden bereits mit diesen aluminiumfreien Verpackungsmaterialien verkauft. Auf diesen Erfolg baut SIG nun auf und hat die ersten aluminiumfreien Lösungen für aseptische Kartonpackungen mit vollem Barriereschutz entwickelt.

Es ist davon auszugehen, dass die SIGNATURE EVO-Verpackungsmaterialien den CO2-Fußabdruck ähnlich reduzieren wie combibloc ECOPLUS, was durch eine unabhängige, kritisch geprüfte Ökobilanzstudie bestätigt werden soll. Wie alle SIG-Packungen ist auch SIGNATURE EVO vollständig in bestehenden Recyclingströmen recycelbar.

Ausweitung der aluminiumfreien Lösungen auf weitere Produktbereiche

Mit Barriereeigenschaften, die mit denen aseptischer Standardkartonpackungen mit Aluminium als Barriereschicht vergleichbar sind, sorgen die SIGNATURE EVO-Verpackungsmaterialien dafür, dass selbst sauerstoffempfindliche Produkte über lange Zeit hinweg ohne Kühlung geschützt sind. So können Kunden die Umweltvorteile aluminiumfreier Verpackungen auf viele weitere Lebensmittel- und Getränkekategorien übertragen.

SIGNATURE EVO wird zunächst mit dem Kleinformat combiblocMini auf den Markt kommen und dann auf andere Packungsformate ausgeweitet. Das Packungsmaterial eignet sich sowohl für sauerstoffunempfindliche Produkte wie pure H-Milch, als auch für sauerstoffempfindliche Produkte wie Fruchtsäfte, Nektare, aromatisierte Milch oder pflanzliche Getränke.

Mit den nachhaltigen Verpackungslösungen von SIG herausragen

SIGNATURE EVO verbessert für Kunden die Möglichkeiten, ihre Produkte mit aluminiumfreien Verpackungen zu differenzieren, die eine attraktive Regalpräsenz und gleichermaßen eine herausragende Umweltbilanz haben.

Künftig wird es noch weitere Optionen geben, wie z.B. SIGNATURE EVO 100 – SIGs Lösung für aseptische Kartonpackungen, die zu 100 % in Verbindung zu erneuerbaren, forstbasierten Materialien stehen.

Die heutige Ankündigung stärkt nicht nur die Position von SIG als führender Anbieter im Bereich aluminiumfreier aseptischer Kartonpackungslösungen, sondern unterstreicht auch das Engagement von SIG auf dem "Way Beyond Good" für Kunden, Gesellschaft und Umwelt die nachhaltigsten Verpackungslösungen für Lebensmittel auf dem Markt anzubieten.

1Die Ergebnisse basieren auf den Ergebnissen der ISO-konformen Ökobilanzanalyse CB-100732c für Europa.

mehr über den WAY BEYOND GOOD von sig:
https://www.sig.biz/de/verantwortung/way-beyond-good

SIG Combibloc

SIG ist ein führender System- und Lösungsanbieter für aseptische Verpackungen. Wir arbeiten partnerschaftlich mit unseren Kunden zusammen, um Lebensmittel und Getränke auf sichere, nachhaltige und bezahlbare Weise zu Verbrauchenden auf der ganzen Welt zu bringen. Unsere einzigartige Technologie und herausragende Innovationskraft ermöglichen es uns, unseren Kunden End-to-End-Lösungen für differenzierte Produkte, intelligentere Fabriken und vernetzte Verpackungen anzubieten, um den sich stetig wandelnden Bedürfnissen der Verbrauchenden gerecht zu werden. Nachhaltigkeit ist integraler Bestandteil unserer Geschäftstätigkeit. Unser Way Beyond Good verfolgt das Ziel, ein Verpackungssystem für Lebensmittel zu schaffen, das net-positive ist.
SIG wurde 1853 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Neuhausen, Schweiz. Die Kompetenz und Erfahrung unserer rund 5.900 Mitarbeitenden weltweit ermöglichen es uns, schnell und effektiv auf die Bedürfnisse unserer Kunden in rund 70 Ländern einzugehen. 2020 produzierte SIG 38 Milliarden Packungen und erzielte einen Umsatz von 1,8 Milliarden Euro. SIG hat ein AA ESG-Rating durch MSCI, eine Bewertung von 13,4 ESG Risk Rating (geringes Risiko) von Sustainalytics und ein Platin CSR-Rating durch EcoVadis. Weitere Informationen finden Sie unter www.sig.biz
Um mehr über Trends zu erfahren, die Treiber für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie sind und uns zu Innovationen inspirieren, besuchen Sie unseren Blog SIGnals: https://www.sig.biz/...

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.