PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 693163 (SIG Combibloc)
  • SIG Combibloc
  • Rurstraße 58
  • 52441 Linnich
  • http://www.sig.biz
  • Ansprechpartner
  • Heike Thevis
  • +49 (2462) 792608

SIG Combibloc Brasilien: Extrusionsanlage im Werk Paraná in Betrieb genommen

Bauprojekt in Campo Largo abgeschlossen / neuerlich 40 Millionen Euro investiert

(PresseBox) (Linnich, ) Im brasilianischen Packstoffwerk von SIG Combibloc wurde jetzt eine Extrusionsanlage in Betrieb genommen, die vor Ort Rohkarton für die Kartonpackungen des Unternehmens beschichtet. Dieser wichtige Meilenstein schließt das modular aufgebaute Investitions- und Bauprojekt in Campo Largo nahe der Stadt Curitiba im Staat Paraná ab. Die ersten Rollen Packstoff liefen bereits fertig beschichtet vom Band.

Der Startschuss für das engagierte Bauprojekt in Brasilien fiel 2010: SIG Combibloc begann mit dem Bau des ersten Packstoffwerkes in Südamerika. Bereits Mitte 2011 ging das Werk in Betrieb. Mit der installierten Fertigungslinie wurde bereits beschichteter Packstoff für die Kartonpackungen bedruckt, zugeschnitten, gestanzt und gesiegelt.
Im zweiten Bauabschnitt kam jetzt eine Extrusionsanlage hinzu, mit der ab sofort der Rohkarton vor Ort in Brasilien mit Polymeren und Aluminium beschichtet wird. Die inneren Polymerschichten einer aseptischen Kartonpackung bilden eine Flüssigkeitsbarriere für die Produkte, die später abgefüllt werden; die äußere Schicht hält Feuchtigkeit ab. Die hauchdünne Aluminiumschicht schützt das in der Kartonpackung abgefüllte Lebensmittel vor Licht, Sauerstoff und Fremdaromen.

Bestens gerüstet
Ricardo Rodriguez, Director and General Manager Südamerika bei SIG Combibloc: "Mit dieser neuerlichen Großinvestition von rund 40 Millionen Euro für die Installation der Extrusionsanlage hat SIG Combibloc die Weichen gestellt, um für den weiter steigenden Bedarf an aseptischen Kartonpackungen bestens gerüstet zu sein. Wir können nun vor Ort in Brasilien den Packstoff herstellen, der in Südamerika für unsere Kartonpackungen gebraucht wird. Die Anlage wird pro Jahr rund 250 Millionen Meter Packstoff beschichten."

Brasilien ist derzeit in Südamerika der bedeutsamste Markt für haltbare Getränke und Lebensmittel in aseptischen Kartonpackungen; und sogar weltweit liegt Brasilien mit dem Bedarf an den Packungen auf Platz 2, direkt hinter China. Laut Schätzungen des Forschungsinstitutes Canadean wurden in Brasilien im Jahr 2013 mehr als 14 Milliarden aseptische Kartonpackungen vermarktet. Bis 2019 sollen es den Prognosen nach 21 Milliarden Packungen sein - das entspricht einem weiteren Anstieg von rund 7 Prozent pro Jahr.

Ricardo Rodriguez: "Wir haben diesen Markt erobert, indem wir unseren Kunden eine echte Alternative, individuellen Mehrwert und einen maßgeschneiderten Service bieten. Das Geschäftsjahr 2013 konnten wir mit einem Wachstum von 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr abschließen - das ist ein ausgezeichnetes Ergebnis. Es ist uns gelungen, neue Kunden zu gewinnen und die Kontakte zu bestehenden Kunden weiter zu festigen - sowohl auf regionaler, als auch auf nationaler Ebene. Und auch die Aussichten für 2014 sind vielversprechend."

SIG Combibloc

SIG Combibloc ist einer der weltweit führenden Systemhersteller von Kartonpackungen und Füllmaschinen für Getränke und Lebensmittel und erzielte 2013 mit rund 5.100 Mitarbeitern in 40 Ländern einen Umsatz von 1.680 Millionen Euro. SIG Combibloc gehört zur neuseeländischen Rank Group.