PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 129176 (Siemens AG Industry Sector / Industry Automation Division)
  • Siemens AG Industry Sector / Industry Automation Division
  • Gleiwitzer Str. 555
  • 90475 Nürnberg
  • http://www.siemens.de/pc-based-automation
  • Ansprechpartner
  • Presseverantwortlicher
  • +49 (911) 978-3321

Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte die Siemens-Software: Siemens-Programm beschleunigt Herstellung von Medikamenten

(PresseBox) (Fürth, ) Nebenwirkungen reduzieren, Medikamente schneller herstellen - Siemens IT Solutions and Services entwickelt eine Software, die hilft, Arzneimittel effizienter herzustellen. Was im Labor ein zu großer Aufwand wäre, wird künftig die Siemens-Lösung am PC erledigen.

Die chemischen Strukturen eines Medikaments müssen zu den Proteinstrukturen der menschlichen DNA passen - komplementär sein, damit Arzneien überhaupt wirken können. Oftmals werden bei der Herstellung neuer Medikamente bekannte Wirkstoffe neu kombiniert. Welche Wirkstoffe für neue Medikamente in Frage kommen, wird bislang auf Basis von Erfahrungen und durch manuellen Abgleich von Datenbanken bestimmt: Das Ergebnis ist eine Vorauswahl, die dann in Labortests weiter praktisch überprüft wird. Bei der Vorauswahl vergleichen Mitarbeiter des Pharmaherstellers am PC Informationen über existierende Wirkstoffe und menschliche Proteine in frei zugänglichen Datenbanken - etwa der US-amerikanischen Food and Drug Administration oder der Protein Data Bank.

Die neue Siemens-Lösung vergleicht bei Eingabe bestimmter Suchkriterien automatisch Millionen von Einträgen in den riesigen Datenbanken und stellt eine Vorauswahl in minutenschnelle zur Verfügung. Aus dieser Vorauswahl können unter anderem mögliche Nebenwirkungen von vornherein festgestellt werden. Der Chemiker verändert anschließend den Medikamentenwirkstoff so, dass er nicht mehr komplementär zur Proteinstruktur ist und reduziert damit die Wahrscheinlichkeit der Nebenwirkungen. Medikamente können so wesentlich schneller und effizienter im Labor hergestellt werden. Siemens IT Solutions and Services entwickelte die Lösung gemeinsam mit den Bioinformatikern ihrer Tochter ANF Data.

Hintergrund:
Proteine sind die wichtigsten Funktionsträger des Körpers, daher auch wichtigster Bezugspunkt für die Herstellung von Medikamenten. In ihrer Funktion als Enzym entscheiden sie über die Wirkung von Medikamenten. Die Anzahl menschlicher Proteine insgesamt ist gigantisch, da sie aus langen Ketten von Aminosäuren bestehen und es 21 hoch 100 mögliche Kombinationen von Aminosäuren gibt. Welche Proteine im Menschen sind, ist im Erbgut der DNA festgelegt.

Siemens AG Industry Sector / Industry Automation Division

Siemens Industry Automation (Nürnberg), eine Division des Siemens-Sektors Industry, ist weltweit führend in den Bereichen Automatisierungssysteme, Niedrigspannungs-Schaltanlagen und Softwarelösungen für die Industrie. Das Portfolio reicht von Standardprodukten für die Fertigungs- und Prozessindustrie bis zu branchenspezifischen Lösungen und Systemen für die Automatisierung ganzer Produktionsanlagen in der Automobilbranche und der chemischen Industrie. Als einer der führenden Software Anbieter optimiert Industry Automation die gesamte Wertschöpfungskette der Fertigungsunternehmen - von Produktdesign und Entwicklung bis zu Produktion, Vertrieb und Service.