Siemens-Dampfturbine für Papierfabrik in Thailand

(PresseBox) ( Erlangen, )
Siemens Energy hat erfolgreich eine Industrieturbine des Typs SST-300 in einer Paperfabrik in Thailand in Betrieb genommen. Phoenix Pulp & Paper PCL ist der Betreiber, SCG Paper der Eigentümer der Fabrik. Die Dampfturbine erzeugt neben Elektrizität für die Maschinen auch thermische Energie für Trocknungsprozesse in der Papierproduktion. Als Brennstoff wird hauptsächlich Biomasseabfall aus der Zellstoffproduktion verwenden. Dort kommt vor allem Eukalyptus zum Einsatz.

Phoenix Pulp & Paper PCL ist mit einer Produktionskapazität von 200.000 Tonnen Druck- und Schreibpapier einer der wichtigsten Zellstoff- und Papierfabriken in Thailand. Das Unternehmen hat sich für die Siemens Industrieturbine mit einer Leistung von 31 Megawatt entschieden, um die Effizienz der Papierfabrik zu erhöhen. Der Dampf zum Antrieb der Turbine wird in einem Kessel erzeugt. Neben 200.000 Tonnen Biomasseabfall aus der Zellstoffproduktion wird teilweise auch Kohle als Brennstoff verwendet. Die Dampfturbine lieferte der Siemens-Standort im tschechischen Brno.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.