Siemens und Duke Energy vereinbaren Technologiepartnerschaft zur Entwicklung fortschrittlicher Gasturbinentechnik

Erlangen, (PresseBox) -
Geplante Erweiterung der bestehenden Anlage Lincoln County Combustion Turbine
Hocheffiziente und flexible Gasturbinen-Technologien unterstützen den Ausbau erneuerbarer Energien
Gasturbinenentwicklung in Charlotte stärkt regionales Wirtschaftswachstum


Siemens und Duke Energy haben eine Vereinbarung unterzeichnet mit dem Ziel, die Kosten für die Endverbraucher zu senken, das Wachstum der regionalen Wirtschaft zu unterstützen sowie die Entwicklung moderner Gasturbinen mit erhöhtem Wirkungsgrad und Flexibilität weiter voranzutreiben. Duke Energy hat bei der North Carolina Utilities Commission (NCUC) Pläne für eine Erweiterung seiner Lincoln County Combustion Turbine (LCCT)-Entwicklungsanlage eingereicht. Im Rahmen des Vertrages wird Siemens seine fortschrittliche Gasturbinentechnik bereitstellen und als Generalunternehmer die Ingenieursarbeiten, die Abwicklung und die Errichtung der Anlage übernehmen.

Duke Energy benötigt bis 2024 rund 400 Megawatt zusätzliche elektrische Leistung um bei Bedarfsspitzen die Kundennachfrage in North und South Carolina zu erfüllen. Die Genehmigung zur früheren Errichtung der Anlage ermöglicht Siemens seine neuesten Gasturbinentechnologien zu installieren, zu testen und die erforderliche Leistung rechtzeitig bereitzustellen. Nach dem Bau sowie den Test- und Prüfverfahren wird der neue Kraftwerksblock an Duke Energy für den Regelbetrieb übergeben. Die geplante Anlage wird die effizienteste Gasturbine innerhalb des Kraftwerksparks von Duke Energy sein. Gleichzeitig wird die Einheit rund 25 Prozent effizienter sein als die bestehenden Turbinen in der Anlage Lincoln County.

„Diese einzigartige Vereinbarung mit Siemens bietet entscheidende Kostenersparnisse für unsere Kunden und umfasst eine der fortschrittlichsten, effizientesten Gasturbinen in den USA“, sagte David Fountain, Präsident bei Duke Energy North Carolina. „Diese neue Technologie wird uns den flexiblen Einsatz bei Bedarfsspitzen ermöglichen. So können wir fluktuierenden Solarstrom ausgleichen und die Emissionen unserer gesamten Flotte zu senken.“

Siemens fertigt im Werk in Charlotte im US-Bundesstaat North Carolina Gasturbinen, Dampfturbinen und Generatoren. Außerdem spielt der Standort eine Schlüsselrolle für den Kraftwerksservice.

„Unsere Partnerschaft mit Duke Energy ist ein sehr wichtiger Schritt in unserem Bestreben, den Wirkungsgrad erdgasbefeuerter Kraftwerke weiter zu erhöhen,“ sagte Willi Meixner, CEO der Siemens Division Power and Gas. „Das geplante Projekt wird nicht nur den Anforderungen der Kunden von Duke Energy erfüllen, sondern fördert darüber hinaus Arbeitsplätze und stärkt die Wirtschaft in den beiden Carolina-Staaten.“

Bei noch ausstehender Genehmigung der Behörden könnte der Bau der Anlage Mitte 2018 auf dem Gelände von Duke Energy nahe Denver, North Carolina, beginnen. Die Testphase der Gasturbine ist für das Jahr 2020 geplant. Auf dem Gelände sind derzeit 16 gasbefeuerte Turbinen mit einer Gesamtleistung von 1.200 Megawatt installiert, die bei kurzfristiger Stromnachfrage eingesetzt werden können.

Die 1995 fertiggestellte Lincoln County-Anlage hat eine bestehende Erdgas- und Stromübertragungsinfrastruktur und bietet so die richtigen Voraussetzungen für eine solche Erweiterung.

Weitere Informationen zur Division Power and Gas finden Sie unter www.siemens.com/ueber/power-gas

Siemens AG

Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 165 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist in mehr als 200 Ländern aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist einer der führenden Anbieter effizienter Energieerzeugungs- und Energieübertragungslösungen, Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT. Im Geschäftsjahr 2016, das am 30. September 2016 endete, erzielte Siemens einen Umsatz von 79,6 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 5,6 Milliarden Euro. Ende September 2016 hatte das Unternehmen weltweit rund 351.000 Beschäftigte. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com.

Duke Energy ist ein Fortune-125-Unternehmen mit Sitz in Charlotte (North Carolina, USA), das an der New Yorker Börse unter dem Kürzel DUK gehandelt wird. Weitere Information zum Unternehmen finden Sie unter: duke-energy.com. Das Duke Energy News Center dient als Multimedia-Quelle für Journalisten und beinhaltet Pressemitteilungen, nützliche Links, Fotos und Videos. Die von Duke Energy gehostete Online-Plattform Illumination dient als Plattform für Geschichten über Personen und Innovationen sowie über gesellschaftliche und umweltbezogene Themen. Sie bietet außerdem Einblicke in die Vergangenheit und die Zukunft der Energie. Folgen Sie Duke Energy auf Twitter, LinkedIn, Instagram und Facebook.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.