PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 232727 (Siemens AG)
  • Siemens AG
  • Wittelsbacherplatz 2
  • 80333 München
  • http://www.siemens.com
  • Ansprechpartner
  • Rainer Schulze
  • +49 (9131) 7-44544

Siemens liefert Turbine und elektrotechnische Ausrüstung für neuen Progroup-Standort

Energieeffiziente Gesamtlösung für Mehrmotorenantrieb mit weltweit höchster Leistungsdichte

(PresseBox) (Erlangen , ) Die Progroup AG, Offenbach a.d.Q., hat Siemens beauftragt, einen neuen Produktionsstandort für Wellpappenrohpapiere mit Energie- und Elektrotechnik auszurüsten. Die Papierherstellungslinie mit einer Kapazität von 650.000 Jahrestonnen wird im brandenburgischen Eisenhüttenstadt errichtet und von der Progroup-Tochter Propapier PM2 GmbH & Co KG betrieben werden. Siemens liefert dafür die elektrotechnische Ausrüstung auf der Basis der Lösungsplattform Sipaper, darunter einen Mehrmotoren-antrieb mit der weltweit größten in Niederspannungstechnik realisierten Leistungsdichte. Bestandteil des Projekts ist auch ein neues Heizkraftwerk, mit dessen Hilfe aus Papierreststoffen Energie für die Papierfabrik erzeugt werden soll. Von Siemens erhält das Heizkraftwerk die Dampfturbine vom Typ SST-300 und die Elektrotechnik. Das Auftragsvolumen liegt im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich. Das Projekt soll im Oktober 2010 abgeschlossen sein.

Mit der Papierfabrik Propapier GmbH in Burg, Sachsen-Anhalt, betreibt die Progroup AG in Deutschland bereits einen Standort für die Herstellung von Wellpappenrohpapieren. Durch das neue Werk wird die Kapazität der Progroup auf rund eine Million Tonnen pro Jahr ansteigen. In Eisenhüttenstadt sollen zukünftig aus Altpapier die Sorten Wellenstoff und Testliner in Grammaturen von 70 bis 110 Gramm pro Quadratmeter produziert werden. Die neue Papiermaschine PM2 verfügt über eine Arbeitsbreite von elf Metern und ist für eine Produktionsgeschwindigkeit von 1.900 Metern pro Minute ausgelegt. Das Projekt stellt hohe Anforderungen an die eingesetzte Antriebs- und Regeltechnik: So wird beispielsweise der Tambour bei einem Durchmesser von fünf Metern ein Gewicht von 160 Tonnen aufweisen.

Für die Papierlinie liefert die Siemens-Division Industry Solutions die elektrotechnische Ausrüstung auf der Basis der für Zellstoff- und Papierfabriken entwickelten Plattform Sipaper. Dazu gehört ein Mehrmotorenantrieb mit einer installierten Gesamtleistung von 30 Megawatt und Einzelleistungen bis zu 3,6 Megawatt. Der Mehrmotorenantrieb verfügt über die größte Leistungsdichte, die bisher in Niederspannungstechnik realisiert werden konnte. Möglich wird dies durch das neu entwickelte "Power Infeed TM"-Verfahren. Dieses Konzept erlaubt die Einspeisung großer Energiemengen bei reduzierten Investitionskosten und geringerem Stromverbrauch bei gleichzeitig erhöhter Verfügbarkeit. Ebenfalls zum Lieferumfang gehören Energiesparmotoren, Geafol-Trafos, neue Niederspannungsschaltanlagen vom Typ Sivacon S8 sowie 20-Kilovolt- und 6-Kilovolt-Mittelspannungsschaltanlagen. Das integrierte Gesamtkonzept sorgt für ein Höchstmaß an Energieeffizienz, Verfügbarkeit und Arbeitssicherheit.

Zur Energieversorgung der neuen Papierfabrik errichtet die Progroup-Tochter Propower GmbH ein neues Kraftwerk, das mit Kohle sowie mit Reststoffen aus der Altpapieraufbereitung und anderen Ersatzbrennstoffen betrieben werden kann. Das Kraftwerk mit einer Feuerungswärmeleistung von 150 Megawatt wird nach Fertigstellung von EnBW betrieben und soll die Papiermaschine vollständig mit Dampf und größtenteils mit Strom versorgen. Dabei erfolgt die Stromerzeugung mit Hilfe einer vom Siemens-Sektor Energy gelieferten 25-Megawatt-Dampfturbine vom Typ SST-300. Die Industriedampfturbine im Wert von über acht Millionen Euro wird in Brünn, Tschechien, gefertigt und 2010 ausgeliefert. Die elektrotechnische Ausrüstung des Kraftwerks, darunter die Mittel- und Niederspannungsschaltanlagen sowie die gesamte Installation komplettieren den Lieferumfang von Siemens.

Weitere Informationen über Lösungen für die Papier- und Zellstoffindustrie unter:
http://www.siemens.de/paper

Siemens AG

Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter von Produktions-, Transport-, Gebäude- und Lichttechnik. Mit durchgängigen Automatisierungstechnologien und umfassenden Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität, Effizienz und Flexibilität seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Sektor besteht aus den sechs Divisionen Building Technologies, Drive Technologies, Industry Automation, Industry Solutions, Mobility und Osram. Mit weltweit rund 222 000 Mitarbeitern erzielte Siemens Industry im Geschäftjahr 2008 (30. September) ein Ergebnis von 3,86 Mrd. EUR bei einem Umsatz von 38 Mrd. EUR. http://www.siemens.com/... Die Siemens-Division Industry Solutions (Erlangen) gehört mit den Geschäftsaktivitäten Siemens VAI Metal Technologies (Linz, Österreich), Siemens Water Technologies (Warrendale, Pennsylvania, USA) und Industry Technologies (Erlangen) zu den weltweit führenden Lösungsanbietern und Dienstleistern für Anlagen der Industrie und Infrastruktur. Mit eigenen Produkten, Systemen und Verfahrenstechnologien entwickelt und baut Industry Solutions für Endkunden Anlagen, nimmt diese in Betrieb und betreut sie über deren gesamten Lebenszyklus. Mit weltweit rund 31.000 Mitarbeitern erreichte Siemens Industry Solutions im Geschäftsjahr 2008 einen Auftragseingang von 8,4 Milliarden Euro (vorläufig und nicht testiert).

Weitere Informationen und Download unter: http://www.siemens.de/... 3