Siemens erweitert Gaskraftwerk in Kuwait mit Industriedampfturbine

Leistungssteigerung der Anlage Az Zour South 3 um 263 Megawatt / Gaskraftwerk wird zu effizientem Gas- und Dampfturbinenkraftwerk ausgebaut

München, (PresseBox) - Siemens hat den Auftrag zur Lieferung einer Industriedampfturbine für die Erweiterung des Gaskraftwerks Az Zour South 3 zu einem Gas- und Dampfturbinen (GuD)-Kraftwerk erhalten. Die Anlage in Kuwait wird vom Ministry of Electricity & Water (MEW) betrieben. Kunde ist der chinesische Anlagenbauer SEPCOIII. Die Erweiterung erhöht die installierte Gesamtleistung des Kraftwerks um 263 Megawatt (MW) bei gleichem Gaseinsatz. Das GuD-Kraftwerk soll Mitte 2019 in Betrieb gehen.

2015 ging Az Zour South 3 als reines Gaskraftwerk mit zwei SGT4-5000F Gasturbinen in Betrieb. Für diese Anlage liefert Siemens nun eine SST-800 Hochdruckdampfturbine kombiniert mit einer
SST-500 Niederdruckdampfturbine und einen Generator des Typs SGen1200A. Nach der Erweiterung werden die heißen Abgase der Gasturbinen genutzt, um Dampf zu erzeugen, der den Dampfturbinen-Turbosatz antreibt. Das wird die Gesamtleistung der Anlage ohne zusätzlichen Brennstoffverbrauch um 263 MW erhöhen und die Effizienz deutlich steigern.

„Mit unseren Industriedampfturbinen haben wir eine kostengünstige und sehr effiziente Lösung zur Erweiterung des Kraftwerks entwickelt“, sagte Jeffrey Dunlap, Vertriebsleiter der Region Middle East & North Africa bei Siemens Power and Gas. „Die zusätzliche Leistung von 263 MW ist herausragend für einen Prozess ohne Zwischenüberhitzung. Das Projekt zeigt wie flexibel und individuell diese Dampfturbinen-Erweiterungen sind. Mit unserem breiten Portfolio an Industrie- und Kraftwerksdampfturbinen finden wir immer die passende Lösung für die individuellen Anforderungen zur Erweiterung eines Gaskraftwerkes.“

„Siemens hat uns sehr unterstützt diesen wichtigen Auftrag zu gewinnen. Wir sind zuversichtlich, dass dieses Projekt ein Erfolg für SEPCOIII und alle involvierten Partner wird“, sagte Wang Jianming, Leiter Procurement bei SEPCOIII.

Der Kunde SEPCOIII hat bereits für drei solarthermische Kraftwerke in Marokko auf die Dampfturbinentechnologie von Siemens zurückgegriffen. Das Projekt Noor II läuft ebenfalls mit einer Kombination aus einer SST-800 und einer SST-500 Dampfturbine.

Bereits bei den Projekten Az Zour South 1 und 2 wurden Siemens Komponenten verbaut. Für die Anlagen lieferte Siemens insgesamt acht SGT5-2000E Gasturbinen und zwei Dampfturbinen des Typs SST5-4000.

Siemens AG

Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 165 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist in mehr als 200 Ländern aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist einer der führenden Anbieter effizienter Energieerzeugungs- und Energieübertragungslösungen, Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT. Im Geschäftsjahr 2016, das am 30. September 2016 endete, erzielte Siemens einen Umsatz von 79,6 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 5,6 Milliarden Euro. Ende September 2016 hatte das Unternehmen weltweit rund 351.000 Beschäftigte.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.