PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 938305 (Siemens AG)
  • Siemens AG
  • Wittelsbacherplatz 2
  • 80333 München
  • http://www.siemens.com
  • Ansprechpartner
  • Peter Jefimiec
  • +49 (911) 895-7975

Siemens Gamesa präsentiert neue 10 MW Offshore-Turbine - Steigerung der jährlichen Energieproduktion um 30 Prozent

(PresseBox) (München, )
Die Offshore-Turbine SG 10.0-193 DD verfügt über eine Nennleistung von 10 MW und verfügt über einen Rotordurchmesser von 193 Metern
SG 10.0-193 DD steigert die jährliche Energieproduktion (Annual Energy Production, AEP) im Vergleich zum Vorgängermodell SG 8.0-167 DD um bis zu 30 Prozent
Kurze Markteinführungszeit dank bewährter getriebeloser Direct Drive-Technologie von Siemens Gamesa. Markteinführung der 10 MW-Turbine im Jahr 2022. Errichtung des Prototyps für 2019 vorgesehen
Ein Offshore-Windpark mit 20 dieser Windturbinen würde den jährlichen Stromverbrauch einer Stadt der Größe Liverpools abdecken


Siemens Gamesa Renewable Energy (SGRE), der weltweit führende Anbieter in der Offshore-Branche, hat heute die SG 10.0-193 DD, die erste Offshore-Turbine des Unternehmens in der Leistungsklasse 10+ MW, vorgestellt. Basierend auf der langjährigen Erfahrung von Siemens Gamesa, baut die neueste Windturbine im Offshore-Produktportfolio auf bewährte Technologie auf, die einen maximalen Energieertrag in allen Windklassen ermöglichen. Die Turbine bietet gleichbleibende Zuverlässigkeit bei höherer Rentabilität und geringeren Risiko für die Kunden.

„Die neue SG 10.0-193 DD vereint die Erfahrungen und das Wissen aus fünf Generationen bewährter Direct-Drive-Technologie in einer 10-MW Windturbine. Sie steht für hohe Performance, eine schnelle Markteinführung und geringe Risiken im Offshore-Windenergiemarkt“, so Markus Tacke, CEO von Siemens Gamesa Renewable Energy.

Bewährte Technologie

Die Leistung von 10 MW wird durch einen größeren Durchmesser des Generators ermöglicht, der auf der bewährten Direktantriebstechnologie von Siemens Gamesa beruht.

Das neue Turbinen-Modell hat einen Rotordurchmesser von 193 Metern, was zu einer bis zu 30 Prozent höheren jährlichen Energieproduktion (Annual Energy Production, AEP) im Vergleich zum

Vorgängermodell, SG 8.0-167 DD, führt. Die 94 Meter langen Rotorblätter überstreichen eine Fläche von 29.300 m2. Jedes Blatt hat annähernd die Länge eines Fußballfelds.

Die Technologie der getriebelosen Offshore-Plattform erlaubt es, einen Großteil der Komponenten früherer Generationen wiederzuverwenden, was in einer kurzen Markteinführungszeit resultiert. Der Prototyp soll 2019 installiert werden, die kommerzielle Markteinführung ist für 2022 geplant.

„Siemens Gamesa nutzt seit Jahrzehnten sein Wissen und seine Erfahrungen für die Herstellung von Offshore-Turbinen. Die Verwendung bewährter Komponenten und Konzepte bietet uns eine starke, etablierte Wertschöpfungskette mit klaren Prozessen und qualifizierten Mitarbeitern, die umgehend einsatzbereit sind und auf eine voll entwickelte, industrielle Lieferkette zurückgreifen“, so Andreas Nauen, CEO der Offshore Business Unit bei Siemens Gamesa Renewable Energy.

Die Maschinenhäuser der neuen Offshore-Windturbine werden im Werk von Siemens Gamesa in Cuxhaven hergestellt, der weltweit größten Fertigungsstätte für Offshore-Turbinen.

Die jährliche Energieerzeugung einer SG 10.0-193 DD reicht aus, um rund 10.000 europäischer Haushalte mit Strom zu versorgen. Das bedeutet, dass ein Offshore-Windpark aus 20 dieser Turbinen den jährlichen Energieverbrauch einer Stadt der Größe Liverpools abdecken könnte.

Marktführer im Offshore-Geschäft
„Die Stromgestehungskosten für Offshore-Wind sinken weiter da die Industrie wächst und ihre Leistungskraft steigert. Weltweit entwickeln sich neue Märkte, die langfristig allesamt kostengünstige, zuverlässige und saubere Energie benötigen. Die SG 10.0-193 DD versetzt uns als Marktführer in die Lage, diese Anforderungen in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden, Partnern und der Gesellschaft insgesamt zu erfüllen“, so Andreas Nauen weiter.

Siemens Gamesa ist führend im Bereich der Offshore-Windkraft. Das Unternehmen verfügt in diesem Marktsegment über eine installierte Leistung von über 12,5 GW und weltweit mehr als 3.100 Offshore-Turbinen in Betrieb. Die Erfahrung des Anbieters reicht bis in Jahr 1991 zurück, als Siemens Gamesa den weltweit ersten Offshore-Windpark errichtete. Durch Konzentration auf Arbeitssicherheit und Innovation ist das Unternehmen bestrebt, die Stromgestehungskosten für Offshore-Windenergie kontinuierlich zu reduzieren.

Über Siemens Gamesa Renewable Energy
Siemens Gamesa ist eines der weltweit führenden Unternehmen in der Windkraftbranche mit starker Präsenz in sämtlichen Bereichen: Offshore (Nr. 1), Onshore (Nr. 2) und Service (Nr. 2). Durch seine hochentwickelten digitalen Kapazitäten bietet das Unternehmen eines der vielfältigsten Produktportfolios sowie branchenführende Servicelösungen und hilft dadurch, saubere Energie erschwinglicher und zuverlässiger zu machen. Siemens Gamesa produziert, installiert und wartet Windenergieanlagen, sowohl Onshore als auch Offshore, mit weltweit 89 GW installierter Kapazität. Der Auftragsbestand beläuft sich auf 22,8 Milliarden Euro. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Spanien und ist an der spanischen Börse notiert (gehandelt im Ibex-35 Index).

Weitere Informationen: www.siemensgamesa.com

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.