PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 236271 (Siemens AG)
  • Siemens AG
  • Wittelsbacherplatz 2
  • 80333 München
  • http://www.siemens.com
  • Ansprechpartner
  • Karlheinz Groebmair
  • +49 (89) 636-35181

Ernst von Siemens Musikpreis 2009 geht an Klaus Huber

(PresseBox) (München, ) Der Schweizer Komponist Klaus Huber erhält in diesem Jahr den mit 200.000 € dotierten internationalen Ernst von Siemens Musikpreis. Huber, der 1924 in Bern geboren wurde, gilt als eine der überragenden Persönlichkeiten der Neuen Musik. Die Bayerische Akademie der Schönen Künste überreicht ihm die hohe Auszeichnung am 15. Mai 2009 bei einem Festakt in den Münchner Kammerspielen. Die Laudatio hält der Schweizer Musikpublizist Max Nyffeler. Insgesamt vergibt die Ernst von Siemens Stiftung 2.300.000 € Preisgelder.

Klaus Huber gilt als einer der Repräsentanten der zeitgenössischen Musik, er verbindet neueste Musiksprache mit den Kontrapunkt-Techniken der Alten Musik. Sein umfangreiches Werk umfasst Kammermusik, Oratorien und Opern. Huber geht es einerseits um eine geistliche Musik, andererseits aber auch um ein humanes und politisches Engagement in der Gegenwart. Ein Schlüsselwerk sind die Cantiones de Circulo Gyrante von 1985. Texte der Hildegard von Bingen stehen neben einem Gedicht Heinrich Bölls über die im Krieg zerstörten Kirchen Kölns. Hubers Musik ist auch geprägt von der Befreiungstheologie und den Texten des nicaraguanischen Priesters und Dichters Ernesto Cardenal. Die letzten beiden Jahrzehnte waren zudem durch ein vertieftes Studium der arabischen Kultur und Musiktheorie geprägt. So hat sich Hubers Schaffen stets gewandelt und weiterentwickelt.

Hubers Offenheit und Dialogbereitschaft prägten ihn auch als Kompositionslehrer an der Musik-Akademie Basel (1961-1973) und vor allem an der Staatlichen Hochschule für Musik in Freiburg i. Br. (1973-1991). Er versteht es, nicht nur Handwerk zu vermitteln, sondern zum Nachdenken anzuregen und die Individualität seiner Schüler zu fördern. Zu diesen zählen die beiden Ernst von Siemens-Preisträger Wolfgang Rihm und Brian Ferneyhough. Huber war und ist als Gastprofessor tätig und gründete 1969 das Internationale Komponistenseminar Boswil in der Schweiz. Er ist Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, der Akademie der Künste Berlin, der Freien Akademie der Künste Mannheim, Ehrenmitglied der Internationalen Gesellschaft für Neue Musik IGNM sowie Ehrendoktor der Universität Strasbourg.