Bezahlen von Bus und Bahn per Handy: Münster steigt zu

Stadtwerke Münster sind zwölfter Teilnehmer beim bundesweiten Pilotversuch von Siemens und VDV

München, (PresseBox) - Münsteraner können ab Oktober ihre Tickets für Bus und Bahn per Handy kaufen. Mit Münster testet damit bereits die zwölfte deutsche Stadt die entsprechende IT-Lösung für den Ticketkauf per Handy. Das bundesweit einheitliche System wurde entwickelt von Mitgliedsunternehmen und -verbünden des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) sowie Siemens IT Solutions and Services, DVB LogPay und dem Fraunhofer-Institut IVI Dresden. Siemens hat die entsprechende IT-Lösung realisiert und betreibt sie. Der Versuch läuft bereits seit Ende April 2007 in Chemnitz, Dresden, Düsseldorf, Essen, Hamburg, Lübeck, Nürnberg, Oberlausitz, Ulm, dem Vogtland und Wuppertal - bislang wurden insgesamt rund 30.000 Tickets per Handy verkauft.

Bundesweit einmalig: Die Stadtwerke Münster bieten auch 4er-Tickets per Handy an. Kauft ein Kunde über sein Handy ein solches Ticket, so zahlt er 20 Cent weniger als beim Barkauf in den Stadtbussen.
Siemens IT Solutions and Services und seine Tochter HanseCom haben die IT-Lösung zusammen mit dem Fraunhofer-Institut IVI Dresden entwickelt, haben sie implementiert und betreiben sie.

Hintergrund:

Und so funktioniert's: Fahrgäste melden sich einmalig unter www.dashandyticket.de an und wählen das gewünschte Zahlverfahren. Nach der Registrierung erhalten sie eine SMS, die den Download für ein kleines Java-Programm enthält, mit dem die Tickets bestellt werden können. Nahezu alle modernen Mobiltelefone unterstützen Java, allerdings müssen sie auch für Internetverbindungen frei geschaltet sein. Im Software-Menü gibt man die Art und Anzahl der Fahrscheine und gegebenenfalls die gewünschte Fahrstrecke an - vom Einzelfahrschein bis zur Tageskarte ist alles möglich.

Die Bestellung dauert weniger als zehn Sekunden und wird per GPRS an einen zentralen Server übermittelt. Da nicht alle Nutzer über Java-fähige Mobiltelefone verfügen oder die Software auf ihr Telefon laden wollen, bieten die Stadtwerke Münster auch die Ticketzustellung als SMS an. Die Ticketauswahl kann dabei über mehrere Wege erfolgen: per Internet, per SMS oder per Telefonanruf. Wer häufiger dieselbe Strecke fährt, kann das Ticket als Favoriten speichern und so noch schneller bestellen. Nach dem Kauf erscheint die Bestätigung für den Ticketkauf auf dem Display des Handys und dient bei der Fahrkartenkontrolle als Beleg - kombiniert etwa mit Personalausweis oder Handy-Nummer. Die Abrechnung der Fahrten erfolgt entweder per Prepaid-Funktion, Lastschrift oder Kreditkarte über die DVB LogPay GmbH, eine Tochter der DVB Bank.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.