PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 513015 (SIBB e.V.)
  • SIBB e.V.
  • Potsdamer Platz 10
  • 10785 Berlin
  • http://www.sibb.de
  • Ansprechpartner
  • René Ebert
  • +49 (30) 3949-1861

Industrieregion Berlin-Brandenburg: Neuer Flughafen BER schon jetzt Wachstumsmotor für regionale Industrie - IKT wichtiger Innovations- und Wachstumsfaktor

Branchenverband SIBB e.V. lädt Industrievertreter zum Kongress "Services for IndusTries" am 14.6.2012 auf dem BER

(PresseBox) (Berlin, Schönefeld, ) Trotz seiner verschobenen Eröffnung ist der neue Berlin-Brandenburger Flughafen Willy Brandt schon jetzt Motor für eine positive Entwicklung der regionalen Industrien in ganz Ostdeutschland, vor allem in der Hauptstadtregion. Und der neue Flughafen wird nach seiner Eröffnung diesen Effekt noch weiter verstärken. Schon heute profitieren zahlreiche Industriebetriebe in der Region von diesem Effekt. Sie können aber letztlich nur dann die Wachstumsimpulse für sich nutzen, wenn sie ihre innovativen Potenziale entwickeln und sich entsprechend modernisieren. Eine Schlüsselrolle spielt dabei die Informationstechnologie. Der Branchenverband SIBB e.V. lädt darum Industrievertreter aller Branchen am 14. Juni 2012 in das Congress Center auf dem BER zum Kongress "Services for Industries" ein.

Christian Köhler, Vorstandsvorsitzender des SIBB e.V.: "Fast ein Viertel des Wirtschaftswachstums in Deutschland gehen nach einer Studie des Zentrums für europäische Wirtschaftsforschung (ZWE) auf den Einsatz von IKT zurück. Und auch auf gesamteuropäischer Ebene hat man erkannt, dass IKT ein maßgeblicher Motor für Innovation und Wachstum ist. Die regionale Industrie kann von der wirtschaftlichen Entwicklung rund um den neuen Flughafen nur dann profitieren, wenn sie wettbewerbsfähig und innovativ ist. Die IKT spielt hierfür eine Schlüsselrolle "

Nach Angaben des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Klaus Wowereit, ist die Berliner Industrie auf deutlichem Wachstumskurs. In der Pressemeldung vom 29.5.2012 heißt es:"Allein im Vergleich zum Vorjahr die Zahl der Beschäftigten in der Berliner Industrie 2011 um knapp 5 % gewachsen, der Umsatz der Industriebetriebe ist um 4,6 % und der Export der Industriebetriebe um 5,8 % gestiegen. Die Exportquote, ein wichtiger Indikator für die Wettbewerbsfähigkeit, liegt inzwischen in der Berliner Industrie höher als der bundesdeutsche Durchschnitt."

IKT-Industrie Branche mit der höchsten Steigerung der Wertschöpfung

Eine Studie des Fraunhofer Instituts für System- und Innovationsforschung (ISI) aus dem Jahr 2010 belegt, dass in der IKT-Branche, verglichen mit den Wirtschaftsriesen der Automobilbranche und dem Maschinenbau, bis 2030 die stärkste Entwicklung in der Bruttowertschöpfung stattfinden wird, sowohl im Wachstum als auch in absoluten Werten.

Industrie wichtiger Nachfrager für regionale IKT-Lösungen - Wirtschaftspolitik in Berlin und Brandenburg unterstützt Branchen

Neben öffentlichen Aufträgen spielt die Industrie bei der Vergabe von IT-Aufträgen eine immer wichtigere Rolle. Die Wirtschaftsressorts in Berlin und Brandenburg unterstützen darum nicht nur die regionale IKT-Wirtschaft, z.B. im Rahmen des Masterplans IKT (Brandenburg), dem Cluster Kommunikation, Medien, Kreativwirtschaft (Berlin) und der gemeinsamen Innovationsstrategie der Länder Berlin und Brandenburg (InnoBB). Mit dem Aktionsplan "Pro Industrie", den das Brandenburger Kabinett Mitte April verabschiedet hat, soll die Industrie in den Bereichen Vernetzung, Innovation, Internationalisierung, Dienstleistung, Fachkräften sowie Standortkommunikation und der Schaffung von günstigen Rahmenbedingungen unterstützt werden. Der SIBB e.V. wird sich daher zukünftig noch stärker als bisher auf den industriellen Sektor fokussieren.

Industrievertreter und IKT-Branche bei SIBB-Kongress im Dialog für mehr Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit

Neben dem brandenburgischen Wirtschaftsminister Ralf Christoffers werden Industrievertreter aus den unterschiedlichsten Unternehmen in Berlin und Brandenburg berichten, darunter bspw. Martin Urban, Leiter Prozessmanagement und IT bei der Berliner Stadtreinigung; Knut Deimer, Bereichsleiter Informations- und Kommunikationstechnik des Flughafens BER; Frank Eberst, Niederlassungsleiter der Ferchau Engineering und Georg Vogl Director Product Life Cycle Management Information Technologyder BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH. Hinzu kommen Vertreter zahlreicher andere Unternehmen aus dem industriellen Sektor und der IKT-Branche aber auch aus der Wissenschaft, darunter der Geschäftsführer der Kölling Gruppe, dessen Unternehmen einen Großteil der Glaselemente für den neuen Flughafen aus Brandenburger Produktion geliefert hat.

SIBB-Kongress trotz Verschiebung der BER-Eröffnung im neuen Besucher- und Kongress Zentrum auf dem BER

Trotz der verschobenen Eröffnung des Flughafens Willy-Brandt wird der SIBB-Kongress "Services for Industries" im neuen fertiggestellten Gebäude direkt am Willy-Brandt Platz gegenüber dem neuen Terminalgebäudes stattfinden. "Wir wollen damit dokumentieren, wie wichtig der neue Flughafen schon heute - vor der Eröffnung - für die Wirtschaft der gesamten Region ist", betont SIBB-Vorstand Köhler. Die Besucher werden mit Shuttlebussen von der Airportworld in Schönefeld zum Congress-Center gefahren.

Zu den Unterstützern des Kongresses gehören Berlin Partner, die ZAB und die IHKen in Brandenburg, des weiteren Netzwerke und Verbände wie das Automotive Netzwerk Berlin-Brandenburg, die Berlin Brandenburg Aerospace Alliance (BBAA), das Logistiknetz Berlin-Brandenburg und der TeleTrust Deutschland e.V. Außerdem unterstützen die Unternehmen Alcatel-Lucent, Teletech, ferchau Engineering, e*message, eventurecat, conpros, Web4you, netfox, Rohde&Schwarz u.a.

Weitere Informationen über den Kongress auf den Internetseiten des SIBB: http://www.sibb.de/ereignisansicht+M51f3807fa82.html

Der SIBB-Kongress wird aus Mitteln der Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) und des Landes Brandenburg unterstützt und ist eine Veranstaltung im Rahmen des Clusters IKT, Medien, Kreativwirtschaft Berlin-Brandenburg.

SIBB e.V.

Der SIBB e. V. ist der IKT-Branchenverband der Hauptstadtregion. Er vertritt die Interessen vornehmlich mittelständischer IKT-Hersteller und -Dienstleister gegenüber Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Der Verband ist Partner und Dienstleister der regionalen Unternehmen und vernetzt die IKT-Wirtschaft. Ziel des SIBB ist die Entwicklung Berlin-Brandenburgs zu einer der innovativsten und erfolgreichsten IKT-Regionen Deutschlands. Weitere Informationen unter www.sibb.de/

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.