Aktuelle SHL-Studie zeigt: Deutschland, Großbritannien und Hongkong haben die größten Ressourcen an guten Führungskräften

Frankfurt am Main, (PresseBox) - .
- Anbieter von Talentbewertungslösungen attestiert Schwellenländern wie Türkei und Ägypten das höchste Führungskräftepotenzial für die Zukunft
- SHL empfiehlt Fünf-Säulen-Programm zur Förderung von Fach- und Führungskräften

SHL, der internationale Marktführer bei Talentbewertungslösungen, zeigt in seiner ersten Global-Leadership-Studie: Deutschland, Großbritannien und Hongkong verfügen derzeit über deutlich mehr kompetente Führungskräfte[1] als andere Länder. In Dänemark, Brasilien oder Norwegen sind gute Führungskräfte hingegen deutlich weniger häufig anzutreffen. Die Studie zeigt die Führungskräftesituation der 25 Länder, die im weltweiten Vergleich am stärksten abschneiden. Die Daten für diese Untersuchung wurden mittels SHL Talent Analytics(TM) ermittelt. Dieses branchenweit erste Global Talent Benchmark basiert auf den Daten von über einer Million Assessments.

Ein weiteres Ergebnis der Analyse: Auch wenn Industrienationen bei der derzeitigen Verfügbarkeit noch die Nase vorn haben, verfügen Schwellenländer wie die Türkei, Ägypten und auch Mexiko über die größeren Ressourcen an potenziellen zukünftigen Führungspersönlichkeiten. Im Hinblick auf das Potenzial zur zukünftigen Führungskraft, fällt Deutschland hingegen auf Platz 9 und Hongkong gar auf den 20. Platz ab. Mexiko und Brasilien verbessern ihre Position laut Studie um 19, beziehungsweise 21 Plätze, während Mexiko den Spitzenplatz belegt.

"Unsere Erhebung zeigt, dass Deutschland derzeit im weltweiten Vergleich den zweiten Platz belegt. Beim Blick in die Zukunft wird jedoch klar, dass Deutschland hart kämpfen muss, um die Vorreiterrolle erhalten zu können. Es ist entscheidend, in Bildung und Entwicklungsmaßnahmen zu investieren. Nur so kann Deutschland auch künftig Führungspersönlichkeiten ausbilden und wettbewerbsfähig bleiben", erklärt Oliver Barth, Managing Director Central Europe bei SHL. "Länder wie Brasilien, Indien, Mexiko und die Türkei zeichnen sich durch stetig besser werdende Bildungsstandards und eine ausgeprägte Unternehmerkultur aus. Daher werden sie in Zukunft über mehr kompetente Führungskräfte verfügen. Diese Nationen haben eine enorm große Wachstumschance - vorausgesetzt, sie erkennen, fördern und nutzen dieses Potenzial", fügt Barth hinzu.

"Von entscheidender Bedeutung ist, dass Unternehmen ihre internen Führungstalente besser identifizieren und auch Chancen außerhalb ihres Heimatmarktes erkennen. Sie müssen die Verfügbarkeit von Leadership-Kompetenzen in den jeweiligen Regionen verstehen und ihre Führungsentwicklungsprogramme entsprechend anpassen. Auf diese Weise können Unternehmen ihre Wettbewerbsfähigkeit in der globalen Wirtschaft sicherstellen."

SHL empfiehlt ein Fünf-Säulen-Programm, um Führungskräfte innerhalb der eigenen Organisation erfolgreich zu fördern:

- Ermitteln Sie zunächst, welche Verhaltensweisen und Fähigkeiten eine erfolgreiche Führungspersönlichkeit in Ihrem Unternehmen ausmachen.
- Machen Sie sich ein vollständiges Bild vom Leadership-Potenzial innerhalb Ihrer eigenen Organisation. Achten Sie hierbei darauf, den Blick nicht nur auf die Personen zu richten, die Ihrer Meinung nach das größte Potenzial aufweisen.
- Bedienen Sie sich wissenschaftlicher Daten und vergleichen Sie Ihre Mitarbeiter mit den Talenten Ihrer Wettbewerber. Ermitteln Sie hierbei auch Leadership-Defizite, um künftige Risiken zu minimieren.
- Legen Sie den Fokus auf Entwicklungsmaßnahmen, die darlegen, wo Gelder für Lern- und Entwicklungsprogramme eingesetzt werden sollten und wenden Sie diese einheitlich im gesamten Unternehmen an.
- Ziehen Sie den weltweiten Leadership-Talentpool in Betracht. Entwickeln Sie kreative Strategien, um Talente länderübergreifend ausfindig zu machen und Leadership-Lücken auszufüllen.

Zusätzliche Erkenntnisse der Studie:

Im internationalen Vergleich verfügt heute lediglich eine von 15 Fach- und Führungskräften über gute Führungskompetenzen (6,7 Prozent). Eine von drei Fach- und Führungskräften hat das Potenzial, gute Führungskompetenzen zu entwickeln. Um dieses Potenzial nutzen zu können, bedarf es längerer und zielgerichteter Investitionen. Der Wert dieser Förderung bemisst sich daran, dass es sechs Mal mehr Fach- und Führungskräfte gibt mit dem Potenzial zur zukünftigen kompetenten Führungskraft. China (Taiwan), Deutschland, Schweden, die Schweiz und die USA haben im internationalen Vergleich durchschnittlich mehr Fach- und Führungskräfte mit Leadership-Kompetenzen. Die Wahrscheinlichkeit, in diesen Regionen gute Führungspersönlichkeiten zu finden, liegt bei eins zu zehn - weltweit betrachtet bei eins zu 15.

Sie wollen mehr über SHL Talent Analytics(TM) erfahren? Weitere Informationen hierzu erhalten Sie unter: http://www.shl.com/de/loesungen/talent-analytics/

Über die Studie: Methodisches Vorgehen

Die Global-Leadership-Studie von SHL basiert auf einer Million Assessments aus der SHL-Talent-Analytics-Datenbank. Diese Assessments erfolgten in insgesamt 37 Ländern zwischen 2006 und 2011. Mit Hilfe der Analyse der Ergebnisse des Persönlichkeitsfragebogens Occupational Personality Questionnaire (OPQ), die von Hochschulabsolventen, Fach- sowie Führungskräften stammen, gewann SHL Erkenntnisse über Führungskompetenzen und Leadership-Potenzial. Die Assessments stammen sowohl von Bewerbern als auch von bereits bestehenden Mitarbeitern. Die Größenordnung der Organisationen reicht von Kleinunternehmen bis hin zu börsennotierten Unternehmen.

[1]Als gute Führungskräfte werden in der Studie Personen bezeichnet, die über möglichst viele der folgenden Kompetenzen verfügen: die Fähigkeit zu leiten, Einfluss auszuüben, zu motivieren, zu kommunizieren und harmonisch auf einem hohen Leistungsniveau zusammen zu arbeiten, um Organisationsziele zu erreichen.

SHL Saville & Holdsworth (Deutschland) GmbH

SHL ist der Marktführer bei Talentbewertungslösungen, die Kunden zu herausragenden People-Intelligence-Daten, fundierten Personalentscheidungen und damit zu optimiertem Geschäftserfolg verhelfen - von der Rekrutierung und Einstellung bis zur Mitarbeiterentwicklung und Nachfolgeplanung.

SHL verfügt über Niederlassungen in über 50 Ländern und führt jährlich über 25 Millionen Testverfahren in über 30 Sprachen durch. Auf diese Weise können über 10.000 Geschäftskunden von globaler Erfahrung und lokalem Überblick profitieren. SHL-Kunden stehen nicht nur erstklassige Beratungsleistungen und ein rund um die Uhr besetztes Kundendienstcenter zur Verfügung, sondern über eine benutzerfreundliche Technologieplattform auch über 1.000 Assessments.

Die SHL Group hat ihre Unternehmenszentrale in London, Großbritannien, und verfügt über Niederlassungen in Nord- und Südamerika, Europa, dem Nahen Osten, Afrika, Asien sowie Australien und Neuseeland.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.shl.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.