sharemagazines reagiert mit neuen Features und einer Kooperation mit dem iKIOSK von Axel Springer auf das Feedback der App-Nutzer

Hamburg, (PresseBox) - Das Oldenburger Start-Up sharemagazines und das Hamburger Unternehmen Axel Springer verkünden eine enge Zusammenarbeit. Dabei wird der iKIOSK des Verlags in Zukunft über den digitalen Lesezirkel zur Verfügung stehen.

Die Entwickler der digitalen Lesezirkel-App sharemagazines geben ein umfangreiches Update bekannt, um das Nutzererlebnis noch weiter zu verbessern und zu vereinfachen. Zu Grunde legte das Team dabei die Kritik und Wünsche der tausenden User. „Das Feedback unserer App-Nutzer hat uns veranlasst, einige Dinge zu optimieren beziehungsweise zu verändern. Das gilt insbesondere für die Registrierung, die ab sofort nicht mehr verpflichtend ist. Registrierte User genießen aber eine Vielzahl attraktiver Vorteile“, so sharemagazines-CEO, Jan van Ahrens.

Dank einer Kooperation mit dem iKIOSK, dem digitalen Zeitungs- und Zeitschriftenkiosk von Axel Springer, gibt es die digitale Lesezirkel-App sharemagazines ab sofort auch „to go“. Sharemagazines-Nutzer können bei iKIOSK aus einer Auswahl von 800 Titeln wählen und Magazine und Tageszeitungen zum E-Paper-Preis kaufen und herunterladen. Das E-Paper wird dann in der sharemagazines-App über den Menüpunkt „sharemagazines to go“ gelesen oder auf dem eigenen Endgerät separat gespeichert. So ist es möglich, auch außerhalb der Partner-Locations von sharemagazines unbegrenzt zu lesen.

„Durch die Kooperation mit sharemagazines haben wir einen weiteren Absatzkanal gewonnen, der gleich zum Start eine hohe Reichweite im leseaffinen Umfeld garantiert“, so Simone Schwartau, Managing Director iKIOSK, Axel Springer SE.

Die Neuerungen im Überblick:


Lesen ohne Registrierung
„sharemagazines to go“: Kooperation mit iKIOSK
Konfigurierbare Favoritenlisten
Lesezeichen setzen
Verbesserte Suchfunktionen


Über iKIOSK

Der digitale Zeitungs- und Zeitschriftenkiosk iKIOSK von Axel Springer vertreibt über 800 Titel von mehr als 150 Verlagspartnern im Web sowie als App für iOS-, Android- und Windows-basierte Geräte. Das digitale Angebot ist außerhalb der sharemagazines-App auch auf Patiententerminals von BEWATEC, im ICE Portal der ICE Flotte der Deutschen Bahn, an Bord der Kreuzfahrtschiffe von "AIDA" und "TUI Cruises" sowie in Hotels von Aldiana, LTI und Commundo verfügbar und umfasst neben den deutschsprachigen auch internationale Zeitungen und Zeitschriften. sharemagazines für iOS

sharemagazines GmbH

Das norddeutsche Startup Unternehmen sharemagazines bietet über die gleichnamige App für iOS- und Android-Geräte einen digitalen Lesezirkel an, der in verschiedensten Locations verfügbar ist – darunter Friseure, Cafés, Restaurants, Hotels, Arztpraxen und Kliniken. Über die App können Leser von ihrem eigenen Smartphone oder Tablet aus kostenlos auf eine Bibliothek mit über 200 deutschsprachigen Magazinen und Tageszeitungen zugreifen. Mittels eines „Locationfinder“ kann der Anwender sehen, ob der Service an seinem Standpunkt verfügbar ist oder nicht. Deutschlandweit sind bisher über 300 Locations Teil des sharemagazines-Netzwerks.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.