SGL Group liefert HCl-Rückgewinnungssystem an Qinghai Salt Lake Industry Co., Ltd

Wiesbaden / Shanghai, (PresseBox) - .
- Recyclinganlage zur Wiederverwendung von Salzsäure
- Maßgeschneiderte Lösung; Energieeinsparung von bis zu 45 %
- Vertragsvolumen über 20 Mio. €

Die SGL Group - The Carbon Company - und Qinghai Salt Lake Industry Co., Ltd. (Qinghai Salt Lake) haben gestern im Rahmen einer offiziellen Zeremonie einen Vertrag über die Lieferung eines Rückgewinnungssystems für das Recycling und die Wiederverwendung von Salzsäure (HCl) unterzeichnet. Der Vertrag hat einen Gesamtwert von über 20 Mio. €. Bis Ende 2013 soll die Recyclinganlage an Qinghai Salt Lake geliefert werden, um dort künftig flüssige Salzsäure, die in verschiedenen Stufen bei der Produktion von Magnesium und anderer Chemikalien anfällt, für die Wiederverwendung zu recyceln.

"Es ist für uns eine Ehre von Qinghai Salt Lake als Partner für dieses Schlüsselprojekt ausgewählt worden zu sein. Wir haben für Qinghai Salt Lake ein innovatives, maßgeschneidertes System entwickelt, das verlässlich funktioniert und dabei auch noch erheblich Energie einspart", sagte Frank Wittchen, Leiter der Business Unit Process Technology der SGL Group.

Yu Guoli, General Manager des Magnesium-Projekts der Qinghai Salt Lake betonte im Rahmen der Feierlichkeiten: "Unsere Investition in unsere Magnesium- und Chemieproduktion stellt einen Meilenstein in der umfassenden Entwicklung und Nutzung unserer Salzseeressourcen dar. Damit leisten wir unseren Beitrag, um Geermu zur Welthauptstadt des Magnesiums zu entwickeln. Aufgrund der hohen technischen Anforderungen und der komplexen Prozesse ist für das Projekt modernste Technologie erforderlich, um ökonomische Effizienz und ökologischen Nutzen miteinander zu verbinden".

Die SGL Group nutzte für das Projekt ihre umfassenden Prozess- und Engineeringerfahrungen im Design und in der Konstruktion von Prozessanlagen für korrosive Anwendungen. Auf dieser Basis entwickelte das Unternehmen eine maßgeschneiderte Systemlösung, bei der Magnesiumchlorid als Extraktionsmittel verwendet wird, um die Betriebskosten zu minimieren. Die Anlage besteht u. a. aus Strippkolonnen, Wärmetauschern, Reboilern, Pumpen, Tanks usw. Bei der Produktion werden die bewährten Qualitätswerkstoffe DIABON® Graphit sowie POLYFLURON® PTFE verwendet.

Die von der SGL Group entwickelte HCl-Rückgewinnungstechnologie wird heute im Markt insbesondere bei der Herstellung von Metallen und von Polysilizium eingesetzt.

® eingetragene Marke von Unternehmen der SGL Group

Über Qinghai Salt Lake Industry Co., Ltd.

Qinghai Salt Lake Industry Co., Ltd. (Qinghai Salt Lake, SZSE: 000792), ein mit der Sonderkommission für die Kontrolle und Verwaltung staatseigener Betriebe (State-owned Assets Supervision and Administration Commission) von Qinghai verbundenes Unternehmen, hat seinen Sitz in Golmud, Qinghai, in der Nähe des Chaerhan Salt Lake, des größten chinesischen Binnensalzsees. Das Unternehmen ist der größte chinesische Kaliproduzent und ist international kreditzertifiziert. Es wurde als "Vorbildliches Unternehmen" der Kaliindustrie, als "Backbone Enterprise" in Qinghai und eines der vier führenden ressourcenbasierten Unternehmen der Provinz ausgezeichnet. Es zählt ebenfalls zu den Schlüsselunternehmen der staatlich anerkannten Sonderwirtschaftszone (Circular Economy Pilot Zone) Qaidam und ist eines der vom chinesischen Staat zertifizierten innovativen Pilotunternehmen.

Das Unternehmen hat ein Stammkapital in Höhe von 1,59 Mrd. RMB und zählt knapp 12.000 Mitarbeiter. Es verfügt gegenwärtig über drei Holding-Tochtergesellschaften, sieben Zweigniederlassungen, fünf 100%-ige Tochtergesellschaften, vier Tochtergesellschaften mit Beteiligungen und ein nationales Technikzentrum. Seine Kalikapazität beträgt 2,4 Millionen Tonnen jährlich und sein Gesamtvermögen 25,1 Mrd. RMB.

Wichtiger Hinweis:

Soweit unsere Pressemitteilung in die Zukunft gerichtete Aussagen enthält, beruhen sie auf derzeit zur Verfügung stehenden Informationen und unseren aktuellen Prognosen und Annahmen. Naturgemäß sind zukunftsgerichtete Aussagen mit bekannten wie auch unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Entwicklungen und Ergebnisse wesentlich von den vorausschauenden Einschätzungen abweichen können. Die zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht als Garantien zu verstehen. Die zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse sind vielmehr abhängig von einer Vielzahl von Faktoren, sie beinhalten verschiedene Risiken und Unwägbarkeiten und beruhen auf Annahmen, die sich möglicherweise als nicht zutreffend erweisen. Dazu zählen z. B. nicht vorhersehbare Veränderungen der politischen, wirtschaftlichen, rechtlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen, insbesondere im Umfeld unserer Hauptkundenindustrien wie z. B. der Elektrostahlproduktion, der Wettbewerbssituation, der Zins- und Währungsentwicklungen, technologischer Entwicklungen sowie sonstiger Risiken und Unwägbarkeiten. Weitere Risiken sehen wir u. a. in Preisentwicklungen, nicht vorhersehbaren Geschehnissen im Umfeld akquirierter Unternehmen und bei Konzerngesellschaften sowie bei den laufenden Kosteneinsparungsprogrammen. Die SGL Group übernimmt keine Verpflichtung und beabsichtigt auch nicht, diese zukunftsgerichteten Aussagen anzupassen oder sonst zu aktualisieren.

SGL CARBON SE

Die SGL Group ist ein weltweit führender Hersteller von Produkten und Materialen aus Carbon (Kohlenstoff). Das umfassende Produktportfolio reicht von Carbon- und Graphitprodukten über Carbonfasern bis hin zu Verbundwerkstoffen. Die Kernkompetenzen der SGL Group sind die Beherrschung von Hochtemperaturtechnologien sowie der Einsatz von langjährigem Anwendungs- und Engineering-Know-how. Damit wird die breite Werkstoffbasis des Unternehmens ausgeschöpft. Diese auf Kohlenstoff basierenden Materialien kombinieren mehrere einzigartige Materialeigenschaften wie die sehr gute Strom- und Wärmeleitfähigkeit, Hitze- und Korrosionsbeständigkeit sowie Leichtigkeit bei gleichzeitiger hoher Festigkeit. Die Hochleistungsmaterialien und -produkte der SGL Group werden aufgrund der Industrialisierung der Wachstumsregionen Asiens und Lateinamerikas und der fortschreitenden Substitution traditioneller Werkstoffe durch neue Materialien zunehmend nachgefragt. Die Produkte der SGL Group werden in der Stahl-, Aluminium-, Automobilindustrie und der Chemiebranche eingesetzt sowie in der Halbleiter-, Solar-, LED-Branche oder bei Lithiumionen-Batterien. Carbonbasierte Materialien und Produkte werden zudem auch in der Windenergie-, der Luft- und Raumfahrt als auch in der Verteidigungsindustrie verwendet.

Mit 47 Produktionsstandorten in Europa, Nordamerika und Asien sowie einem Servicenetz in über 100 Ländern ist die SGL Group ein global ausgerichtetes Unternehmen. Im Geschäftsjahr 2011 erwirtschafteten ca. 6.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Umsatz von 1.540 Mio. Euro. Die Hauptverwaltung hat ihren Sitz in Wiesbaden/Deutschland.

Weitere Informationen zur SGL Group können im Internet unter: www.sglgroup.de abgerufen werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.