SGL Group: Offizielle Eröffnung des Carbon- und Graphit-Hubs in Malaysia

Banting, Malaysia, (PresseBox) - .
- Produktionskapazität für 60.000t Graphitelektroden und Kathoden p.a.
- Investitionsvolumen: Über 200 Millionen Euro
- Werk wird zentraler Hub in Asien für Graphitelektroden und Kathoden

The Carbon Company - hat ihr voll-integriertes Werk für Graphitelektroden und Kathoden in Banting, Malaysia, offiziell eröffnet. Mit einer jährlichen Kapazität von 60.000 Tonnen wird die hochmoderne Anlage zum asiatischen Carbon- und Graphit-Hub der SGL Group. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf über 200 Millionen Euro.

Robert Koehler, CEO der SGL Group: "Banting steht für unseren Anspruch, regionale Märkte aus eigener lokaler Produktion zu bedienen. Als Tor zu den asiatischen Wachstumsmärkten wird dieses Werk in Malaysia unser Asien-Hub für Graphitelektroden und Kathoden. Mit über 200 Millionen Euro Investitionsvolumen ist Banting die bislang größte Einzelinvestition unserer 20-jährigen Firmengeschichte und damit ein klares Bekenntnis zu Malaysia als Wirtschafts- und Produktionsstandort."

Strategischer Standort in Asien zur Belieferung der lokalen Märkte

Die Entscheidung, das Werk in Banting zu errichten, erfolgte hauptsächlich aufgrund seiner strategischen Lage für die Belieferung vor allem der Elektrostahl- und Aluminiummärkte in (Südost-) Asien und im Nahen Osten sowie aufgrund des attraktiven Investitionsumfelds mit niedrigen Energiekosten und moderner Infrastruktur. Zudem bietet Malaysia qualifizierte, gut ausgebildete Fachkräfte.

KH Lim, Geschäftsführer SGL Group Malaysia: "Unser voll-integriertes Werk Banting liegt ideal im Herzen Asiens. Die umfangreichen Investitionen sind ein Beleg für unser langfristiges Engagement für unsere Kunden in Asien. Banting ist ein integraler Standort im Rahmen des globalen Netzwerks der SGL Group, der unsere Präsenz auf den asiatischen Märkten noch weiter stärken wird. In unserem Werk in Banting haben wir außerdem die Möglichkeit, talentierte Arbeitskräfte für die zukünftige Entwicklung innerhalb der SGL Group zu fördern und zu entwickeln."

Banting setzt Maßstäbe in Sachen Technologie, Qualität und Kosteneffizienz

Das Werk in Banting ist das erste Greenfield-Projekt der Branche außerhalb Chinas seit mehr als 25 Jahren und wird über eine Kapazität von 60.000 Tonnen für die Fertigung von Graphitelektroden und Kathoden verfügen. Aufgrund der bestehenden technischen Voraussetzungen zur Produktion von sowohl Elektroden als auch Kathoden kann die Produktion flexibel an die Marktanforderungen angepasst werden ("Swing Capacity"). Die SGL Group hat Best Practices ihrer globalen Produktionsinfrastruktur genutzt, um ihre langjährige Expertise und ihre Technologiekompetenz zu bündeln. Damit setzt das moderne Werk einen neuen Standard in punkto Kosteneffizienz und Qualität in der Graphitindustrie.

Deutschland und Malaysia unterhalten umfangreiche Wirtschaftsbeziehungen. Im Jahr 2011 belief sich das bilaterale Handelsvolumen auf 10,2 Milliarden Euro, und Deutschland liegt derzeit auf Rang 10 der wichtigsten Handelspartner Malaysias.

Eckdaten Banting

- Gesamtkapazität graphitierte Elektroden und Kathoden: 60.000 Tonnen/p.a.
- Investitionsvolumen für die 60.000 Tonnen/p.a.: Über 200 Millionen Euro.
- Grundstücksfläche: ≈ 180.000 m2
- Zusätzliche Fläche neben derzeitigem Standort: ≈ 120.000 m2
- Durchschnittliche Tiefe der Gründungspfähle: ≈ 35 Meter
- Geschätzte Gesamtzahl der Gründungspfähle: ≈ 17.500 (630 km)
- Geschätzte Betonmenge ≈ 93.000 m3
- Geschätzte Gesamtmenge Betonstahl und Stahl für Gebäude: ≈ 17.600 Tonnen
- Maximale Anzahl der Arbeiter während der Bauphase: ≈ 350
- Erwartete Mitarbeiterzahl bis 2012: 150

Zeitlicher Ablauf:

- Projektankündigung: Q3-2006
- Erster Spatenstich: Q1-2007
- Inbetriebnahme der Elektroden-Endbearbeitung und Graphitisierung: Q2-2009
- Start des ersten Brennprozesses : Q2-2010
- Voll-integrierter Betrieb: Q1-2012

Wichtiger Hinweis:

Soweit unsere Pressemitteilung in die Zukunft gerichtete Aussagen enthält, beruhen sie auf derzeit zur Verfügung stehenden Informationen und unseren aktuellen Prognosen und Annahmen. Naturgemäß sind zukunftsgerichtete Aussagen mit bekannten wie auch unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Entwicklungen und Ergebnisse wesentlich von den vorausschauenden Einschätzungen abweichen können. Die zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht als Garantien zu verstehen. Die zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse sind vielmehr abhängig von einer Vielzahl von Faktoren, sie beinhalten verschiedene Risiken und Unwägbarkeiten und beruhen auf Annahmen, die sich möglicherweise als nicht zutreffend erweisen. Dazu zählen z. B. nicht vorhersehbare Veränderungen der politischen, wirtschaftlichen, rechtlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen, insbesondere im Umfeld unserer Hauptkundenindustrien wie z. B. der Elektrostahlproduktion, der Wettbewerbssituation, der Zins- und Währungsentwicklungen, technologischer Entwicklungen sowie sonstiger Risiken und Unwägbarkeiten. Weitere Risiken sehen wir u. a. in Preisentwicklungen, nicht vorhersehbaren Geschehnissen im Umfeld akquirierter Unternehmen und bei Konzerngesellschaften sowie bei den laufenden Kosteneinsparungsprogrammen. Die SGL Group übernimmt keine Verpflichtung und beabsichtigt auch nicht, diese zukunftsgerichteten Aussagen anzupassen oder sonst zu aktualisieren.

SGL CARBON SE

Die SGL Group ist ein weltweit führender Hersteller von Produkten und Materialen aus Carbon (Kohlenstoff). Das umfassende Produktportfolio reicht von Carbon- und Graphitprodukten über Carbonfasern bis hin zu Verbundwerkstoffen. Die Kernkompetenzen der SGL Group sind die Beherrschung von Hochtemperaturtechnologien sowie der Einsatz von langjährigem Anwendungs- und Engineering-Know-how. Damit wird die breite Werkstoffbasis des Unternehmens ausgeschöpft. Diese auf Kohlenstoff basierenden Materialien kombinieren mehrere einzigartige Materialeigenschaften wie die sehr gute Strom- und Wärmeleitfähigkeit, Hitze- und Korrosionsbeständigkeit sowie Leichtigkeit bei gleichzeitiger hoher Festigkeit. Die Hochleistungsmaterialien und -produkte der SGL Group werden aufgrund der Industrialisierung der Wachstumsregionen Asiens und Lateinamerikas und der fortschreitenden Substitution traditioneller Werkstoffe durch neue Materialien zunehmend nachgefragt. Die Produkte der SGL Group werden in der Stahl-, Aluminium-, Automobilindustrie und der Chemiebranche eingesetzt sowie in der Halbleiter-, Solar-, LED-Branche oder bei Lithiumionen-Batterien. Carbonbasierte Materialien und Produkte werden zudem auch in der Windenergie-, der Luft- und Raumfahrt als auch in der Verteidigungsindustrie verwendet.

Mit 47 Produktionsstandorten in Europa, Nordamerika und Asien sowie einem Servicenetz in über 100 Ländern ist die SGL Group ein global ausgerichtetes Unternehmen. Im Geschäftsjahr 2011 erwirtschafteten ca. 6.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Umsatz von 1.540 Mio. Euro. Die Hauptverwaltung hat ihren Sitz in Wiesbaden/Deutschland.

Weitere Informationen zur SGL Group können im Internet unter: www.sglgroup.de abgerufen werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.