PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 895698 (SGL CARBON SE)
  • SGL CARBON SE
  • Söhnleinstrasse 8
  • 65201 Wiesbaden
  • http://www.sglgroup.com
  • Ansprechpartner
  • +49 (611) 60 29-100

JEC World 2018: SGL Group stellt neue Konzepte und Produkte für die Serienfertigung vor

(PresseBox) (Wiesbaden, )
Großserienfähiger Technologieträger „Carbon Carrier“ für innovative Karosserieansätze
Neue „Advanced Modulus“ 50k-Carbonfaser
Eröffnung des Fiber Placement Centers am 6. März um 13.30 Uhr


Die SGL Group bietet ihren Kunden in den unterschiedlichen Industrien maßgeschneiderte Faserverbund-Lösungen über alle Stufen der Wertschöpfungskette aus einer Hand. Passend dazu präsentiert das Unternehmen den Besuchern auf der diesjährigen JEC World, der größten Fachmesse für Verbundwerkstoffe, vom 6. - 8. März 2018 in Paris in Halle 6, Stand D25, neue Composite-Materialien und Komponenten für die Serienfertigung.

Zu sehen ist unter anderem der „Carbon Carrier“, ein von der SGL Group und Bertrandt entwickelter, großserienfähiger Technologieträger für neue automobile Karosserieansätze, der auf der Messe in Form einer Augmented Reality-Installation vorgestellt wird. Das OEM-neutrale Konzept ist ein Gesamtsystem eines faserverbund-basierenden Instrumententafelträgers, das mehrere Funktionen und Einzelkomponenten integriert. Dies eröffnet neue flexible Konfigurations- und Designmöglichkeiten für den Innenraum zukünftiger Fahrzeuge.

Ein anderes Messehighlight der SGL Group ist die neue „Advanced Modulus“ Carbonfaser mit der Bezeichnung SIGRAFIL® C T50-4.8/280. Durch die hohe Steifigkeit ist sie unter anderem besonders für Anwendungen in der Luft- und Raumfahrtindustrie geeignet. Einzigartig am Markt ist, dass die hohen mechanischen Eigenschaften mit einer 50k-Carbonfaser (50.000 Einzelfilamente) erreicht werden. Dies bietet wesentliche Effizienzvorteile unter anderem bei der Verarbeitung in der Serie.

Im Messebereich „Composites in Action“ (Halle 6, Stand R86) stellen die SGL Group und das Fraunhofer IGCV darüber hinaus erstmals ihr kürzlich gemeinsam gegründetes Fiber Placement Center vor. Das neue Zentrum, das am SGL-Standort in Meitingen bei Augsburg seinen Hauptsitz hat, soll das gleichnamige Fertigungsverfahren branchenübergreifend verstärkt in Großserienanwendungen bringen und die entsprechenden Konzepte hinsichtlich Wirtschaftlichkeit und Ressourceneffizienz weiter optimieren. Auf der JEC werden am 6. März 2018 um 13.30 Uhr Andreas Wüllner, Leiter des Geschäftsbereichs Composites – Fibers & Materials der SGL Group und Prof. Dr. Klaus Drechsler, Leiter des Lehrstuhls für Carbon Composites der TU München, das neue Zentrum in einem feierlichen Rahmen auf dem Stand eröffnen. Alle Besucher sind herzlich eingeladen, an der Eröffnung teilzunehmen.

Wichtiger Hinweis:
Soweit unsere Pressemitteilung in die Zukunft gerichtete Aussagen enthält, beruhen sie auf derzeit zur Verfügung stehenden Informationen und unseren aktuellen Prognosen und Annahmen. Naturgemäß sind zukunftsgerichtete Aussagen mit bekannten wie auch unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Entwicklungen und Ergebnisse wesentlich von den vorausschauenden Einschätzungen abweichen können. Die zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht als Garantien zu verstehen. Die zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse sind vielmehr abhängig von einer Vielzahl von Faktoren, sie beinhalten verschiedene Risiken und Unwägbarkeiten und beruhen auf Annahmen, die sich möglicherweise als nicht zutreffend erweisen. Dazu zählen z. B. nicht vorhersehbare Veränderungen der politischen, wirtschaftlichen, rechtlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen, insbesondere im Umfeld unserer Hauptkundenindustrien, der Wettbewerbssituation, der Zins- und Währungsentwicklungen, technologischer Entwicklungen sowie sonstiger Risiken und Unwägbarkeiten. Weitere Risiken sehen wir u. a. in Preisentwicklungen, nicht vorhersehbaren Geschehnissen im Umfeld akquirierter Unternehmen und bei Konzerngesellschaften sowie bei den laufenden Kosteneinsparungsprogrammen. Die SGL Group übernimmt keine Verpflichtung und beabsichtigt auch nicht, diese zukunftsgerichteten Aussagen anzupassen oder sonst zu aktualisieren.

SGL CARBON SE

Die SGL Group ist ein weltweit führender Hersteller von Produkten und Materialien aus Carbon (Kohlenstoff). Das umfassende Produktportfolio reicht von Carbon- und Graphitprodukten über Carbonfasern bis hin zu Verbundwerkstoffen. Die Kernkompetenzen der SGL Group sind die Beherrschung von Hochtemperaturtechnologien sowie der Einsatz von langjährigem Anwendungs- und Engineering-Know-how. Damit wird die breite Werkstoffbasis des Unternehmens ausgeschöpft. Diese auf Kohlenstoff basierenden Materialien kombinieren mehrere einzigartige Materialeigenschaften wie die sehr gute Strom- und Wärmeleitfähigkeit, Hitze- und Korrosionsbeständigkeit sowie Leichtigkeit bei gleichzeitiger hoher Festigkeit. Die Hochleistungsmaterialien und -produkte der SGL Group werden aufgrund der Industrialisierung der Wachstumsregionen Asiens und Lateinamerikas und der fortschreitenden Substitution traditioneller Werkstoffe durch neue Materialien zunehmend nachgefragt. Die Produkte der SGL Group werden in der Automobilindustrie und der Chemiebranche eingesetzt sowie in der Halbleiter-, Solar-, LED-Branche oder bei Lithium-Ionen-Batterien. Carbonbasierte Materialien und Produkte werden zudem auch in der Windenergie-, der Luft- und Raumfahrt als auch in der Verteidigungsindustrie verwendet.

Mit 32 Produktionsstandorten in Europa, Nordamerika und Asien sowie einem Servicenetz in über 100 Ländern ist die SGL Group ein global ausgerichtetes Unternehmen. Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschafteten rund 4.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Umsatz von 769,8 Mio. Euro. Die Hauptverwaltung hat ihren Sitz in Wiesbaden/Deutschland.

Weitere Informationen zur SGL Group sind im Newsroom der SGL Group unter www.sglgroup.com/presse sowie unter www.sglgroup.com zu finden.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.