Neuer commeo USB-Funkstick ermöglicht individuelle Anwendungen

Lüdenscheid, (PresseBox) - Kleiner Stick – universelle Lösungen: Dafür steht das neue commeo USB-RF Gateway, das die Einbindung von SELVE-Funkprodukten in andere Hausautomations-Systeme eröffnet. Zudem ist der commeo-Funkstick auch abwärtskompatibel einsetzbar, um auch bereits installierte unidirektionale Funkempfänger von SELVE in eine umfassende Haussteuerung zu integrieren.

Der commeo-Funkstick ist bereits serienmäßig lieferbar und wurde komplett in Eigenregie konzipiert. „Für unser neues Gateway haben wir sowohl die Hard- als auch Software selbst entwickelt“, berichtet das SELVE-Entwicklungsteam aus der Abteilung Elektronik. Dabei haben Andreas Werner, Udo Herrmann und Markus Becker verschiedenste Anwendungen bedacht, die sich mit dieser SELVE-Produktneuheit je nach individuellen Gegebenheiten und eigenen Anforderungen umsetzen lassen.

Einbindung in andere Systeme

So lassen sich mit dem Gateway alle SELVE-Funkprodukte wie beispielsweise Rollladen-Antriebe in eine umfassende Hausautomations-Anlage einbinden. Dafür muss der Stick in den USB-Anschluss der verwendeten Haussteuerung gesteckt werden. Die SELVE-Funktechnologien commeo (bidirektional) und auch iveo (unidirektional) werden durch den Stick vollständig übernommen, so dass an dieser Stelle keinerlei Kenntnisse mehr über die Verarbeitung des eigentlichen Funksignals notwendig sind. „Der Aufwand für die Integration in das Gebäudeautomations-System verringert sich durch die einfache, standardisierte XML-Schnittstelle auf ein Minimum“, erläutert Andreas Werner. Ein hilfreiches Entwicklungs- und Servicetool für die XML-Schnittstelle mit Logging und eine ausführliche Dokumentation können auf der SELVE-Homepage kostenlos heruntergeladen werden.

So laufen bereits aktuelle Projekte mit diversen Anbietern, um SELVE-Funklösungen standardmäßig in deren Hausautomations-Systeme zu integrieren. Der Funkstick fungiert dabei als Bindeglied – verschiedenste Funktionen der Funkprodukte lassen sich dann individuell in der Gebäudesteuerung programmieren: Dazu gehören nach dem Einlernen von Empfänger und Sender im Funkstick beispielsweise die Bildung von Kanälen und Gruppen oder etwa auch von bestimmten Szenarien mit individuellen Fahrzeiten. Darüber hinaus können Automatikbefehle programmiert und zudem ebenso Sensoriken zugeordnet werden. Durch deren Messwerte werden dann bestimmte Fahrbefehle ausgelöst – so dass zum Beispiel, wenn starker Wind aufzieht, die Behänge automatisch herunterfahren.

Für all diese Anwendungen zeigen sich nun auch andere Systeme und Hausautomation-Lösungen offen. Der SELVE-eigene Webserver „commeo Home Server“ bietet dies indes sozusagen direkt von Haus aus: „Unsere zentrale Haussteuerung ist bereits so angelegt und vorbereitet, dass sich vielfältigste Szenarien sowie zeiten- oder tageslaufabhängige Steuerungswünsche per Web-App beim Installieren ganz einfach vom Endverwender einstellen lassen und die heimische Anlage dann auf dem Smartphone mittels App jederzeit manuell gesteuert werden kann“, so der SELVE-Entwicklungs-Ingenieur Markus Becker. Die Kommunikation erfolgt auch hier mit Hilfe des Funksticks, der im Übrigen über eine außenliegende Antenne verfügt und eine große Funkreichweite zu Antrieben oder Sensoriken ausweist.

Individuelle Integrationen

Offen in verschiedene Richtungen: Der commeo-Funkstick ist ebenfalls abwärtskompatibel einsetzbar und ermöglicht dadurch die Bedienung unidirektionaler Funk-Produkte von SELVE (iveo sowie intronic). „Solche Mischanlagen benötigen folglich keine zusätzlichen Hardwarekomponenten, bereits installierte iveo-Empfänger können auf einfachste Weise mitgesteuert werden“, hebt Udo Herrmann von der Entwicklungsabteilung hervor. Auch sonst sorgt der Stick für Kompatibilität. Denn: Es gibt bereits im Open-Source-Bereich individuelle Integrationen – wie beispielsweise im Perl-basierten Serverprogramm FHEM – bei denen SELVE-Antriebe und -Empfänger erfolgreich über das Gateway gesteuert werden. Diese Flexibilität erlaubt auch weitere Kombinationen, wie etwa die Einbindung einer Amazon-Alexa-Sprachsteuerung. Der commeo-Funkstick ermöglicht die Verwaltung, Bedienung und Rückmeldung von insgesamt bis zu 64 commeo- und 64 iveo-Empfängern. Des Weiteren können commeo-Sensoriken in den Funkstick eingelernt werden, so dass sich eingehende Wetterdaten des Sensors individuell in der Gebäudeautomation anzeigen und nutzen lassen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.