PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 17835 (SEH Computertechnik GmbH)
  • SEH Computertechnik GmbH
  • Südring 11
  • 33647 Bielefeld
  • http://www.seh.de
  • Ansprechpartner
  • Margarete Keulen
  • +49 (521) 94226-53

Appliance macht traditionellen Druck-Spoolern Konkurrenz

Neuauflage des ISD lockt mit optimierter Hardware und neuen Funktionen

(PresseBox) (Bielefeld, ) Auf der CeBIT 2004 stellt Netzwerkspezialist SEH das ISD300 vor (Halle 1, Stand 3e16). Die Neuauflage der Print Appliance unterstützt u.a. das Microsoft Domain-Konzept und bietet einen integrierten DHCP/DNS-Server. SEH reagiert damit auf Anforderungen aus Firmen mit kleinen bis mittelgroßen Netzen und Unternehmen mit Filial- und Außenbüros. Das ISD300 ist ab April für rund € 1.850 inkl. MwSt. erhältlich. Lösungen rund ums Drucken im Netz bestimmen auch in diesem Jahr den Messeauftritt von Netzwerkspezialist SEH. Erstmals direkt in Halle 1 (Stand 3e16) zeigen die Bielefelder gleich mehrere Messeneuheiten, darunter das ISD300. Wie auch sein Vorgängermodell wurde das ISD300 als Print Appliance für das Spoolen und Managen von Druckjobs und Warteschlangen konzipiert. Mit seinen Leistungsmerkmalen – umfangreiche Management-Optionen, einfache Einrichtung und Bedienung, geringe Investitions- und Folgekosten etc. – ist das ISD300 als kostengünstige Alternative zu traditionellen Spool-Servern (Microsoft, UNIX o.ä.) positioniert.

Neue Funktionen: DHCP/DNS und Microsoft Domain-Konzept Das ISD300 bietet neben einer leistungsfähigeren Hardware einige neue Features. Hierzu zählen die Unterstützung des Microsoft Domain-Konzepts und die integrierte DHCP/DNS-Server-Funktionalität. Durch die Unterstützung des Domain-Konzepts lässt sich das ISD300 in die zentrale Benutzerverwaltung integrieren. Eine umfassende Zugriffskontrolle auf die Druckressourcen im Netz wird möglich. Die DHCP/DNS-Server-Funktionalität erlaubt die automatische Zuweisung von IP-Adressen auch in Netzen ohne einen entsprechenden Server. Üblich ist dies u.a. in kleineren Firmen sowie in Filialen und Außenbüros größerer Unternehmen.

Auch für ThinPrint- und SAP R/3-Anwender Als einzige Print Appliance auf dem Markt bietet das ISD300 standardmäßig einen integrierten ThinPrint-Client. Unternehmen mit ThinPrint-Technologie können Druckjobs so ohne Umweg über Terminals dekomprimieren. Interessant für SAP-Anwender mit Barcode-Druckvorgängen ist der für das ISD verfügbare Barcode-Filter des SEH-Partners e-bizco.com GmbH. Die Software ermöglicht den Druck von Barcodes auf Standard-PCL-Druckern aus SAP R/3 und allen gängigen Druckanwendungen. Das ISD300 ist ab April für rund € 1.850 inkl. MwSt. erhältlich. Im Preis eingeschlossen sind kostenloser Support, Firmware-Updates und 3 Jahre Garantie.

SEH Computertechnik GmbH

Die SEH Computertechnik gehört seit Anfang der 90er Jahre zu den führenden europäischen Herstellern von professionellen Lösungen für das Drucken im Netz. Das Produktportfolio umfasst interne und externe Printserver für alle gängigen Netze, wie Ethernet/Fast Ethernet, Gigabit Ethernet, Glasfaser und Wireless LAN. Dazu kommen erweiterte Netzwerkdruck-Lösungen zum effizienten Spool-Management und transparenten Druckkosten-Controlling. Weitere Schwerpunkte sind Lösungen zum bandbreitenoptimierten Drucken in ThinPrint-Umgebungen (z. B. Server-based Computing, Virtual Desktop Infrastructures) sowie Sicherheit im Netzwerkdruck. Entwicklung und Produktion finden am SEH Hauptsitz im westfälischen Bielefeld statt. Die weltweite Vermarktung erfolgt über eigene Tochtergesellschaften in den USA und Großbritannien sowie ein umfangreiches Partner- und Distributorennetz. SEH verfügt über eine installierte Basis von weltweit über 700.000 Geräten.

Entwicklungs- und vertriebsseitig arbeitet SEH eng mit vielen führenden Druckerherstellern zusammen. Hierzu zählen u. a. CITIZEN, ENCAD, EPSON, HP, KONICA MINOLTA, KYOCERA, MUTOH, OCÉ, OKI, PSi, ROLAND, SAMSUNG, TOSHIBA TEC und UTAX.