PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 248293 (SEAL Systems AG)
  • SEAL Systems AG
  • Lohmühlweg 4
  • 91341 Röttenbach
  • http://www.sealsystems.de
  • Ansprechpartner
  • Robert Aumer
  • +49 (9195) 926-173

Jahresergebnis 2008

2,5 % Umsatzwachstum - erfolgreich in USA

(PresseBox) (Röttenbach, ) Für das abgelaufene Geschäftsjahr 2008 vermeldet SEAL Systems erneut ein Umsatzwachstum. Das Gesamtgeschäft ist um 2,5 % von 10,6 auf 10,9 Millionen Euro gewachsen.

Der Umsatzanteil des Auslandsgeschäfts hat sich auf 35 % erhöht. Alle Auslandsgesellschaften in den USA, Frankreich und Australien konnten die Erlöse steigern. Auf Eurobasis haben die Tochtergesellschaften in Australien und den USA jeweils über 10 % zugelegt. In den USA wurde erstmalig die Schallmauer von 1 Million US-Dollar Umsatz durchbrochen.

Bei kontrollierten Kosten konnte das Betriebsergebnis der AG um 2 % erhöht werden.

Zu den Umsatzmotoren gehörten erneut Document Output Management-Lösungen für große und mittlere Unternehmen sowie Integrationskomponenten für SAP® PLM und andere SAP-Module.

Firmensprecher Reinhold Müller-Meernach kommentiert das Geschäftsergebnis: "Obwohl schon im letzten Quartal eine gewisse Bestellzurückhaltung zu spüren war, konnten wir nochmals zulegen.

Unsere Planungen für das Geschäftsjahr 2009 berücksichtigen die erzwungenen Investitionssperren bei einem Teil unserer Kunden. Aber Lösungen von SEAL Systems helfen, Abläufe schneller und wirtschaftlicher zu gestalten. Damit sind wir in den Modernisierungsvorhaben bei vielen Kunden mit dabei.

Dennoch rechnen wir mit einem leichten Umsatzrückgang. Die wirtschaftlich gesunde und profitable Situation von SEAL Systems wird es uns ermöglichen, die Belegschaft zu halten und aufgeschobene Produkt- und Prozess-Modernisierungen vorzunehmen."

Prokuristin Angela Strauß zieht diese Bilanz: "SEAL Systems war noch nie so erfolgreich wie 2008. Und seit Gründung waren niemals mehr Mitarbeiter in der Firmengruppe beschäftigt. Wir sind nicht auf Fremdkapital angewiesen und haben eine profitable Unternehmensstruktur. Damit werden wir die Wirtschaftsflaute in einigen unserer Schlüsselindustrien ohne Maßnahmen zur Redimensionierung auffangen können."