PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 15428 (Seagate Recovery Services)
  • Seagate Recovery Services
  • Theresienstraße 6-8
  • 80333 München
  • http://www.seagate.com/de/de/services-software/recover/

"Cold Mountain": Oscar-Preisträger Walter Murch wählt Seagate und Rorke für die Bearbeitung des Eröffnungsfilms der diesjährigen Berlinale

(PresseBox) (München, ) Die Cheetah-Festplatten von Seagate Technology (NYSE:STX) sind auch weiterhin die erste Wahl für den Einsatz in den Top-Filmschnittsystemen der größten Filmemacher der Welt. Oscar-Preisträger Walter Murch, Bild- und Sound-Editor, wählte für den Postproduktionsschnitt des Anthony-Minghella-Films „Unterwegs nach Cold Mountain“ (Originaltitel „Cold Mountain) ein Rorke Data Storage Area Network (SAN) mit 1,2 Terabyte Speicher, ausgerüstet mit Seagate-Festplatten. Der Arbeitsablauf und der Arbeitsumfang für „Unterwegs nach Cold Mountain“ waren enorm: 4.900 Einstellungen, 830 Rollen täglich, 225 Videotapes und 190 Soundrollen – alles, um die insgesamt 211 Filmszenen aufzunehmen, die an 113 Tagen gedreht wurden. Das mit Seagate-Laufwerken ausgestattete Rorke-Speichersystem erledigte problemlos alle vom Cold-Mountain-Team geforderten Speicheraufgaben.

Murch, zu dessen Erfolgen die Filme „Apocalypse Now“ (Oscar für den besten Sound, Oscar-Nominierung für den Bildschnitt), „Der Pate“ 1 bis 3 (Oscar-Nominierung für den Bildschnitt) und „Der Englische Patient“ (zwei Oscars für den Bildschnitt und den besten Sound) gehören, brauchte ein System, das Speicherleistung, Flexibilität und Zuverlässigkeit für den Betrieb in einer datenintensiven Echtzeitumgebung liefert. Zuverlässigkeit war besonders wichtig für das System. Dieses wurde zunächst von DigitalFilm Tree in Hollywood, Kalifornien, entwickelt und konfiguriert und anschließend für den Einsatz in der Nähe des Cold-Mountain-Filmsets außerhalb von Bukarest in Rumänien um die halbe Welt geschickt.

„Das Rorke-Speichersystem mit Seagate-Cheetah-Festplatten arbeitete fehlerlos während der sechsmonatigen Produktion von „Unterwegs nach Cold Mountain“ in Rumänien und den elf Monaten Nachbearbeitung in London“, erklärt Murch. „Es gab rund 182.880 Meter Muster (110 Stunden) und die erste Fassung des Films dauerte fünf Stunden, sechs Minuten – eine Herausforderung für jedes System. Nach vielen Monaten intensiven Re-Cuttings wurde die Spielzeit des Films auf die Hälfte, zwei Stunden und 35 Minuten, reduziert. DigitalFilm Tree bot von Anfang an Expertenberatung und lieferte das perfekte System, das alle unsere Workflow-Anforderungen erfüllte – und das im Rahmen des Budgets.“

Murch, sein Team und sein First Assistant Sean Cullen diskutierten vor der Produktion monatelang mit DigitalFilm Tree über die verschiedenen Systemoptionen. Für den Speicher lag die Lösung auf der Hand: Ein Galaxy 60 Fibre Channel SAN von Rorke mit Seagate-Cheetah-Festplatten mit insgesamt 1,2 Terabyte Speicher sollte die Speicherleistung für die vier vernetzten Workstations des Teams liefern. Zwei der Workstations wurden für den Schnitt genutzt, die dritte war für Digitalisierung und Synchronisation bestimmt und die vierte für den File-Export und das Speichern der großen Mediadateien auf DVD.

„Die neuesten Fortschritte im digitalen Bereich des Filmemachens sorgen für ständig steigende Flexibilität und mehr Möglichkeiten, aber auch für neue Level hinsichtlich Komplexität und Systemanforderungen“, meint Brian Dexheimer, Seagate Executive Vice President of Global Sales and Marketing. „Es wichtig, dass in diesen Umgebungen das Speichersystem mit den Workflow-Anforderungen Schritt hält und gleichzeitig die volle Dateintegrität aufrecht erhalten wird. Die Seagate-Enterprise-Class-Festplattenfamilie wird mit dieser Art von Umgebung im Hinterkopf entwickelt und gebaut.“

„Rorke stellt durch die enge Zusammenarbeit mit Unternehmen wie Seagate sicher, dass seine Datenspeicherlösungen die besten ihrer Klasse sind. Denn gemeinsam können wir das spezifische System für die Anwendung vollständig testen und optimieren“, erläutert Joe Rorke, Vice President of Marketing, Rorke Data. „Rorke’s Erfolg beruht auch auf diesem Commitment zu hervorragender Leistung und wir freuen uns, dass unsere Lösungen für derartig groß angelegte Projekte wie „Unterwegs nach Cold Mountain“ eingesetzt werden.“

„Unterwegs nach Cold Mountain“ ist der Eröffnungsfilm der diesjährigen Berlinale, die vom 5. bis 15. Februar 2004 in Berlin stattfindet. Der Film basiert auf der Bestsellernovelle von Charles Frazier und ist eine epische Geschichte in den letzten Tagen des amerikanischen Bürgerkrieges. Inman (Jude Law) ist ein junger verwundeter Soldat, der sich abmüht nach Hause nach Cold Mountain, North Carolina, zu kommen, um mit Ada (Nicole Kidman) zusammen zu sein, der Frau, die er liebt und zurückgelassen hat. Während Inmans Abwesenheit hat sich Ada mit Ruby (Renee Zellweger) angefreundet, die ihr hilft, die Farm ihres verstorbenen Vaters zu versorgen. Der starbesetzte Film zeigt in weiteren Hauptrollen Natalie Portman, Giovanni Ribisi, Philip Seymor Hoffman und Donald Sutherland.

circa 4.700 Zeichen

Diesen Text und weitere Bilder aus dem Film „Unterwegs nach Cold Mountain“ können Sie vom Dr. Haffa & Partner Online-Service im WWW direkt auf Ihren Rechner laden: http://www.haffapartner.de/kunden/sea/020204sea.htm.

Rorke Data ist ein Vollanbieter für digitale Speicherlösungen mit umfassender Erfahrung in den Bereichen Fibre-Channel RAID, SAN, DVD, Speicherarchive auf Basis von Bandlaufwerken oder optischen Datenträgern, UNIX-, NT- und Mac-Umgebungen, Breitbandnetzwerke und ähnlichen Professional Services. Gegründet 1985, ist Rorke Data ein Tochterunternehmen von Bell Microproducts, San Jose, Kalifornien, und besteht aus vier Unternehmensbereichen: Medical Diagnostic Imaging, Digital Video & Broadcast, Digital Prepress & Publishing sowie einer Technical Services Division. Weitere Informationen zu Rorke Data finden Sie unter http://www.rorke.com. Rorke Data ist eine hundertprozentige Tochter von Bell Microproducts, Inc. (Nasdaq: BELM).

Seagate Technology ist der führende Anbieter bei der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Festplatten und liefert Produkte für eine Vielzahl von Enterprise-, PC-, Notebook- und Unterhaltungselektronik-Anwendungen. Das erklärte Ziel von Seagate ist es, ausgezeichnete Produkte und exzellenten Kundenservice mit höchster Zuverlässigkeit anzubieten, um die weltweit wachsende Nachfrage nach Datenspeicherlösungen zu erfüllen. Im World Wide Web findet man Seagate unter www.seagate.com.

Pressekontakt:
Ian O’Leary +33 (0)1 41 86 10 04
Ian.O’Leary@Seagate.com
Regina Israel +49 (0)89 14 30 50 21
Regina.Israel@Seagate.com
SEAGATE TECHNOLOGY

Ulrike Siegle +49 (0)89 99 31 91 – 41
Barbara Wankerl +49 (0)89 99 31 91 – 40
Seagate@haffapartner.de
DR. HAFFA & PARTNER PUBLIC RELATIONS

Seagate Recovery Services

Seagate Technology bietet als Festplattenhersteller den Herstellern von Unterhaltungselektronik eine umfassende Partnerschaft an, bestehend aus Produkten, Technologien und Dienstleistungen. Mit den speziellen CE-Festplatten und seinen einzigartigen CE-Services liefert Seagate den Speicherplatz für die Welt der digitalen Unterhaltung: Digitale Videorekorder (DVRs), Spielekonsolen, Audio-Jukeboxen, Home-Mediacenter und vernetzte Unterhaltungsysteme.

Seagate ist führend bei der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Festplatten und liefert Produkte für eine Vielzahl von Enterprise-, Desktop-, Mobile-Computing- und Consumer-Electronics-Anwendungen. Seagate setzt auf ein Geschäftsmodell, das Technologieführerschaft und optimierte Fertigung kombiniert, um Innovationen und hohe Qualität für seine Kunden in aller Welt zu erreichen. Gleichzeitig will Seagate in allen Märkten der Hersteller mit den niedrigsten Produktionskosten sein. Das erklärte Ziel von Seagate ist es, ausgezeichnete Produkte und exzellenten Kundenservice mit höchster Zuverlässigkeit anzubieten, um die weltweit wachsende Nachfrage nach Datenspeicherlösungen zu erfüllen. Im World Wide Web findet man Seagate unter http://www.seagate.com/.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.