Mojave Audio MA-1000 gewinnt MIPA/PIPA-Award

Röhren-Kondensatormikrofon mit wählbarer Richtcharakteristik überzeugt internationale Fachpresse

Emsbüren, (PresseBox) - Mojave Audio freut sich über die Auszeichnung mit dem renommierten MIPA/PIPA-Award in der Kategorie „Studiomikrofon“ für das MA-1000 Röhren-Großmembran-Kondensatormikrofon im Rahmen der diesjährigen Musikmesse/Prolight+Sound in Frankfurt am Main. Die Preisverleihung fand am 6. April vor mehr als 300 internationalen Gästen, Herstellern und Vertrieben aus dem MI- und Pro-Audio-Bereich statt.

Die MIPA/PIPA-Awards basieren auf den Nominierungen von mehr als 100 ausgewählten Fachmagazinen aus der ganzen Welt. Kevin Parker, Director of Sales bei Mojave Audio und dessen Schwesterunternehmen Royer Labs, nahm die Auszeichnung für das MA-1000 vor Ort entgegen: „Das Team von Mojave Audio fühlt sich geehrt, einen der renommierten MIPA/PIPA-Awards zu erhalten. Das MA-1000 wurde von einigen der begehrtesten Vintage-Mikrofonen inspiriert. Entwickelt von Mojave-Gründer und Technical Grammy-Preisträger David Royer, präsentiert es sich als durch und durch modernes Röhrenmikrofon für selbst anspruchsvollste Recording-Anwendungen. Die Auszeichnung mit dem MIPA/PIPA-Award ist eine weitere Bestätigung für Davids außergewöhnliche Leidenschaft und Begabung.“

Das MA-1000 basiert auf einer New-Old-Stock-Röhre vom Typ 5840, einer Mikrofonkapsel im 251er-Stil sowie einem speziell von David Royer angefertigten Übertrager. Zusätzlich verfügt das MA-1000 über wählbare Richtcharakteristiken (Kugel, Niere, Acht), die am Netzteil des Röhrenmikrofons stufenlos ferngesteuert werden können. Damit eignet sich das Großmembran-Kondensatormikrofon ideal für Gesang und Sprachaufnahmen, die Abnahme von akustischen Instrumenten wie Piano oder für den Einsatz als Overhead-Mikrofon am Schlagzeug.

Das Mojave Audio MA-1000 ist zu einem Preis (UVP inkl. MwSt.) von 3.747,- Euro im Fachhandel erhältlich. Zur Unterdrückung von Trittschall und weiteren Störeinflüssen wird es mit einer von Royer Labs neu entwickelten und lizensierten Spinne ausgeliefert.

Weitere Informationen über die MIPA/PIPA-Awards 2017 finden Sie hier.

Mehr über das Mojave MA-1000 erfahren Sie hier.

Mojave Audio – Welcome to the great wide open

Mojave Audio aus Burbank (Kalifornien) ist ein Hersteller hochwertiger Mikrofone für den Einsatz in professionellen Aufnahmestudios. Das Unternehmen wurde 1985 von David Royer als Fachgeschäft für Pro-Audio-Equipment in der Garage seines Hauses in Fullerton, Kalifornien gestartet. Heutzutage ist David Royer vor allem für seine Bändchen-Mikrofonentwicklungen mit Royer Labs bekannt. Ursprünglich startete er jedoch als Entwickler und Hersteller von röhrenbasierten Mikrofonen, Mikrofonvorverstärkern und Kompressoren für Toningenieure im Raum Los Angeles. Seit Mitte der neunziger Jahre sind seine Produkte auf unzähligen bekannten Aufnahmen zu hören und haben Legendenstatus bei einem kleinen Kreis weltweit anerkannter Toningenieure erlangt. Mit der Marke Mojave Audio sind die bändchenlosen Mikrofone von David Royer nun weltweit erhältlich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.