Little Labs präsentiert MONOTOR, MONOTOR PRESENTOR und SALT

Innovative und praxisnahe Produkte für den professionellen Audio Engineer

(PresseBox) ( Emsbüren, )
Little Labs bleibt seinem Anspruch treu: Mit MONOTOR, MONOTOR PRESENTOR und SALT präsentiert der US-amerikanische Hersteller auf der 139. AES Convention in New York City drei gleichermaßen innovative wie praxisnahe Hardware-Lösungen für professionelle Tontechniker.

Die Auslieferung der Produkte ist für 2016 geplant.

Der MONOTOR – Kompakter High-end-Kopfhörerverstärker

Der MONOTOR richtet sich an den professionellen Audio Engineer, der eine detaillierte und akkurate Beurteilung seiner Signale durchführen muss. Für diesen Zweck bietet der MONOTOR umfangreiche Mono-Fähigkeiten inklusive Links-minus-Rechts-Schaltung für die exakte Bestimmung von Phasenverhältnissen und Artefakten bei komprimierten Audiosignalen.

Seine außergewöhnliche Wiedergabetreue erreicht der MONOTOR aufgrund handgewickelter und äußerst verzerrungsarmer Übertrager sowie einer eigenständigen Verstärkerstufe für jeden Kopfhörerausgang. Für den problemlosen Anschluss symmetrischer wie unsymmetrischer Signale sind die XLR-/Klinken-Combo-und 6,3mm-Klinken-Eingänge des MONOTOR transformatorgekoppelt. Die Stromversorgung erfolgt über lineare, rauscharme State-of-the-art-Spannungsregler.

Der MONOTOR PRESENTOR – Erweiterte Funktionen für noch exakteres Arbeiten

Zusätzlich zu den Features des MONOTOR verfügt der MONOTOR PRESENTOR über weitere Kopfhörerausgänge, Talkback-Steuerung über Fußschalter, symmetrische Kopfhörer/Preamp-Ausgänge, Stereo-A/B-Pegelanpassung sowie verschiedene Möglichkeiten, die anliegenden Signale zu vergleichen. Damit bietet sich der MONOTOR PRESENTOR auch für Anwendungen im wissenschaftlichen Bereich an.

Der SALT – Gitarren-/Instrumentensplitter mit drei Ausgängen

Mit SALT stellt Little Labs darüber hinaus einen Signalsplitter auf Basis von Vintage-style UTC-Übertragern vor. Die bereits in den Little Labs-Produkten PCP, Pepper und Redeye 3D Phantom verwendeten Übertrager sorgen für die vollständige galvanische Trennung der einzelnen Instrumentenausgänge und somit für höchste Klangqualität hinsichtlich der Signalverteilung. Zu den Features zählen unter anderem ein Polaritäts- und Ground-Lift-Schalter für jeden Ausgang sowie die Kontrolle der Ein- und Ausgänge mittels eines optionalen Fußschalters.

Weiterhin stellt SALT durch das Hinzufügen von drei weiteren, identischen und fernsteuerbaren Instrumentenausgängen die ideale Ergänzung für die Little Labs-Produkte PCP und Pepper dar. Im Verbund mit einem dieser Produkte arbeitet SALT komplett passiv. Im Standalone-Betrieb greift das Gerät entweder auf die integrierte, lineare Spannungsversorgung oder auf die 9V-Spannung eines standardmäßigen Gitarren-Pedalboards zurück.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.