Drawmer präsentiert MC7.1 und CMC2 Monitor-Controller

Surround-Version und Budget-Variante für Heimstudios runden Monitor-Controller-Portfolio ab

(PresseBox) (Emsbüren, ) Auf der diesjährigen Musikmesse präsentiert der britische Hersteller Drawmer vom 5. bis 8. April in Frankfurt am Main erstmals seine beiden neuen Studio-Monitor-Controller MC7.1 und CMC2. Während sich der MC7.1 als Kombination aus 7.1/5.1- und Stereo-Monitor-Controller vorrangig an professionelle Toningenieure in Surround-Regien richtet, spricht Drawmer mit dem CMC2 gezielt Homerecording-Anwender mit begrenztem Platz und Budget an.

Drawmer MC7.1

Der Drawmer MC7.1 setzt auf die gleiche Desktop-Gehäuseform wie der im letzten Jahr vorgestellte MC3.1 und lässt anschlussseitig keine Wünsche offen: Neben 7.1-Eingängen in zweifacher Ausführung (6,3 mm Klinke & SUB-D 25 Pin) stehen ein separater, symmetrischer XLR-Stereo-Eingang sowie ein Aux-Eingang auf der Frontseite zur Verfügung. Ausgangsseitig bietet der MC7.1 symmetrische 7.1-Lautsprecherausgänge, einen unabhängigen Stereo-Ausgang sowie einen Mono-/Subwoofer-Ausgang. Abgerundet wird die Anschlussvielfalt von der aus dem MC3.1 bekannten Talkback-Sektion mit Anschlüssen für den Talkback-Ausgang, ein zusätzliches, externes Talkback-Mikrofon sowie einen optionalen Fußschalter.

Über die Wahltaster in der Surround-Sektion auf der Frontplatte lässt sich jede beliebige Lautsprecher-Kombination bzw. der komplette Surround-Mix zu Abhörzwecken auf die L/R-Lautsprecher „bouncen“ oder auf den unabhängigen Stereo-Ausgang routen und mittels des Cut/Solo-Tasters separieren. Neben den Surround-Abhörmöglichkeiten verfügt der MC7.1 zudem über die gleichen umfangreichen Stereo-Kontrolloptionen wie der MC3.1 – anwendbar auf jede auf Stereo geroutete Kombination der Surround-Kanäle sowie die Signale des separaten Stereo-Eingangs: Solo-Funktionen für das separate Abhören der Hoch-, Mitten- und Bassfrequenzbänder, Dim, Phasenumkehr u.v.m.

Drawmer CMC2

Mit dem CMC2 ergänzt Drawmer sein Monitor-Controller-Portfolio um eine besonders kompakte Budget-Variante. Mit seinen auf das Wesentliche reduzierten Abhörfunktionen richtet sich der lediglich 16 x 18 cm (B x T) messende Monitor-Controller insbesondere an Homerecording-Anwender. Dabei verfügt der CMC2 über dasselbe Schaltungsdesign wie seine großen Brüder MC3.1 und MC2.1.

Der CMC2 bietet Anwendern zwei Stereo-Eingänge (6,3 mm Klinke) für den Anschluss von zwei Stereo-Abhören inklusive Mono-/Sub-Eingang für den Subwoofer-Anschluss. Auf der Frontseite stehen ein Aux-Eingang (3,5 mm Klinke) sowie ein Kopfhörer-Anschluss zur Verfügung – jeweils mit separater Pegelkontrolle. Zur Kontrolle der Stereomischung bietet der CMC2 neben der Quellen- und Lautsprecheranwahl die wichtigsten Check-Funktionen, wie Mono, Dim und Phase Reverse.

Auf der Musikmesse 2017 wird Drawmer je einen Prototypen des MC7.1 sowie des CMC2 präsentieren. Die Serienproduktion beider Monitor Controller ist für Q2 2017 geplant.

Weitere Informationen zu beiden Geräten finden Sie in Kürze unter www.drawmer.com.

Besucher der Musikmesse können den Drawmer MC7.1 und den CMC2 am Stand der S.E.A. Vertrieb & Consulting GmbH in Halle 9.0 Stand E11/12 erleben.

Das vollständige Presse-Kit der S.E.A. Vertrieb & Consulting GmbH zur Musikmesse 2017 finden Sie hier.

Drawmer · Dynamic Signal Processing

1981 von Ivor Drawmer gegründet, gilt Drawmer Electronics als einer der führenden Hersteller von Signalprozessoren, Digitalwandlern, analogen Signalverteilern und Software. Seit  mehr als 30 Jahren übt das Unternehmen einen wichtigen Einfluss auf die Branche aus und besetzt mit seinen hochwertigen in England gefertigten Geräten eine Schlüsselposition im internationalen Markt. Mit fachlicher Kompetenz und einem sicheren Gespür für die Wünsche und Bedürfnisse der Recording-Branche, spielte Drawmer nicht nur bei der Entwicklung von Signalprozessoren eine wichtige Rolle, sondern beeinflusste indirekt auch die Produktpaletten vieler Mitbewerber. Von Beginn an hat sich Drawmer immer wieder neu erfunden und mit Produkten geglänzt, deren Entwicklungskonzepte ihrer Zeit weit voraus waren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.