PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 235419 (SE Spezial-Electronic AG)
  • SE Spezial-Electronic AG
  • Friedrich-Bach-Straße 1
  • 31675 Bückeburg
  • http://www.spezial.com
  • Ansprechpartner
  • Sarah Gerntrup
  • +49 (5722) 203-163

InnoDisk und SE Spezial-Electronic vereinbaren Kooperation

(PresseBox) (Bückeburg, ) Neu im Programm von SE Spezial-Electronic AG sind Flashbasierte Speicherprodukte des taiwanischen Herstellers InnoDisk Corporation. Ein entsprechendes Distribution Agreement haben beide Seiten im Dezember 2008 unterzeichnet.

InnoDisk Corporation wurde 2005 gegründet und ist heute ein führendes Unternehmen zur Entwicklung und Fertigung Flash-basierter Speicherlösungen, die industriellen Anforderungen genügen. Zum aktuellen Lieferprogramm gehören:

- Robuste Solid State Disks (SSD) im Standard-Gehäuse 2,5" mit Speicherkapazitäten 8-128 GB und Schnittstellen IDE (PATA), SATA I und SATA II,
- Industrielle CF Karten (Typ 1) mit Speicherkapazitäten 128 MB bis 16 GB und Read/Write-Geschwindigkeiten 40/20 MB/s,
- Onboard-Speicherprodukte mit standardisierten PC Schnittstellen für industrielle Rechnerstrukturen: IDE-Module (40/44 Pin), USB-Module (Standard/low profile) und SATADOM-Module.

Das Haupteinsatzfeld der Solid State Disks ist der Ersatz herkömmlicher Festplatten mit rotierenden Speichersystemen. Da SSDs rein elektronisch funktionieren, haben sie eine Reihe von Vorteilen gegenüber ihren mechanischen Pendants. Dazu gehört zunächst ein höheres Tempo bei Datenoperationen wie Zugriff, Lesen und Schreiben. Mit robuster Konstruktion und hoher Zuverlässigkeit sind SSDs darüber hinaus auch geeignet für einen Einsatz in Militärtechnik, Luft- und Raumfahrt, in kritischen Industrieumgebungen und in anspruchsvoller Medizintechnik. Und nicht zuletzt haben SSDs eine deutlich geringere Stromaufnahme als mechanische Festplatten.

Infolge ihrer prinzipiell gegebenen Bootfähigkeit können CF-Karten und Onboard- Speicherprodukte ebenfalls als Ersatz für herkömmliche Festplatten verwendet werden. Auch diese Flash-Speicher sind schnell und zuverlässig und haben eine hohe mechanische und thermische Stabilität. Zusätzlich sind sie besonders kompakt. Neben der Nutzung als Systemspeicher lassen sich CF-Karten auch als Transfermedium einsetzen. IDE-Module sind gut geeignet für die Überarbeitung älterer Rechnersysteme, während die aktuellen USB- und SATADOM-Module vor allem für Neuentwicklungen in Frage kommen.

InnoDisk bietet neben besonders großen Speicherkapazitäten (bis 128 GB bei SSDs) auch kleinere Kapazitätswerte (ab 128 MB bei CF Karten). Letztere sind oft für Industrierechner erforderlich. Als Temperaturbereiche stehen Standard (0°C bis +70°C) und Industrie (-40°C bis +85°C) zur Verfügung. Ein ausgereiftes NAND-Flashmanagement sorgt für eine hohe Datensicherheit und eine lange Lebensdauer unter allen Nutzungsbedingungen.

InnoDisk verwendet hochwertige Komponenten für seine Speicherprodukte, die Flash- Speicherchips stammen z.B. von Samsung. Das Unternehmen entwickelt sämtliche Hardund Software selbst und verfügt über eine eigene Fertigung. Daher sind die Lieferzeiten kurz und besondere Kundenwünsche können meist schnell realisiert werden. InnoDisk gewährt eine Garantie von fünf Jahren auf Single Level Cell Produkte (SLC) und von zwei Jahren auf Multi Level Cell Produkte (MLC).

SE Spezial-Electronic AG liefert bereits seit 2002 Flash-Speicherprodukte. M-Systems, der erste Lieferant, wurde 2007 von SanDisk übernommen. Seither verfügt SE über das breite Speicher-Programm dieses Herstellers für die Anwendungsbereiche Consumer und Industrie. Allerdings hat sich gezeigt, dass viele Kunden zusätzliche Angebote zu industrietauglichen Flash-Speichern erwarten. Die jetzt vereinbarte Kooperation mit InnoDisk ist ein erster Schritt von SE Spezial-Electronic AG zur Erfüllung dieser Anforderung.

SE Spezial-Electronic AG

SE Spezial-Electronic AG wurde 1970 gegründet und ist heute ein international operierender Distributor für elektronische Bauelemente. Das Unternehmen hat den Hauptsitz in Bückeburg (Niedersachsen), Niederlassungen in Berlin, München, Dortmund und Ellwangen sowie Tochtergesellschaften in Russland, Polen, Tschechien und in den Niederlanden.

Zum Portfolio gehören ICs/Module für die Bereiche Analog, Mixed-Signal und NW/Tele- Kommunikation, DC/DC-Wandler und Stromversorgungen, TFT- und passive LC-Displays, LCD- und Mikrocontroller, Flash-Speicher, Mobilfunk/Bluetooth/WLAN-Produkte, RFID Transponder und Reader, diskrete Halbleiter, Quarzprodukte, passive und elektromechanische Komponenten.