PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 129696 (Science-TV.com)
  • Science-TV.com
  • Höllriegelskreuther Weg 3
  • 82065 Baierbrunn
  • https://www.science-tv.com
  • Ansprechpartner
  • Andrea Finkel
  • +49 (821) 34300-15

Medientage München, ICM, Halle B0, Gemeinschaftsstand des MedienCampus Bayern

BBA präsentiert neuen Studiengang auf Medientagen München / Bavarian Broadcast Academy vergibt Stipendien für IPTV-Ausbildungsberufe

(PresseBox) (Grünwald, ) Den neuen Studiengang 3D-Virtual-Set-Engineer startet die Bavarian Broadcast Academy (BBA) aus Grünwald zum Semesterbeginn im Oktober. Die Ausbildung dauert, ebenso wie der bereits bestehende Studiengang zum IP-Broadcast System Engineer, drei Jahre und bereitet die Studenten auf ein zukunftsträchtiges neues Berufsfeld vor. Für beide Ausbildungswege vergibt die Akademie insgesamt 15 Stipendien für den Studienbeginn im kommenden Semester. Die BBA präsentiert sich auf den Medientagen München vom 7. bis 9. November im Internationalen Congress Center München (ICM) am Gemeinschaftsstand des MedienCampus Bayern und informiert dort über Ausbildungswege im IPTV-Bereich.

Im Rahmen der Medientage München wird am 7. November um 14 Uhr ein Workshop zum Thema "Einsatz neuronaler Netze im IPTV der Gegenwart und Zukunft" stattfinden, der von Ingo Wolf, dem Präsidenten der BBA und Gründer der Grid-TV-Gruppe, durchgeführt wird. Am Stand der BBA, die zusammen mit dem Mediencampus Bayern auf den Medientagen präsent ist, können sich die Besucher umfassend über das Ausbildungsangebot der Akademie informieren.

Für die 24.000 Euro teure Ausbildung zum IP-Broadcast System Engineer und zum 3D-Virtual-Set-Engineer vergibt die BBA auch dieses Jahr wieder bis zu 15 Stipendien. Beide Ausbildungswege dauern drei Jahre und bereiten die Studenten auf Berufsfelder mit ausgezeichneten Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt vor. Die Absolventen des ersten Studiengangs sind in der Lage, sämtliche anfallende Aufgaben zu übernehmen, die zum Betreiben eines IPTV-Senders nötig sind.

Der neue, erst diesen Herbst startende Studiengang zum 3D-Virtual-Set-Engineer eröffnet den Absolventen interessante Berufsfelder im Animationsbereich und in der Filmbranche. Die Ausbildungsinhalte umfassen Architektur, Modelling und Texturen, Lightening und Rendering, Kamerafahrten und Objektanimationen, Composit und virtuelles Set, 3D-Postproduktion sowie als Projektarbeit die Konzeption und Realisation eines virtuellen Sets.

Science-TV.com

Die Bavarian Broadcast Academy (BBA) stellt die Schnittstelle zwischen Ausbildung und Berufsleben im TV- und IPTV-Business dar. Jeder Student durchläuft sämtliche Bereiche der Produktion vor und hinter der Kamera.

Seine technische Ausbildung befähigt ihn nach seinem Abschluss zur eigenständigen Erstellung von Senderverpackungen, Programmplanung, Kalkulation von TV-Geschäftsmodellen und Sendeabwicklung. Er hat als Studienarbeit die Aufgabe, während der dreijährigen Ausbildung einen eigenen 24/7-IPTV-Sender zu einem Themengebiet seiner Wahl aufzubauen und zu betreiben. Sämtliche technischen Voraussetzungen zur EB- (Electronic Broadcasting) und Studioproduktion sowie eigene Sendeserver stehen den Studenten bei der praktischen Arbeit zur Verfügung. Die Unterweisung findet in Unterricht und praktischen Übungen am eigenen Projekt unter fachkundiger Anleitung statt. Ausbildungsbegleitende Praktika werden durch die Akademie beim Fernsehen, bei IPTV-Sendern sowie im Corporate-TV unterstützt und forciert. Ziel ist das behutsame Heranführen an den Arbeitsplatz im Fernsehalltagsleben mit dem Abschluss als "IP Broadcast System Engineer".

Mit der Erweiterung um den Studiengang 3D-Virtual-Set-Engineer bietet die BBA ab Herbst 2007 einen weiteren Ausbildungsweg mit interessanten Perspektiven in der Welt des digitalen Fernsehens an. Darüber hinaus bietet die BBA auch einzelne Module als Fortbildung für Medienschaffende an.