Programm für Lasthebemagnete erweitert

Magnethebetechnik

Lauffen/Neckar, (PresseBox) - Für seine pfiffigen MAGNOS Magnetspannlösungen ist der Lauffener Spann- und Greiftechnikspezialist SCHUNK seit langem bekannt. Zur AMB baut das Unternehmen nun sein Programm im Bereich der Permanent-Lasthebemagnete deutlich aus. Neben Hebemodulen, die manuell beziehungsweise elektrisch betätigt werden, gibt es erstmals auch Module, die sich pneumatisch ansteuern lassen. Damit überträgt SCHUNK die bewährte Magnettechnologie auf pneumatisch betätigte Manipulatoren, Balancer und Automationslösungen. Die Module lassen sich einfach und prozesssicher mit Druckluft ansteuern, was den Inbetriebnahmeaufwand spürbar reduziert.

Fähiges Pneumatikmodul nutzt vorhandene Druckluftsteuerung

Druckluft ist bei Balancern und Manipulatoren der wichtigste Energieträger. Diese Tatsache nutzt SCHUNK bei seinen pneumatisch steuerbaren Lasthebemagneten. Zur Aktivierung wird das Magnetmodul einfach kurz mit Druckluft beaufschlagt. Die kompakten MAGNOS Module eignen sich sowohl für die Handhabung runder als auch flacher Bauteile aus ferromagnetischen Werkstoffen. Selbst Roboter lassen sich einfach und schnell mit dem Hebemodul ausrüsten. Die Permanentmagnete gewährleisten auch dann einen sicheren Halt, wenn das Druckluftsystem plötzlich ausfallen sollte.

Elektromodul für blitzschnellen Halt

Für den Einsatz in Krananlagen und in der Robotik bietet SCHUNK zudem elektrisch gesteuerte Permanenthebemagnete. Sie lassen sich in Sekundenbruchteilen per Stromimpuls aktivieren und sorgen auf diese Weise für kurze Taktzeiten. Die Kombination aus geringem Eigengewicht, geringer Taktzeit und hoher Haltekraft machen diese Hebetechnologie vor allem für zeitkritische Anwendungen interessant. Im Falle eines Stromausfalls bleiben die Teile sicher an den Elektro-Permanenthebemagneten fixiert.

Manuelle Lösung mit hoher Halteleistung

Die einfachste Variante permanenter Lasthebemagnete von SCHUNK wird manuell aktiviert. Die kompakten MAGNOS Module sind ausgesprochen robust und zuverlässig. Sie eignen sich für unterschiedlichste Einsatzgebiete. Bei geringem Eigengewicht überzeugen sie durch eine hohe Hebe- und Halteleistung. Das gilt auch für Werkstücke mit unebenen Oberflächen. Weil die Außenflächen des Gehäuses nicht magnetisch sind, werden bei ihnen weder Spänen noch Stäube angezogen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Industrial Engineering":

Investitionen in IoT-Sicherheit steigen rasant

Laut den Prog­no­sen der Markt­for­scher von Gart­ner stei­gen die welt­wei­ten Aus­ga­ben für IoT-Si­cher­heit im lau­fen­den Jahr auf 1,5 Mil­li­ar­den US-Dol­lar an. Bis zum Jahr 2021 soll Com­p­li­an­ce der wich­tigs­te Ein­fluss­fak­tor für das Wachs­tum bei IoT-Se­cu­ri­ty wer­den.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.