PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 729017 (Schumacher Packaging GmbH)
  • Schumacher Packaging GmbH
  • Friesendorfer Straße 4
  • 96237 Ebersdorf
  • http://www.schumacher-packaging.com
  • Ansprechpartner
  • Catrin Martin
  • +49 (9562) 383-155

Schumacher Packaging nimmt in Greven erste WPA für Endloswellpappe in Betrieb

Wellpappen-Multifunktionsanlage fertigt Kaschierbogen im Parallelbetrieb

(PresseBox) (Ebersdorf bei Coburg, ) Die Schumacher Packaging Gruppe, einer der größten familiengeführten Hersteller für Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe (www.schumacher-packaging.com), hat im Werk Greven eine Wellpappen-Multifunktionsanlage in Betrieb genommen. Der offizielle Produktionsstart in dem neu errichteten, hochmodernen Werk am Flughafen Münster-Osnabrück war im Juni 2014. Seitdem wird in Greven auf einer hochmodernen, 2,50 Meter breiten Anlage Wellpappe hergestellt und zu Verpackungen verarbeitet. Damit hat der Verpackungsspezialist jetzt auch für Nord- und Westdeutschland sowie den Benelux-Raum die Kapazitäten geschaffen, alle gängigen Wellpappe-Verpackungen kundennah zu fertigen. Eine Besonderheit der Anlage im Werk Greven ist die Produktion von Endloswellpappe. Zudem verfügt die WPA neben einem herkömmlichen Druckwerk zusätzlich über ein Sleeve-Druckwerk für den Preprint. Damit können alle Wellpappenqualitäten zweifarbig vollflächig bzw. endlos bedruckt werden. Der speziell für Schumacher Packaging konstruierte Anlagentyp ist darüber hinaus in der Lage, Kaschierbogen und Wellpappe simultan zu fertigen.

"Die WPA im Werk Greven stellt für die Schumacher Packaging Gruppe eine Premiere dar", erklärt Uwe Kihm, der Werksleiter in Greven, "denn sie ist von allen unseren Wellpappenanlagen die erste, die Endloswellpappe fertigt." Diese Art der Wellpappe ist traditionell für den Verpackungsbedarf in der Möbelindustrie sowie für große, sperrige Güter von Bedeutung. "Wir beobachten aber auch, dass es gerade im E-Commerce einen starken Trend dahin gibt", so Uwe Kihm. "Anstatt die Bestellungen in oft überdimensionierten Kartons in Standardgrößen versenden zu müssen, können Verpackungen aus Endloswellpappe individuell, das heißt bedarfs- und größengerecht gefertigt werden. Damit werden Waren nicht nur handlicher verpackt, die maßgeschneiderte Verpackung bietet besseren Schutz und spart zudem viel Polstermaterial und letztendlich Volumen und Kosten ein."

Die WPA in Greven bietet außerdem die Möglichkeit, konventionelle Wellpappe und Kaschierbogen im Parallelbetrieb zu fertigen. Kaschierbogen sind nur auf einer Seite geschlossen, auf der anderen Seite bleibt die Welle offen. Abnehmer für die 1-seitigen Bogen sind Offset-Verpackungswerke. Hier erfolgen das Aufkaschieren einer offset-bedruckten Außendecke und die Weiterverarbeitung zu Verpackungen. Mit der Grevener Anlage betreibt Schumacher Packaging derzeit insgesamt vier Hochleistungswellpappenanlagen, zwei davon in Deutschland und zwei weitere in Polen.

Schumacher Packaging GmbH

Die Schumacher Packaging Gruppe (www.schumacher-packaging.com) mit Stammsitz im bayrischen Ebersdorf bei Coburg ist ein Experte für maßgeschneiderte Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe. Schon seit Jahren zählt das inhabergeführte mittelständische Unternehmen zu den Produktivitäts- und Technologieführern der Verpackungsbranche. Ein wichtiger strategischer Vorteil ist es, dass Schumacher Packaging eine breite europäische Marktpräsenz mit einheitlich hohen Technik-, Qualitäts- und Service-Standards an allen Standorten verbindet. Das umfassende Produktspektrum deckt die Verpackungsbedürfnisse verschiedenster Branchen ab und reicht von Transport-, Automaten- und Verkaufsverpackungen über Faltschachteln und Trays bis hin zu Präsent-Verpackungen und Displays. Schumacher Packaging entwickelt und fertigt zudem kundenspezifische, schlüsselfertige Verpackungslösungen und bietet als Full-Service-Lieferant umfangreiche Serviceleistungen für alle Stufen der Supply Chain.

Neben dem Stammhaus, das sich seit der Unternehmensgründung 1948 in Ebersdorf bei Coburg befindet, hat die Gruppe weitere deutsche Produktionsstandorte in Bielefeld, Forchheim, Greven, Hauenstein, Schwarzenberg und Sonneberg. Vier Werke sind in Polen: je eines in Bydgoszcz und Grudziadz sowie zwei in Wroclaw. Schumacher Packaging & Display BV im niederländischen Breda betreut den Benelux-Raum. Im Geschäftsjahr 2013 erwirtschaftete Schumacher Packaging einen Jahresumsatz von rund 425 Millionen Euro. Die Mitarbeiterzahl der Gruppe beträgt derzeit 2.500. Zu den vielen renommierten Referenzkunden zählen unter anderem Bosch-Siemens Hausgeräte, Coca-Cola, Ferrero, Procter & Gamble, Toshiba und Zalando.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.