PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 436276 (Schulz Electronic GmbH)
  • Schulz Electronic GmbH
  • Dr.-Rudolf-Eberle-Str. 2
  • 76534 Baden-Baden
  • http://www.schulz-electronic.de
  • Ansprechpartner
  • Stefan Dehn
  • +49 (7223) 9636-30

Kompakt und doch ein richtig "Großer"

Neue AC-Quelle von Pacific Power Source jetzt bei Schulz-Electronic

(PresseBox) (Baden-Baden, ) Der Stromversorgungsspezialist Schulz-Electronic präsentiert mit dem "118-ACX" das neueste Gerät des US-Herstellers Pacific Power Source, PPS. Die getaktete AC-Quelle gibt es in zwei Spannungsbereichen von 0-150 und 0-300 V bei einer Leistung von 1.800 VA. Vertriebsleiter Stefan Dehn: "Mit seiner Bauhöhe von nur zwei Höheneinheiten ist das 118-ACX immer dann erste Wahl, wenn es auf hohe Leistungsdichte ankommt." Dank der Leistungsumwandlung über eine Hochfrequenz-Pulsbreitenmodulation arbeitet das Gerät geräuscharm und effizient. Die neue AC-Quelle ist ideal für AC-Test-, Frequenzumwandlungs-, Labor- und Benchtop-Anwendungen mit einer oder zwei Phasen im unteren Leistungssegment.

Der Transienten- / Wellenformgenerator bietet eine Bibliothek mit 22 Wellenformen. Das Gerät arbeitet über den ganzen Leistungsbereich mit Frequenzen von 15 bis 1.200 Hz und einer Kleinsignal-Bandbreite von 5.000 Hz. Durch die interne "Selbstkalibrierungsschaltung, CSC", kann die Ausgangsspannung präzise mit 0,1 % Genauigkeit programmiert werden. Außerdem steht eine echte Effektivwertmessung (RMS) von Spannung, Strom und Leistung für Anzeigen und Aufzeichnungen zur Verfügung.

Durch die Ausstattung mit dem programmierbaren "UPC-1 Controller" wird die 118-ACX zu einer starken AC-Leistungsquelle und einem Leistungsanalysator gleichzeitig. Der "UPC-Controller" erleichtert in Verbindung mit dem großen LCD Display die Bedienung. In seiner fernsteuerbaren Variante bietet der Controller eine Bibliothek von 99 Standardpro-grammen sowohl für die statische als auch für die dynamische Transientenprüfung. Zum Standard gehören der einstellbare Current- und Current Protect Limit sowie ein Remote-Inhibit. Die programmierbare Ausgangs-Impedanz und harmonische Analyse werden optional angeboten.

Die Geräte können über Standardinterfaces wie RS-232 oder das optionale GPIB in jedes Laborsystem integriert und mit dem SCPI-Befehlssatz parametriert und gesteuert werden. Für die Programmierung über LabViewTM und LabWindowsTM stehen diverse Gerätetreiber zur Verfügung. Selbstverständlich ist das Gerät mit der leistungsfähigen PPS Software-Lösung UPC Manager kompatibel.