Projektmanagement-Software: factro erhält REST-API

Neuer Meilenstein in der Weiterentwicklung des PM-Tools

(PresseBox) ( Bochum, )
factro aus Deutschland gilt zwar noch als Geheimtipp unter den PM-Tools, der Underdog aus Bochum entwickelt sich aber zunehmend zu einer echten Alternative zu den US-Playern Asana, Trello & Co. Das neue Major-Release beinhaltet eine offene API-Schnittstelle.

Offene Schnittstelle ermöglicht Einbindung von Drittsystemen

Durch die neue factro Schnittstelle, eine sogenannte REST-API (Representational State Transfer – Application Programming Interface), öffnet sich das Bochumer Projektmanagement-Tool für andere Anwendungen. factro kann nun mit bestehenden Systemen vernetzt werden, um eine leichtere Zusammenarbeit zu ermöglichen.

„Die Core API ist der nächste Meilenstein für factro, der bei vielen Kunden und Interessenten ganz oben auf dem Wunschzettel stand. Mit der API entsprechen wir diesem Wunsch. Nun können unsere Nutzer factro noch intensiver in ihren Arbeitsalltag einbinden“, so Produktmanager Marvin Schuchert.

Lesender und schreibender Zugriff

Über die Schnittstelle können Nutzer Daten aus anderen Anwendungen importieren und in factro zusammentragen, aber auch der Daten-Export aus factro heraus ist möglich. Durch diesen Datenaustausch können alle Mitarbeiter und Tools auf einen Nenner gebracht werden.

Bisher manuell ausgeführte Prozesse können jetzt digitalisiert und automatisiert werden. So wird die Datenpflege vereinfacht, eine doppelte Datenhaltung entfällt. Fehler werden reduziert, Arbeitsschritte verringert und Aufwände gesenkt.

Technische Dokumentation der API

In der technischen Dokumentation erfahren Entwickler mehr über die factro API. Die Dokumentation ist interaktiv und zeigt mit Beispiel-Befehlen direkt, wie die API auf gewünschte Anfragen „antwortet“. Das macht die Integration noch einfacher und zugänglicher.

Die technische Dokumentation finden Sie unter https://cloud.factro.com/api/core/docs/.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.