Scheer BPaaS: Eine integrierte Prozessplattform für die SCHEERconomy

Maßgeschneiderte Prozesse und deren IT-Integration als "Business Process as a Service"

(PresseBox) ( Saarbrücken / Basel, )
Unter dem Motto "Eine integrierte Prozessplattform für die SCHEERconomy" bündeln Scheer Management, Beratungshaus und Anbieter des Scheer Process Tailors, und E2E Technologies, Anbieter der ersten prozess-orientierten Business Middleware E2E Bridge, ihre Produkte erstmals zu einer Business Process as a Service (BPaaS) Gesamtlösung. Das Erarbeiten maßgeschneiderter Geschäftsprozesse und deren Integration mit Cloud- und Legacy-Lösungen werden damit drastisch vereinfacht und beschleunigt. Die Lösung wird erstmals auf der CeBIT 2013 am Stand der Scheer Group (Halle 5, Stand D34) einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

Maßgeschneiderte Prozesse für Kunden und Partner zu entwickeln und mit bestehenden Informationsquellen innerhalb und außerhalb des Unternehmens anzureichern, ist eine große Herausforderung für das Zusammenspiel zwischen Fach- und IT-Abteilungen. Zu viele System- und Medienbrüche verhindern meist die schnelle Umsetzung der Projekte.

Mit der auf der CeBIT vorgestellten integrierten Prozessplattform für die SCHEERconomy zeigen Scheer Management und E2E einen äußerst effektiven Ansatz, um das Management von Prozessen über den gesamten Lebenszyklus hinweg zu vereinfachen und zu beschleunigen.

Die integrierte Lösung ermöglicht die Planung und Umsetzung in wenigen einfachen Schritten mit Hilfe der erstmals vorgestellten Scheer Process Apps und Activity Streams im Zusammenspiel mit der E2E Bridge. Dabei wird auch die direkte und kollaborative Ausführung von Prozessen auf mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablet-PCs ermöglicht. So können Unternehmen zum Beispiel maßgeschneiderte Beschaffungsprozesse "as a Service" über die Plattform für Kunden und Partner anbieten.

"Mit der Vorstellung der Scheer BPaaS Plattform machen wir einen wegweisenden Schritt hin zur nächsten Generation von Prozessplattformen", meint Stephan Prinzkosky, Geschäftsführer der E2E Technologies GmbH mit Sitz in Saarbrücken. "Zusammen mit Scheer Management bietet E2E eine durchgängige, transparente Prozesslösung von der Planung bis zur Ausführung."

Josef Bommersbach, Geschäftsführer der Scheer Management, ergänzt: "Mit der Einführung der Scheer BPaaS demonstrieren wir zusammen mit E2E die einzigartigen Synergieeffekte der Scheer Group. So ergeben sich zukunftsweisende Gesamtlösungen, welche die Prozesskompetenz der einzelnen Netzwerkunternehmen gebündelt in den Markt bringen."

Über E2E Technologies

E2E ist der Spezialist für prozessorientierte Business Middleware. Mit der E2E Bridge bietet E2E seinen Kunden eine einzigartige Plattform, um neue Business Anforderungen und die damit verbundenen technischen Veränderungen in der bestehenden IT-Infrastruktur transparent, schnell und kosteneffizient umzusetzen. Unterstützt durch die E2E Bridge behalten Sie die volle Kontrolle über den gesamten Lebenszyklus von der Anforderungsdefinition über die Entwicklung zur Qualitätssicherung bis hin zum störungsfreien Betrieb Ihrer Lösung. Das Unternehmen mit Firmensitz in Basel (Schweiz) ist mit seiner deutschen Tochter E2E Technologies GmbH in Saarbrücken firmiert und hat eine Niederlassung in Hamburg. E2E ist als Unternehmen der Scheer Group Mitglied des Scheer Innovation Networks.
Weitere Informationen zu E2E finden Sie unter e2ebridge.de, sowie auf facebook.com/e2ebridge und twitter.com/e2ebridge.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.