SBRS lädt Elektro- und Plug-in-Hybrid-Fähren an der deutschen Ostseeküste

(PresseBox) ( Dinslaken, )
Die Dinslakener Schaltbau-Tochter SBRS GmbH, spezialisiert auf Ladeinfrastruktur-Lösungen für Elektrofahrzeuge und Modernisierungsthemen bei Schienenfahrzeugen, hat einen weiteren Meilenstein in ihrer noch jungen Geschichte erreicht.

Die Schlepp- und Fährgesellschaft Kiel mbH hat SBRS mit der Lieferung der kompletten Ladeinfrastruktur für die neuen E- und Hybridfähren in Kiel beauftragt. Der Stapelhub des ersten Plug-in Hybridschiffs, der MS Gaarden erfolgte bereits am 14. Mai 2020 auf seiner Bauwerft Holland Shipyards. Darauf wird mit der künftigen MS Düsternbrook die erste vollelektrische Fähre in der Geschichte der SFK folgen. Sie wird dann mit einer Länge von 25 m und einer Breite von 6,50 m bis zu 140 Fahrgäste und rund 60 Fahrräder vom West- zum Ostufer befördern.

SBRS wird die komplette Turn-Key-Lösung für die Ladung der neuen Schiffe liefern, von den Hochleistungsschnellladestationen Typ LEM SLIM mit insgesamt 5 Ladepunkten über das Lastmanagement bis hin zum Visualisierungssystem "ChargeView".
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.