Rauchmeldesystem RMS

(PresseBox) ( Kolbingen, )
Der Rauchmelder RMS hebt sich durch seine überlegene Funktionsweise von bisherigen Rauchmeldern ab und macht das RMS-System einzigartig. Zwei optische Sensoren senden permanent einen Infrarotstrahl aus. Trifft der Lichtstrahl auf Rauchpartikel in der Luft, so wird er umgelenkt und das Rauchmeldesystem detektiert den Rauch. Gegenüber herkömmlichen, nach dem einfachen Streulichtverfahren arbeitenden, Rauchmeldern, welche in einer, aus der Decke heraus oder in den Kanal hinein ragenden, Detektionskammer den Rauch messen, findet beim RMS-System von Schako die Messung außerhalb des Gehäuses statt. Da das Rauchmeldergehäuse nicht von der Luft durchströmt werden muss, kann dieser Rauchmelder nicht so stark verschmutzen wie andere Melder, deren Messkammer einen Luftstrom erfordern. Sollte der Rauchmelder RMS-L doch einmal verschmutzen, lässt er sich ganz einfach durch das Abwischen der Frontscheibe reinigen.

Die Detektionssicherheit wird erhöht, da zur Funktion keine Mindestluftströme benötigt werden, somit kann der RMS-L auch ohne Luftströmung zum Einsatz kommen.

Aufgrund der Eigenüberwachung und der Messung des Verschmutzungsgrades reicht eine jährliche Wartung aus. Dies spart Zeit und Geld gegenüber anderen Rauchmeldern, die monatlich gewartet werden müssen. Zu dem resultiert aus der Eigenüberwachung eine hohe Manipulationssicherheit.

Ein wichtiger Pluspunkt für den Einsatz von Rauchmeldern ist die Erfassung von Kaltrauch. Gemäß etlichen Gutachten und Messungen kommen viel mehr Menschen durch Rauch zu Schaden als durch Feuer.

Der überarbeitete Kanalrauchmelder RMS-L kann nun sogar in Lüftungskanälen und Rohren ab einer Breite/Höhe bzw. einem Durchmesser von 100 mm eingesetzt werden. Die Möglichkeit kleine Lüftungsleitungen zu überwachen erhöht die Sicherheit für alle Gebäudeteile. Durch die Verwendungsmöglichkeit in kleinen Lüftungsleitungen sind die Kanalrauchmelder RMS-L von SCHAKO auch optimal geeignet für die Überwachung und Steuerung von Überströmklappen.

Der reduzierte Stromverbrauch bei den Deckenrauchmeldern RMS-D erlaubt die kleinere Dimensionierung der Notstromversorgungen. Dies verringert den Platzbedarf und schont Ressourcen.

Für besonders beanspruchte Bereiche wie z.B. Vollzugsanstalten ist der Rauchmelder RMSV zur Vermeidung von Vandalismusschäden am Einbauteil geeignet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.