Spatentisch in Utscheid: Scatec Solar beginnt mit dem Bau eines PV-Solarkraftwerk mit einer Kapazität von 2,5 MW

(PresseBox) ( Oslo, Regensburg, )
Scatec Solar, der weltweit tätige Anbieter von Solarenergie mit Sitz in Oslo und Regensburg hat mit dem Bau eines Solarparks mit 2,497 MW Gesamtleistung in Utscheid / Rheinland-Pfalz (nahe der Grenze zu Luxemburg) begonnen. Die Anlage, deren Netzanbindung im August 2011 geplant ist, wird eine Jahresproduktion von über 2,3 Millionen kWh erreichen, genug, um den Stromverbrauch von mehr als 600 Familien sicherzustellen. Wir freuen uns, diese öffentliche Ausschreibung gewonnen zu haben. Dies zeigt dass Scatec Solar qualitativ, kommerziell und bezüglich einer kurzfristigen zeitlichen Abwicklung äußerst wettbewerbsfähig ist. Scatec Solar gehört damit national und international zu den Topplayern in der Solarbranche, äußerten Raymond Carlsen, CEO und Joachim Altpeter, Managing Director Germany von Scatec Solar. Scatec Solar wird die Anlage als Generalübernehmer planen, bauen, in Betrieb nehmen und nach der Fertigstellung die Betriebsführung übernehmen, Projektentwickler ist die Firma COPCON. Der Solargenerator besteht aus mehr als 10.600 PV-Modulen von REC und Wechselrichtern von SMA mit einer Gesamtnennleistung von 2,497 MWp. Der Solarpark wird eine CO2-Einsparung von ca. 1,38 Millionen kg pro Jahr ermöglichen. Die Gemeinde Utscheid wird selbst der Betreiber sein und mit der Anlage mehr Strom produzieren, als sie mit ihren 400 Einwohnern verbraucht.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.