Filigrane Leuchten mit Dynamik und Poesie

SATTLER setzt auf geradlinige Formen, elegante Farben und Vielfalt in den Anwendungen

(PresseBox) ( Göppingen, )
Zur Light + Building 2018 unterstreicht SATTLER seine Innovationskraft in Sachen Design und Technik. Moderne hochwertige LED-Technik erlaubt zunehmend filigrane Konstruktionen der Leuchten, gleichzeitig entspricht die Farbwiedergabe (>90) höchster Qualität. Neue Oberflächen und Farben verleihen den geradlinigen Formen der SATTLER-Leuchten einen Auftritt von zeitloser Eleganz. Bestehende Leuchtenserien wurden durch Inhouse-Entwicklungen für neue Anwendungsbereiche erweitert, und aus der Zusammenarbeit mit externen Partnern sind Leuchten mit einer poetischen Qualität entstanden.

Palito – Ausbalancierte Asymmetrie spielt mit der Schwerkraft

Bei der Pendelleuchte Palito scheinen die Gesetze der Gravitation außer Kraft gesetzt. Stimmig ausbalanciert schwebt die asymmetrisch abgependelte Leuchte horizontal im Raum. Ein integriertes, fein justierbares Gegengewicht bringt sie in die gewünschte Position. Neueste LED-Technik in Kombination mit perfekt abgestimmten Linsen ermöglicht hohe Lichtwerte und einen optimalen Abstrahlwinkel. Gedimmt wird die Palito über eine dezente Gestensteuerung.

Als spannende Variante dieser Leuchtenserie tritt Palito Mikado auf. Die Dynamik sich kreuzender Linien korrespondiert mit der filigranen Struktur der Leuchtenstäbe. Die außergewöhnliche Wirkung des direkten und indirekten Lichtes macht diese Ausführung zu einem Lichtobjekt mit besonderem Reiz.

Fino – Filigrane Leuchtenkörper und hochwertige Oberflächen verleihen Eleganz Eine Leuchtenserie mit edlem Charakter ist die Fino in den Varianten als Steh- und Pendelleuchte. Auch ein Spot gehört dazu. Das elegante Erscheinungsbild wird durch den filigranen Leuchtenkörper geprägt. Der hochwertige Aluminiumtubus mit nur 22 Millimeter Durchmesser hat eine gebürstete Oberfläche in den Farben Bronze, Schwarz oder Champagnergold eloxiert oder glatt in Aluminium poliert. Verschiedene, kombinierbare Längen, Ein- oder Aufbauvarianten und ein optionaler Längsbaldachin eröffnen ein breites Anwendungsspektrum.

Der Fino Spot lässt sich als sehr reduzierter Deckenspot einzeln oder in Reihe angeordnet in die Raumarchitektur integrieren. Die Verstellbarkeit über das magnetische Kugelgelenk ermöglicht das Setzen gezielter Lichtakzente. Mit ikonischer Klarheit definiert die Fino Floor ihre Position im Raum.

Spilla – Traditionelles Handwerk formt natürliche Strukturen für poetisches Licht Aus edlem Porzellan gefertigt, zaubert die Spilla Licht mit natürlicher Poesie. Die Wandoder Deckenleuchte, die nach dem Design von Joerg Krewinkel entwickelt wurde und in traditioneller Handarbeit von der Porzellan Manufaktur Nymphenburg gefertigt wird, ist inspiriert von der Geometrie natürlicher Blütenstrukturen. In der Spilla verbinden sich handwerkliche Tradition und modernste LED-Technologie. Ob solitär oder in Gruppen positioniert – per Bluetooth-App gesteuert, hinterlässt die repräsentative Symbiose aus Kunst und Licht traumhafte Eindrücke.

Gioco – Harmonische Kombinationen folgen dem Goldenen Schnitt

Vollkommenheit in der Ästhetik durch die Gleichheit der Proportionen strebt die Leuchtenserie Gioco an, die in fünf Größen erhältlich ist. Ob in quadratischer oder rechteckiger Form kombiniert, die entstehende Leuchtenkomposition ergibt auf der Basis des Goldenen Schnitts immer ein harmonisches Gesamtgefüge.

Das durchgängige Konstruktionsprinzip der Gioco erlaubt ein hohes Maß an Flexibilität und kreativem Spielraum für unterschiedlichste Anwendungen mit direkter oder indirekter Lichtabstrahlung. Bei Bedarf ist die Gioco auch mit Zusatzfunktion erhältlich: Durch die Ergänzung des Acoustic-Sets mit hochwirksamem Schallabsorber lässt sich eine spürbare Verbesserung der gesamten Raumakustik erreichen.

Slim Delta – Die ausgefallene Delta-Form setzt Akzente im Raum

Filigran in der Konstruktion und außergewöhnlich in der Form präsentiert sich die Pendelleuchte Slim Delta. Die deltaförmige LED-Leuchte scheint nahezu schwerelos im Raum zu schweben. Die Lichtwirkung wird durch die Art des Lichtaustritts bestimmt, ob mit direkter Abstrahlung, oder seitlich nach innen strahlend. Als Lichtobjekt setzt die Slim Delta durch ihre ausgefallene Form zeitgemäß elegante Akzente in der Innenarchitektur. Eine stimmige Ergänzung in bestehende Interieurs ermöglichen die verschiedenen hochwertigen Oberflächen, unter anderem Aluminium poliert oder gebürstet sowie wärmere Ausführungen in Gold, Bronze, Kupfer oder Messing.

Avveni – Neue Ausführungen erweitern das Anwendungsspektrum

Bereits mehrfach wurde die Avveni für ihre Flexibilität und die daraus resultierenden, vielfältigen Einsatzmöglichkeiten ausgezeichnet. Nun erweitert die schlanke Pendant 1 die Leuchtenserie um eine minimalistische Komponente, die sowohl in privaten Umgebungen als auch in öffentlichen Räumen wie Restaurants eine gute Figur macht. Als Einzelleuchte oder in linearer Anordnung ist die Avveni Pendant 1 für den Einsatz über einem Esstisch oder Tresen prädestiniert.

Mit ihrer ungewöhnlichen, asymmetrischen Formgebung und individuell wählbarer Optik bietet auch die neue Pendant 4 viel kreativen Spielraum. Die Pendelleuchte mit vier flexibel einstellbaren Leuchtenköpfen zieht als Lichtskulptur die Blicke auf sich – und beleuchtet vorzugsweise Empfangstheken oder Tischflächen in eher kompakten Dimensionen.

Eine weitere Variante, die Avveni Brazo Wandleuchte, punktet mit der separaten Verstellbarkeit von Ausleger und Leuchtenkopf. Je nach Anwendung kann die Ausführung des Leuchtenkopfs getauscht werden. Die Varianten Flood und Spot bieten eine Lichtstreuung von 9° bis 60°.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.