YouTuber erhält ersten LifeScienceXplained-Preis

Mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung geht an den Molekularbiologen Martin Moder

(PresseBox) ( Göttingen, )
Das Coronavirus anhand einer Orange und Gewürznelken erklären: Für seinen YouTube-Kanal M.E.G.A. hat der promovierte Molekularbiologe und Wissenschaftsvermittler Martin Moder den erstmals vergebenen und mit 10.000 Euro dotierten LifeScienceXplained | Sartorius-Preis für neue Kommunikation erhalten. Der YouTube-Kanal setze auf vielen Ebenen Maßstäbe in der Wissenschaftskommunikation, und Moder gelinge das Kunststück, Klarheit und Verständlichkeit mit wissenschaftlicher Präzision zu vereinen, urteilte die Jury. „Sein Enthusiasmus für die Wissenschaft steckt an, sein Humor transportiert faktisches Wissen wie ein trojanisches Pferd in unsere Köpfe. Wir sind der festen Überzeugung: Gäbe es M.E.G.A. nicht, würde der Wissenschaftslandschaft etwas fehlen“, hieß es in der Begründung. Im Finale für den LifeScienceXplained | Sartorius-Preis für neue Kommunikation waren auch Jasmin Schreiber und Lars Otte. Schreiber erzählt in ihrem Buch „Abschied von Hermine“ anhand ihres verstorbenen Hamsters, wie wir auf die Welt kommen, was Altern eigentlich ist und was passiert, wenn wir sterben. Otte widmet sich mit dem Buch „Corona zwischen Mythos und Wissenschaft – Mit Tonic Water & Co. in 13 Experimenten die Pandemie verstehen“ verschiedenen Mythen rund um die Corona-Pandemie, die mit einfachen Experimenten zu Hause auf den Prüfstand gestellt werden können. Die Auszeichnung wurde am Sonntag im Rahmen des Abschlussabends des Göttinger Literaturherbstes zusammen mit dem NDR Sachbuchpreis auf dem Sartorius Campus in Göttingen vergeben. Der mit 15 000 Euro dotierte NDR Sachbuchpreis ging an Annette Kehnel für ihr Buch „Wir konnten auch anders. Eine kurze Geschichte der Nachhaltigkeit.“  

Der LifeScienceXplained | Sartorius-Preis für neue Kommunikation zeichnet junge Kommunikatorinnen und Kommunikatoren bis 35 Jahre aus, die die Funktionsweisen der Biotechnologie und die daraus resultierenden neuartigen medizinischen Anwendungsmöglichkeiten einem breiten Publikum auf besonders verständliche, innovative und kreative Weise näherbringen und erklären. Die Auszeichnung will damit den Austausch zwischen Wissenschaft und Gesellschaft zu aktuellen Themen der Life Sciences voranbringen und das Verständnis für die Lebenswissenschaften fördern.  

Die Jury für den LifeScienceXplained | Sartorius-Preis für neue Kommunikation bestand aus Inga Bergen, Unternehmerin und Expertin für Innovationen im Gesundheitswesen, dem Science-Slammer und Autor Dong-Seon Chang und der Tagesschau-Wissenschaftsredakteurin Anja Martini sowie Viola Priesemann, Physikerin am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation, und dem Präsidenten der Universität Göttingen, Metin Tolan. 

Weitere Infos unter sartorius.com/lifesciencexplained
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.