Sartorius übernimmt den Zellkulturspezialisten Xell AG

(PresseBox) ( Göttingen, )

Ausbau des Sartorius-Zellkulturmediengeschäfts mit Fokus auf Medien für Gentherapien und Impfstoffe
Deutliche Erweiterung der Kapazitäten für die Fertigung von Pulver- und Flüssigmedien


Das Life-Science-Unternehmen Sartorius hat über seinen Teilkonzern Sartorius Stedim Biotech den Zellkulturspezialisten Xell AG mit Sitz in Bielefeld, Deutschland, übernommen. Die Xell AG entwickelt, produziert und vermarktet Nährmedien für Zellkulturen, insbesondere zur Herstellung von viralen Vektoren, die bei Gentherapien und Impfstoffen zum Einsatz kommen. Überdies bietet das Unternehmen verschiedene Analytik-Services an, um Medienkomponenten zu charakterisieren und zu quantifizieren sowie die Medienrezepturen zu optimieren. 

Die Xell AG war bisher in Privatbesitz, beschäftigt rund 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und wird im Jahr 2021 voraussichtlich einen Umsatz von ca. 5 Millionen Euro bei starken Wachstumsraten und einer deutlich zweistelligen EBITDA-Marge erwirtschaften. Am Firmensitz wurde kürzlich eine sehr umfangreiche und hochmoderne Kapazitätserweiterung abgeschlossen. Die Vertragspartner einigten sich auf einen Kaufpreis von rund 50 Millionen Euro zuzüglich zweier Earn-Out-Komponenten, die von der Erreichung definierter Umsatzziele in den Jahren 2022 bis 2025 abhängig sind. 

"Mit dieser Akquisition erweitern wir unser aktuelles Medienangebot insbesondere um spezialisierte Medien für die Herstellung viraler Vektoren, aber auch im Bereich der Medienanalytik. Zugleich beschleunigen wir den Ausbau unseres Produktionsnetzwerks in diesem stark wachsenden Bereich", sagte René Fáber, Mitglied des Sartorius-Vorstands und Leiter der Sparte Bioprocess Solutions. "Ich begrüße das Xell-Team ganz herzlich bei Sartorius und freue mich auf die gemeinsame Arbeit in dieser intensiven Zeit." 

"Sartorius bietet mit einem starken Vertriebsteam und komplementären Produktportfolio eine hervorragende Plattform zur weiteren Expansion und wir freuen uns außerordentlich auf die gemeinsame zukünftige Entwicklung“, ergänzte Stefan Northoff, CEO der Xell AG.

Diese Veröffentlichung enthält Aussagen über die zukünftige Entwicklung des Sartorius Konzerns. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von diesen Aussagen abweichen. Sartorius übernimmt keine Verpflichtung, solche Aussagen angesichts neuer Informationen oder künftiger Ereignisse zu aktualisieren.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.