PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 461204 (SafeTIC AG)
  • SafeTIC AG
  • Floßwörthstraße 57
  • 68199 Mannheim
  • http://www.safetic-ag-schutz-vor-einbruch.de
  • Ansprechpartner
  • Jennifer Stahl
  • +49 (621) 842528-0

SafeTIC AG beteiligt sich an Entwicklung von Bekleidungsautomat UNIMAT

(PresseBox) (Mannheim, ) Der Textilhersteller Berendsen nutzt die biometrischen Lösungen von SafeTIC für sein Bekleidungsausgabesystem UNIMAT. Das neue System sorgt nach Meinung der SafeTIC AG für mehr Effizienz und eine deutliche Personalentlastung im Krankenhausbetrieb. Der Automat erkennt jeden Klinikmitarbeiter am Fingerabdruck und liefert automatisch die gereinigte und gebügelte Kleidung aus.

Hygiene, Sorgfalt und ein effizientes Zeitmanagement - diese Anforderungen spielen auch im Klinikalltag eine wichtige Rolle. Eine zentrale Bedeutung kommt dabei nicht zuletzt der Versorgung mit sauberer Dienstbekleidung zu, wie sie von Pflegern, Ärzten und dem übrigen Klinikpersonal täglich benötigt wird. Doch Reinigung, Lagerung, Bereitstellung und Pflege der Textilien sind oft zeit- und personalintensiv. Um an dieser Stelle wirksam Abhilfe zu schaffen, hat SafeTIC in Kooperation mit dem norddeutschen Textilunternehmen Berendsen UNIMAT entwickelt, ein System, das Ausgabe, Lagerung und Abgabe von Dienstbekleidung fast vollständig automatisiert.

Die Identifikation jedes Klinikmitarbeiters erfolgt bei UNIMAT zuverlässig anhand biometrischer Merkmale. Ein von SafeTIC entwickelter Touchscreen-Sensor erfasst den Fingerabdruck, stellt die Identität fest und transportiert Hemd, Overall oder Arztkittel zur Entnahme in den Ausgabeschacht. Hierbei kann der Nutzer über ein integriertes Auswahlmenü Typ, Größe und gegebenenfalls die Menge der gewünschten Bekleidung bestimmen. Für die schnelle automatische Erfassung durch UNIMAT ist in jedes Kleidungsstück ein RFID-Chip eingenäht (Radio Frequency Identification), der von der Hängeförderantenne ausgelesen werden kann. "Dank des Einsatzes der biometrischen Personenerkennung verläuft die Abgabe von Dienstkleidung über UNIMAT zügig und reibungslos", fasst Alexander Mandenge, Biometrie-Experte bei SafeTIC, die Vorzüge des Geräts zusammen.

Nach Abschluss des Vorgangs erhält der Klinikmitarbeiter eine Gutschrift und ist damit berechtigt, dem UNIMAT einen frischen Satz Dienstbekleidung zu entnehmen. Damit automatisiert und beschleunigt UNIMAT praktisch alle Abläufe, die bei der Lagerung, Bevorratung und Reinigung von Dienstkleidung relevant sind und sorgt so für eine spürbare Entlastung des Klinikpersonals. Die Abgabe von Bekleidung gestaltet sich dank automatisierter Check-In-Station ebenso unkompliziert. Die zu reinigende Wäsche wird durch einen Abwurfschacht in das System eingeführt, vom UNIMAT anhand des RFID-Chips erkannt und in einen transportablen Container befördert.

Weiterführende Informationen über UNIMAT und die Produkte der SafeTIC AG sind erhältlich unter www.safetic-ag-dienstkleidung-am-automat.de.

SafeTIC AG

Als einziges europäisches Unternehmen hat sich die SafeTIC AG auf Fingerabdruck- und Fingermorphologie-Erkennungssysteme spezialisiert. SafeTIC ist die europäische Nr. 1 im Bereich Unternehmenssicherheit - als Hersteller biometrischer Lesegeräte und Anbieter der europaweit meistinstallierten biometrischen Zugangskontrollen. Zudem ist SafeTIC Marktführer in den Bereichen Biometrie und Visio-Mobilität. Die SafeTIC AG ist in der gesamten Wertschöpfungskette von Sicherheitssystemen vertreten. Allein in Europa hat die SafeTic AG über 15.000 Kunden. Sitz der SafeTIC AG ist Mannheim.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.