PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 71404 (SafeNet, Inc.)
  • SafeNet, Inc.
  • 4690 Millennium Drive
  • MD 210 Belcamp
  • http://www.safenet-inc.com
  • Ansprechpartner
  • +49 89 173019 20

SafeNet als Lösungs-Anbieter für den elektronischen Pass in 14 Ländern ausgewählt

Hardware-Sicherheits-Module garantieren Einwanderungsbehörden Authentizität und Integrität der Daten

(PresseBox) (Belcamp, ) Die Einwanderungsbehörden von vierzehn Ländern, darunter Australien, Finnland, Frankreich, Island, Neuseeland, Hongkong, Singapur und Thailand, haben sich für die Hardware-Sicherheits-Module (HSMs) des Informationssicherheits-Spezialisten SafeNet entschieden, um künftig elektronische Pässe zu sichern.


Einwanderungsbehörden führen den E-Pass als präventive Maßnahme ein, um eine ordnungswidrige Immigration und unbefugte Veränderungen der Daten zu verhindern. Der Pass ist mit einem Chip ausgestattet, der persönliche Informationen, biometrische Identitätsmerkmale des Ausweis-Inhabers und eine digitale Signatur enthält. Digitale Signaturen sind eine anerkannte Technologie zum Schutz der Daten. Sie reduzieren das Betrugsrisiko und können folglich Pass-Diebstähle verringern.


Die Echtheit einer digitalen Signatur ist nur so vertrauenswürdig und sicher, wie der entsprechende Schlüssel für die Digitale Signatur. HSMs von SafeNet sind speziell angefertigte Hardware-Geräte, die die Schlüssel für Digitale Signaturen schützen. Die SafeNet HSM-Produktfamilie verfügt über eine Reihe von Hardware-Sicherheits-Lösungen für Anwendungen im Bereich der Digitalen Identität. Um die Integrität der Verschlüsselungs-Keys aufrecht zu erhalten, liegt der Schwerpunkt bei HSM-Produkten von SafeNet auf Hardware-basiertem Key-Management. Sensible Schlüssel kommen nur innerhalb der Sicherheitsgrenzen des Hardware-Sicherheits-Moduls zum Einsatz - sprich sie werden ausschließlich innerhalb dieser Grenzen erstellt, gespeichert und verwendet. Auf diese Weise vermeidet SafeNet jegliche Sicherheitskompromisse.


HSMs von SafeNet verfügen über erweiterte Funktionen wie direkte Hardware-to-Hardware-Datensicherung, rollenbasierte Administration, Mehr-Personen-Authentifizierung und Trusted-Path-Authentifizierung. Außerdem zeichnen sich die Hardware-Sicherheits-Lösungen durch nachweisbare Sicherheit und erfolgreiche Implementierungen in einigen der größten Public Key Infrastructures (PKIs) weltweit aus.


„Wir sind stolz, dass sich Einwanderungsbehörden weltweit für uns entschieden haben, um ihre E-Pass-Projekte zu sichern", so Ansgar Dodt, Director Business Development EMEA bei SafeNet. „Diese Tatsache verdeutlicht den guten Ruf unserer HSMs, die FIPS- sowie CC-validiert sind und für höchst mögliche Sicherheit stehen."


Der elektronische Pass mit biometrischen Identitätsmerkmalen ist der neue Standard für maschinenlesbare Reisedokumente. Hierzu standardisiert die International Civil Aviation Organisation (ICAO), eine Unterorganisaion der Vereinten Nationen, das Format der biometrischen Identitätsmerkmale. Außerdem legt die Vereinigung die Methoden fest, um die Daten auf den Chips der E-Pässe zu schützen. Damit die Angaben authentisch und integer sind, muss die ausgebende Behörde die Daten auf den Chips digital kennzeichnen. Wenn der Inhaber eines digitalen Passes einen Grenzübergang erreicht, gleicht der Grenzbeamte die persönlichen Informationen und die biometrischen Identitätsmerkmale, die auf dem Chip gespeichert sind, ab.

SafeNet, Inc.

SafeNet, Inc. (NASDAQ: SFNT) ist führender Anbieter im Bereich Informationssicherheit und verfügt über einen ganzheitlichen Ansatz mit Hardware, Software und Chips. Die Verschlüsselungstechnologien von SafeNet schützen Kommunikation, geistiges Eigentum und digitale Identitäten. SafeNet hat mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich Entwicklung, Einsatz und Verwaltung von Netzwerksicherheitssystemen für die öffentliche Verwaltung, Finanzdienstleistungsanbieter und große Unternehmen weltweit.
Zu den Kunden zählen Nokia, Hitachi, Fujitsu, Bank of Amerika, Adobe, Samsung, Texas Instruments oder das U.S. Department of Defense and Homeland Security.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.