SafeNet-Token mit AES-Verschlüsselung schützt vor unberechtigtem Datenzugriff

iKey 4000 unterstützt Unternehmen bei der Erfüllung des Sicherheits-Standards PCI DSS

Belcamp, (PresseBox) - Der Informationssicherheits-Spezialist SafeNet bringt mit dem iKey 4000 eine zuverlässige, Hardware-basierte Lösung zur Authentifzierung und Regelung des Datenzugriffs auf den Markt. Der USB-Token erfüllt die Anforderungen des PCI DSS (Payment Card Industry Data Security Standard) und kann zur VPN-Authentifizierung, E-Mail-Verschlüsselung, Speicherung digitaler Signaturen sowie für andere PKI-basierte Anwendungen genutzt werden. Der iKey 4000 ist ab sofort bei SafeNet-Partnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu einem Preis von 45 Euro inklusive nötiger Middleware und Mehrwertsteuer erhältlich.

Digitale Identitäten wie Passwörter, Verschlüsselungs-Keys, Zertifikate oder biometrische Daten bewahrt der iKey 4000 sicher auf. Damit hilft der Token die Anforderungen des PCI DSS zu erfüllen, der von Kreditkarteninstitutionen wie Visa International, MasterCard Worldwide und American Express vorgegeben wurde. Der Sicherheits-Standard umfasst eine Reihe von Maßnahmen zum Datenschutz bei Transaktionen mit Kreditkarten und muss von allen Unternehmen, die vertrauliche Kreditkarteninformationen verwenden, übertragen oder speichern bis Ende des Jahres umgesetzt werden. Wer die im Standard vorgegebenen Compliance-Kriterien danach nicht erfüllt, muss mit Geldstrafen rechnen.

USB-Tokens gehören außerdem zu den bevorzugten Methoden bei der Mitarbeiteridentifikation, da vertrauliche Informationen nie außerhalb des Sticks gespeichert werden und mit einer Zwei-Faktor-Authentifizierung geschützt sind. Bevor beispielsweise der Zugriff auf Daten im Netzwerk gewährt wird, muss sich der Anwender erst authentifizieren: Der Mitarbeiter gibt bei der Anmeldung am Netzwerk etwas ein, das er weiß (Passwort) und authentifiziert sich durch etwas, das er hat (Token). Durch die Zwei-Faktor-Authentifizierung stellen Unternehmen zuverlässig sicher, dass nur berechtigte Personen auf die im Netzwerk gespeicherten Daten zugreifen können.

Den globalen Standard für die Sicherheit von USB-Tokens, den SafeNet mit dem Vorgängermodell iKey 2032 gesetzt hat, übertrifft der iKey 4000 durch die AES (Advanced Encryption System)-Verschlüsselungstechnologie. Die Hardware-basierte Schlüsselerstellung und -speicherung und die Erstellung digitaler Signaturen funktioniert mit dem iKey 4000 äußerst sicher. Die USB-Tokens von SafeNet unterstützen PKCS#11, Microsoft CryptoAPI und Apple Native PC/SC für eine einfache Integration in bestehende Kundenapplikationen. Der iKey 4000 erfüllt die FIPS Level-3- und Common Criteria-Standards.

„Alle Unternehmen, die mit vertraulichen Kundendaten arbeiten, stehen unter hohem Druck, die Informationen zu schützen", erklärt Ansgar Dodt, Director of Sales Embedded Systems EMEA bei SafeNet. „Der iKey 4000 ist sicher, vielseitig einsetzbar und benutzerfreundlich und somit anderen Produkten im Markt voraus. SafeNet gibt Unternehmen mit diesem Token ein Werkzeug an die Hand, mit dem sie ihre Sicherheits- und Compliance-Kriterien problemlos erfüllen können."

Mehr Informationen zum iKey 4000 sind unter http://www.safenet-inc.com/ikey4000 erhältlich.

SafeNet, Inc.

SafeNet, Inc. ist ein führender Anbieter im Bereich Informationssicherheit. Das Unternehmen wurde vor mehr als 20 Jahren gegründet und stattet seine Kunden mit umfassenden Sicherheitslösungen aus. Die Verschlüsselungs-Technologien von SafeNet schützen Kommunikation, geistiges Eigentum und digitale Identitäten. SafeNet bietet ein breites Produktspektrum an, bestehend aus Hardware, Software und Chips. UBS, Nokia, Fujitsu, Hitachi, Bank of America, Adobe, Cisco Systems, Microsoft, Samsung, Texas Instruments, das U.S. Ministerium für Verteidigung und Homeland Security sowie U.S. Internal Revenue Service und viele andere Kunden vertrauen auf die Sicherheitslösungen von SafeNet. Im Jahr 2007 privatisierte Vector Capital SafeNet. Weitere Informationen stehen bereit unter: http://www.safenet-inc.com Editor's Note: SafeNet is a registered trademark of SafeNet, Inc. All other trademarks are the property of their respective owners.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Sicherheit":

Was sich durch die DSGVO bei Online-Werbung ändert

Die Da­ten­schutz-Grund­ver­ord­nung (DSG­VO) ent­hält kei­ne spe­zi­el­len Re­ge­lun­gen für Wer­bung. Das be­deu­tet aber nicht, dass kein Hand­lungs­be­darf be­steht, im Ge­gen­teil. Wer On­li­ne-Wer­bung nutzt, muss ei­ni­ges prü­fen, um sich auf die Da­ten­schutz-Grund­ver­ord­nung vor­zu­be­rei­ten. Ei­ne gro­ße Rol­le spielt da­bei die Fra­ge nach der Ein­wil­li­gung oder ei­ner an­de­ren Rechts­grund­la­ge.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.